Cannabis Aktien – der grosse Reibach?

Cannabis Aktien – der grosse Reibach?2018-07-10T11:53:21+00:00

Cannabis AktienCannabis ist weltweit auf dem Vormarsch und damit auch die Möglichkeit damit Geld zu verdienen. Eine Möglichkeit zu investieren sind Cannabis Aktien. Wir erklären hier die Hintergründe zu den Cannabis Aktien, wie sie funktionieren und ob es sich jetzt lohnt zu investieren. Ausserdem werfen wir wir nicht nur einen Blick auf die Marihuana Aktien, sondern auch die ETFs.

In immer mehr Teilen der Welt wird Marihuana nämlich legalisiert, wenn auch manchmal nur für medizinische Therapien oder zu Forschungszwecken. Aber angebaut werden muss es ja auch dafür. Deshalb steigt der weltweite Anbau an legalem Cannabis auch immer weiter an und auch der Verkauf von Cannabis nimmt immer mehr zu. Zudem gibt es da ja auch noch die Hanfprodukte, die nur einen ganz geringen THC-Gehalt haben, der keinen Rausch auslösen kann. Und diese Hanfprodukte sind fast überall legal als Lebensmittel, Kosmetikprodukte und mehr zu haben. Auch dafür muss natürlich Cannabis angebaut werden, wenn auch Industriehanf und nicht das konventionelle Hanf, das man für die Rauschgewinnung benötigt. Und genau dieser weltweite Boom beim Cannabis sorgt dafür, dass auch bei Cannabis-Unternehmen immer häufiger Aktiengesellschaften gegründet werden, die dann an die Börsen gehen oder aber außerbörslich im OTC-Handel gesteckt werden. Cannabis Aktien sind daher auch keine Seltenheit mehr. Aber was genau verbirgt sich dahinter? Lohnen sich Investitionen in Cannabis Aktien und gibt es Risiken, wenn man sein Geld in Marihuana Aktien steckt?

Cannabis Aktien: eine blutjunge Branche

Donald Trump hat die Wahl gewonnen – das  berührt natürlich auch die Branche für Cannabis, für Hanfprodukte und damit einen stark wachsenden Markt in Amerika. Dort geben bekanntlich immer mehr Bundesstaat Marihuana frei, mindestens für die medizinische Anwendung, in einigen Fällen wie in Washington und Colorado sogar f