Deutsche Cannabis Aktie / Deutsche Cannabis AG

Deutsche Cannabis Aktie / Deutsche Cannabis AG2018-02-07T10:28:51+00:00

Deutsche Cannabis Aktie

Die Deutsche Cannabis AG ist ein Unternehmen, genauer gesagt eine Aktiengesellschaft, die bereits 1999 gegründet wurde. Als Private-Equity- Beteiligungsgesellschaft befindet sich die Deutsche Cannabis Aktie aber erst seit 2014 wirklich im Aufbau. Das ist natürlich nicht wirklich verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der Cannabis-Markt hierzulande nun auch noch recht jung ist und sich ebenfalls im Aufbau befindet. Zumal dabei natürlich anzumerken ist, dass in Deutschland bislang ja auch nur der Markt für medizinisches Cannabis reguliert wurde. Die Aktien der Deutschen Cannabis AG sind an der Frankfurter Wertpapierbörse im Börsensegment General Standard für den regulierten Markt notiert. Mit einem Mark Kapital von 13,3 Millionen Euro steht das Unternomen dort. Rund 6,26 Millionen Aktien hat die Deutsche Cannabis AG dabei ausgegeben.

Von Film und Musik zum Cannabis

Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1999, allerdings damals nicht im Bezug auf irgendwelche Cannabisangelegenheiten. Die heutige Deutsche Cannabis AG wurde in München nämlich zunächst als F.A.M.E. Film & Medien Entertainment AG gegründet und hatte sich damals darauf spezialisiert, eine Aktiengesellschaft für „Produktion, Handel und Verleih von Ton-, Film-, Internet-, Video- und Musikprodukten und sonstigen audiovisuellen Medienprodukten alle Art“ zu sein. Nachdem diverse Verluste eingefahren wurden, wurde 2002 die Auflösung der Gesellschaft von Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen. Daraufhin wandte man sich den erneuerbaren Energien zu, um unter diesem Deckmantel an der Börse agieren zu können. Dafür wurde der Firmensitz dann auch schlussendlich nach Berlin verlegt, bis 2013 die Zahlungsunfähigkeit folgte und die F.A.M.E. AG einen Insolvenzantrag stellte, der aber aufgrund von einem überraschenden Zahlungseingang schon wenig später wieder zugezogen wurde. Im Prinzip wird damit der Grundstein für die Deutsche Cannabis Aktie gelegt. Denn daraufhin hat sich die Unternehmensführung durch den Cannabis Boom in den USA dazu entschlossen, selbst auch dem Fokus auf den Bereich der Hanfwirtschaft zu legen. 2014 folgte so die Umbenennung der F.A.M.E. AG in die Deutsche Cannabis AG. 2015 wurde dann bereits das erste Investment bei der Cannabis-Beteiligungsgesellschaft ManhattanCannaFund LLC in Florida in den USA getätigt und nur ein Jahr später folgte dann die nächste große Investition. 2016 hat sich die Deutsche Cannabis Aktie nämlich die Mehrheitsbeteiligung am Hamburger Start-up CannyPets GmbH gesichert. Dieses Hamburger Unternehmen hat sich auf hanfhaltige Tiernahrung spezialisiert und möchte Verbrauchern solche Nahrung für ihre Tiere anbieten.

Mit Standort in Hamburg – Das Tor zur Welt

Die Deutsche Cannabis AG hat zwar ihren offiziellen Firmensitz in Berlin, aber auch ein Standort in Hamburg. Diese Stadt gilt ja bekanntlich als das Tor zur Welt, weswegen die Deutsche Cannabis Aktie diesen Standort sicherlich auch nicht umsonst gewählt hat. Unter folgender Adresse kann man das Unternehmen in Hamburg daher erreichen:

Deutsche Cannabis AG
Poppenbüttler Hauptstr. 3
22399 Hamburg

Homepage

Die Deutsche Cannabis Aktie ist eine Beteiligungsgesellschaft – Man kann sich also auch daran beteiligen

Der regulierte Markt für Cannabisprodukte wächst auch in Deutschland zunehmend und ist nicht nur im Rest der Welt auf dem Vormarsch. Genau das hat die Deutsche Cannabis AG natürlich auch entdeckt. Kein Wunder also, dass sich diese Beteiligungsgesellschaft genau in diesem Gebiet einbringt und somit auch dafür sorgt, dass sich jeder mit einer Aktienbeteiligung bei der Deutschen Cannabis Aktie ebenfalls an diesem Boom beteiligen kann beziehungsweise genau davon profitieren kann. Das Unternehmen mit diesem Boom auch gerne den Green-Rush, in Anlehnung an den Gold-Rush. Schließlich wächst die Branche rasant und wird natürlich auch finanziell gesehen immer größer. Die Deutsche Cannabis AG investiert dabei natürlich nicht überall, was so gerade eben aus dem Boden gestampft wird. Selbstverständlich überprüft und beobachtet das Unternehmen den Cannabis-Markt genau und dessen Unternehmen. Nur so lassen sich nämlich sinnvolle Beteiligungen tätigen, diesen eben auch für die Aktionäre rentabel sind. Dass also noch mehr Beteiligungen an weiteren Unternehmen der Cannabis-Branche folgen werden, ist also nur eine Frage der Zeit. Die Deutsche Cannabis Aktie setzt schließlich auch auf Fortschritt und Unternehmenswachstum, was sicherlich auch nur dann zu erreichen ist, wenn weitere Beteiligungen folgen, dieser nicht nur der Deutschen Cannabis AG viel einbringen werden, sondern auch den Anteilseignern.

Deutsche Cannabis Aktie / Deutsche Cannabis AG
4.3 (86.67%) 3 votes

Aus statistischen Gründen verwendet diese Webseite anonymisierte Cookies. Wenn Sie unsere Webseite nutzen stimmen Sie dem zu. Ok