Belüftungssets und Klimatisierung für den Indoor Hanfanbau

Belüftungssets und Klimatisierung für den Indoor Hanfanbau2017-09-22T14:55:18+00:00

Belüftungssets und Klimatisierung Cannabis Pflanzen produzieren wie alle Formen der Botanik Sauerstoff. Dies geschieht durch die Pflanze selbst, welche Kohlendioxid aus der Luft filtert, den Kohlenstoff mit Hilfe der Photosynthese abtrennt und dadurch zum Wachstum nutzt. Danach wird der überschüssige Sauerstoff wieder an die Umgebung abgegeben. Wir benötigen beim Hanf Anbau im Innenbereich, also Indoor, für diesen Prozess ausreichend Lichtenergie. In der Nacht wird Sauerstoff aufgenommen und Kohlenstoff produziert, hier ist ausreichend Frischluft für ein kontinuierliches Wachstum wichtig, schließlich müssen Pflanzen genau wie Menschen genügend Luft zum Atmen haben. Ein Belüftungsset ist außerdem unbedingt notwendig zur Abtransport der Wärme, die von den sehr heißen Lampen produziert wird sowie um Schimmelbildung an den Cannabispflanzen zu vermeiden.

Was für verschiedene Belüftungssets zur Belüftung- und Klimatisierung gibt es?

Für kleine Hobbygrower und Selbstversorgersysteme wie Growboxen und Kästen, aber auch für die Aufzucht von vielen Hanfpflanzen in größerem Maßstab, besteht der einfachste Aufbau aus einem Ventilator der die Luft absaugt, einem Verbindungsrohr sowie einem Aktivkohlefilter. Dieser filtert Keime, Erreger und – ganz wichtig für den Indooranbau von Cannabis – auch die Gerüche. Es bieten sich zwei Lüftertypen für die maschinelle Ent- und Belüftung von Growboxen an Zum einen Axialventilatoren, die vielleicht am meisten eingesetzten Ventilatoren, welche ähnlich einem Flugzeugpropeller vergleichbar die Luft in Richtung der Propellerachse befördern und sich durch einen geringen Stromverbrauch auszeichnen, diese sind gerade beim Indooranbau für Anfänger und für den schmalen Geldbeutel äußerst beliebt. Axialventilatoren arbeiten fast geräuschlos sowie stabil und wärmeresistent. Eine andere Möglichkeit bieten sogenannte Radial Ventilatoren, welche  mit einer Zentriefuge die Luft nach außen pressen und im Gehäuse verdichteten. Diese Technik ist besonders für größere Anlagen mit vielen Cannabispflanzen geeignet.

Junge Hanfpflanzen: Die Zöglinge brauchen die besten Wachstumsbedingungen um sich gut und gesund entwickeln zu können. Hier ist es äußerst wichtig, extreme Schwankungen bei den Temperaturen zu vermeiden, allerdings ist diese Gefahr in einer Growbox leider recht groß. Durch eine ausreichende Lüftung im Gewächshaus verhinderst Du Spannungsrisse in den Stängeln der Pflanzen und förderst ein gesundes und “buschiges” Wachstum. Da Cannabis wie jedes Gewächs über die Blätter Feuchtigkeit an die Luft abgibt, muss diese unbedingt abtransportiert werden, damit die enorm wichtige relative Luftfeuchtigkeit in der Growbox oder dem Growschrank nicht zu hoch wird. Bereits bei einer Luftfeuchtigkeit von besteht 70% Schimmelgefahr und der Verlust der Hanf Ernte droht.

Belüftungssets für die Belüftung beim Indooranb