Growlampen: Verwendung, Sets und Angebote

Growlampen: Verwendung, Sets und Angebote2017-09-22T14:53:28+00:00

GrowlampenDie Cannabispflanze ist eine der ältesten landwirtschaftlichen Kulturpflanzen und wird seit Jahrhunderten in Mutter Erde´s freier Natur angebaut. Dabei erhielt der Indoor Anbau seine Berechtigung erst in den letzten 100 Jahren, als im Zuge des weltweiten Kreuzzuges gegen Cannabis die Möglichkeiten zum Outdooranbau stark eingeschränkt wurden. Zugleich hat gerade der das Hanf züchten Indoor und die Verfeinerung der darauf beruhenden Techniken bessere Erträge und potentere Cannabissorten hervorgebracht. Die Unterschiede zwischen Indoor und Outdoor sind nicht nur für den potentiellen Hanfbauern wichtig, sondern auch für den Kiffer selbst. Die Umwelt- und Wachstumsbedingungen von Cannabis beeinflussen das Ergebnis enorm. Hier muss immer eine Entscheidung her! Der Outdoor Anbau von Cannabis kann Dir wirklich große Ernten einbringen, er ist allerdings abhängig von einem guten und sicheren Spot und dem passenden Wetter. Für den Anbau drinnen liegen die Vorteile in einem geringeren Risiko, dazu bist Du unabhängig vom Wetter. Das Steuern von Temperatur, Licht und Feuchtigkeit ermöglicht dir die vollständige Kontrolle und “Überwachung” vom Aussetzen der Samen bis hin zur Ernte. Und genau hier spielen die Systeme für die Beleuchtung, die Growlampen, beim Anbauen von Cannabis eine wichtige Rolle.

Welche Growlampen stehen für Hanf Anbau zur Verfügung?

Die Auswahl der richtigen Growlampen ist durchaus eine der wichtigsten Entscheidung beim Indooranbau. Ohne die passenden Leuchtmittel wird es Probleme bei der Photosynthese. dem “Stoffwechsel” der Pflanzen, geben. Dieser Prozess wandelt Lichtenergie in chemische Energie um, welche die Pflanze für ihr Wachstum nutzt. Von entscheidender Bedeutung ist hierbei das Chlorophyll in dem die Photosynthese stattfindet: Je mehr Licht Deine Pflanzen erhalten, umso mehr Nährstoffe können diese verarbeiten und in das Wachstum stecken! Wir erhalten höhere Erträge, mehr THC in den Blüten (Buds) und gesündere Pflanzen. Cannabis kann Indoor mit geeignetem Growmlampen wie Leuchtstoffröhren (LSRs), Energiesparlampen (ESLs), Natriumdampflampen (NDLs), Halogen-Metalldampflampen (MHs) und speziellen Pflanzen-LEDs (Leuchtdioden) angebaut werden. Für Indoor Cannabisanbau bietet der Markt die unterschiedlichsten Ausführungen und Modelle an Growlampen mit unterschiedlicher Wattzahl und Lumen (Basisgröße der Lichtstärke). Vor allem das richtige Farbspektrum des Lichtes ist für den erfolgreichen Grow entscheidend.

Im Cannabis Lampenladen

Hier mal zur Übersicht die wichtigsten Beleuchtungssysteme/Growlampen:

  • Leuchtstoffröhren (LSRs)

Da Cannabispflanzen in der Wachstumsphase eine intensive Lichteinstrahlung nicht verwerten können, benutzt man häufig LSRs, da diese preiswerter im Verbrauch und Anschaffung sind.

  • Energiesparlampen (ESL)

ESLs, auch Kompaktleuchtstofflampe genannt, ist eine Niederdruck-Gasentladungsröhre, die an der Innenseite mit einem fluoreszierenden Leuchtstoff beschichtet ist. Leuchtmittel dieses Types beinhalten bereits das sogenannte Vorschaltgerät am hinteren Ende.

  • Natriumdampflampen (NDLs)

NDLs sind sogenannte Gasentladungslampe bei denen elektrischer Strom durch ein Gas fliest.

  • Leuchtdioden (LEDs)

LEDs nutzen Festkörperhalbleiter-Energie um Licht zu erzeugen.

Welches Leuchtmittel ist für welche Phase der Entwicklung geeignet?

Für die sogenannte Stecklingsphase n