Cannabis Rezepte: Hanf zum kochen und backen

Cannabis Rezepte: Hanf zum kochen und backen2018-11-25T15:27:47+00:00

cannabis rezepteHaschisch und Marihuana sind nicht einfach nur prima zum Rauchen geeignet, auch in Speisen und Getränken finden die Hanfprodukten Verwendung. Gerade die Konsumenten von Cannabis als Medizin greifen hier zu, es gibt eine Unmenge an Cannabis Rezepte, Aufgüssen und Nahrungsmitteln für alle möglichen Einsätze in der Küche. Während allerdings in Amerika, wo die Hanf Legalisierung riesige Fortschritte macht, in den entsprechenden Stores bereits Space Kekse und vieles mehr erhältlich ist, musst Du dich hierzulande bis auf weiteres noch selbst bemühen. Aber gut, leckere Rausch Plätzchen zu backen oder eine Weed Pizza zu belegen, das kann jeder und wir wollen mal genauer schauen, was bei der Verwendung von Cannabis zum Kochen und Backen zu beachten ist.

Warum Cannabis überhaupt essen und trinken?

Für manchen Kiffer ist das eine wichtige Entscheidung, vor allem dann, wenn bestimmte Konsumformen etwa wegen einer Erkrankung nicht so vorteilhaft sind. Andere Leute hingegen mixen diese Möglichkeiten oder gönnen sich den recht unterschiedlichen Rausch, wobei gerade an Feiertagen Cannabis häufig gebacken, gekocht und getrunken wird. Ein bisschen erinnert das an den berühmten Gänsebraten zu Weihnachten und die Herstellung etwa von Marihuana Keksen gehört oft einfach dazu, egal ob nun Ostern oder ein anderes Fest gefeiert wird. Und natürlich machen Cannabis Rezepte immer Laune, zumal sich die Dosierungen prima selbst festlegen lassen. Wer den Hanf und seine Wirkung schätzt, der kann zudem selbst anbauen und bekommt dann sowohl auf dem Backblech wie dann auf dem Teller die bestmögliche Qualität garantiert. Nicht zuletzt sind Cannabis Rezepte aber auch eine Chance u