Cannabis / THC – Rund um Hanf & Co2018-07-10T12:01:11+00:00

Cannabis / THC – Rund um Hanf & Co

Cannabis THC – Rund um Hanf & Co

Es gibt keine Rauschdroge, die auf der einen Seite extrem populär und verbreitet ist, zugleich aber mit jeder Menge Vorurteilen zu kämpfen hat wie Cannabis: Das unspektakuläre Kraut der Hanfpflanze, gleich ob nun als getrocknetes Marihuana oder als gepresster Haschisch konsumiert, dient hunderten Millionen von Menschen als Mittel zur Entspannung, zur Inspiration, zum schlichten Berauschen und wir befinden uns nun endlich auch juristisch betrachtet in einer Phase des Wandels.

Hanf war viele Jahrzehnte verboten, ist es in den meisten Ländern immer noch, doch haben diese Beschränkungen und Gängeleien wenig gebracht und selbst große Staaten wie die USA und Kanada folgen nun dem Trend hin zu einer Cannabis Legalisierung. Deutschland und überhaupt Europa werden hier bald nachziehen und das sind gute Nachrichten für die Freiheit, für Demokratie und Selbstbestimmung. THC wirkt! Der Staat als patriarchaler Onkel Doktor, der alles besser weiß und vorschreibt, ist ein Auslaufmodell und es lohnt sich, dieses eigentlich recht simple Gewächs namens Hanf schon mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Drogenkonsum für alle: Was bei THC prinzipiell zu beachten ist

  • Weltweit rauchen, essen, trinken mehr als eine halbe Milliarde Menschen Hanf und dessen Produkte
  • Verbote und Kriminalisierung haben nichts bewirkt, das Interesse an einer Alternative zu Tabak und Alkohol ist unverändert hoch und immer mehr Leute probieren Cannabis
  • Die ersten Schritte hin zur Legalisierung sind sichtbar und nicht mehr aufzuhalten
  • Hanf bietet ein breites Spektrum an Wirkungen und Konsumformen
  • Neuste Studien bringen Aufschluss über Langzeitfolgen, Gefahren, zugleich aber auch Chancen in der Medizin und auf vielen anderen Gebieten
  • Die Hanfpflanze lässt sich relativ leicht selbst anbauen, wobei bis auf weiteres noch Vorsicht wegen der restriktiven Gesetzeslage angebracht ist

Legalisierung von Cannabis: Ein Silberstreif am Horizont

Wer genau hinschaut, der kann auch im verknöcherten Deutschland die ersten Schritte hin zu einer Freigabe von Marijuana, zu einer umfassenden Legalisierung erkennen. Auch wenn hierzulande die Bierlobby dank Oktoberfest und Reinheitsgebot über große Macht verfügt, zugleich aber auch in der Politik vor allem erzkonservative, selbsternannte Erzieher sitzen – es tut sich was und die jüngst beschlossenen Maßnahmen zur Übernahme der Kosten für Schwerkranke durch die Krankenkasse ziehen eine ganze Reihe von positiven Entwicklungen mit sich.

Die Bundesregierung in Form des Gesundheitsministeriums ist nun nämlich gezwungen, Marihuana zu erforschen, zu verstehen und das führt zwangsläufig im Zusammenspiel mit anderen gesellschaftlichen Entwicklungen zu einer schon bald veränderten Beurteilung von Haschisch und Marihuana. Sind die Wirkungen und Nachwirkungen verstanden, nachgewiesen, erfasst, dann lassen sich bestimmte Probleme leicht lösen. So gilt es seit Jahren als schwierigster Knackpunkt unter Juristen, wie Cannabis im Blut abgebaut wird und welche Folgen eine Legalisierung für das Fahren von KFZ haben könnte. Intensive Forschungen von Seiten des Staates werden neue Erkenntnisse liefern und am Ende steht die Freigabe der Droge, zumindest in einem bestimmten gesetzlichen Rahmen.

Nachrichten zur Hanf Gesetzgebung

Cannabis in der Medizin

Wirkung von THC und die Frage nach dem High

Als wichtigster Bestandteil von Marihuana wirkt das THC auf das menschliche Gehirn, das für diesen Rausch im Laufe der Zeit und Evolution eigene Rezeptoren ausgebildet hat. Es hängt stark von der Sorte ab, wie Ihr Euch fühlt, aber grundlegend lässt sich Hanf in Indica Sorten und Sativa Formen unterteilen. Erstere sind eher für einen ruhigen, entspannten Rausch geeignet, während Sativa Cannabis belebend wirkt, aktivierend und deshalb gern in geselliger Runde zum Einsatz kommt. Die Langzeitfolgen sind noch nicht ausreichend bekannt und natürlich bestehen wie bei jeder Droge gewisse Risiken vor allem für Jugendliche, was aber bei einer Legalisierung von Cannabis durchentsprechende Vorschriften berücksichtigt werden sollte.

Anbau von Cannabis: Hobbygärtner herzlich willkommen!

cannabis anbau

Als Nutzhanf wächst das Gras auf unseren Feldern, allerdings ohne Wirkungsgrad und mit ein wenig Umsicht und Sorgfalt kann jeder diese Pflanze anbauen. Cannabis Anbau geht Indoor, also mit Lampe, Topf und Ventilator, es geht aber auch Outdoor mit der Hilfe von Mutter Natur. Beide Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile und wir stellen Euch die Grundlagen zum Cannabisanbau, die wichtigsten Tricks und Tipps vor, und Ihr könnt dann ganz nach Belieben fantastische Hanfpflanzen heranziehen. Aber immer dran denken: Noch ist das illegal und Ihr solltet stets sehr vorsichtig agieren, egal ob Indoor oder Outdoor Anbau von Cannabis bevorzugt wird.

Formen von Cannabis: Namen sind Schall und Rauch?

Nein, nicht so direkt, aber natürlich trifft das deutsche Sprichwort recht gut den Umstand, dass Cannabis in erster Linie geraucht wird und damit als blauer Dunst in der Luft sich auflöst. Doch ist das eben nicht alles, sondern der Hanf wird und wurde schon immer auch als Samen etwa in Speisen verwendet, es gibt Cannabisöl, Hanf Tee und die Zubereitung wie auch der Konsum selbst können unterschiedlicher nicht sein.

Übrigens: Marihuana sind die getrockneten, meist auch fermentierten Blüten der Cannabispflanze. Haschisch ist das Harz aus den Spitzen der Blüten und es dient auch als Grundlage für das Cannabisöl. Ihr solltet das stets im Hinterkopf behalten, denn die Berichterstattung über Hanf wirft oft alle Bezeichnungen durcheinander und das trägt nun wirklich nicht zum Verständnis der Droge bei!

Konsumformen von Cannabis: Rauchen, backen oder einfach trinken?

Berühmt ist selbstredend der Joint, also die Hanfzigarette, und daneben wird Marihuana in einer Bong geraucht, im Eimer, Erdloch oder in der Wasserpfeife, was dann auch eine ganz unterschiedliche Intensität bei der Wirkung nach sich zieht. Das gilt gleichfalls für Haschischkekse, Marihuana – Kakao oder eben das Haschischöl und den Hanftee. Wir stellen Euch die simplen, die komplizierten und die besonders starken Formen vor und mit etwas Übung und Lust am Probieren werdet Ihr garantiert die passsende Weise im Umgang mit Haschisch und Marihuana finden.

Cannabis kaufen: Noch nicht möglich, dafür gibt es aber alles andere im Headshop oder im Netz!

Bisher könnt Ihr Cannabis nur auf kriminell organisierten Seiten kaufen und setzt Euch damit einem Risiko aus. Entweder kauft Ihr das Gras also beim Dealer oder Ihr baut es selbst an und in vorzüglicher Doppelmoral erlaubt der deutsche Staat bis auf die Samen selbst den Verkauf von allen Utensilien für den Hanfanbau wie auch für den eigentlichen Cannabiskonsum.

Cannabis Zubehör und Hanfsamen

Wer heute in Ruhe eine Tüte rauchen möchte, der kann das auch und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Legalisierung von Cannabis auch in Deutschland umfassend durchgesetzt wird – habt Geduld!

Rechtlicher Hinweis
Diese Webseite hat einen rein informativen Charakter. Sie stellt keine Anleitung beziehungsweise Aufforderung zum Konsum, Anbau oder Verbreitung illegaler oder legaler Drogen dar. 

Das Cannabis Magazin

Cannabis Aktien

Cannabis / THC – Rund um Hanf & Co
4.9 (98.88%) 89 votes

Aus statistischen Gründen verwendet diese Webseite anonymisierte Cookies. Wenn Sie unsere Webseite nutzen stimmen Sie dem zu. Ok