THC Nachweisbarkeit – Cannabis in Haaren, Urin, BlutWir behandeln hier die THC Nachweisbarkeit, bei einer ärztlichen Untersuchung. Dazu werfen wir einen Blick auf den Aufbau des THC im Körper und im Urin. Ebenso betrachten wir die Cannabis Nachweisbarkeit in Haut und Haaren, werfen einen Blick auf die rechtliche Seite und schauen, ob es Tricks gibt die Zeit der Nachweisbarkeit zu verkürzen.

THC Nachweisbarkeit – wie lange ist Marihuana nachweisbar?

Der Hauptwirkstoff im Cannabis, THC, kann beim Menschen durch verschiedene Methoden nachgewiesen werden. Sowohl im Blut wie auch in Urin, Haut und Haaren können die Abfallprodukte der  Tetrahydrocannabinol-Verbindung oder der reine Wirkstoff messbar sein. Je nach Nachweisverfahren unterscheiden sich die Zeiträume, während derer Rückstände entdeckt werden können.  Die Grundlage für den Einsatz einer bestimmten Methode richtet sich zum einen nach dem Grund für den Nachweis und zum anderen danach, wie lange der Proband auf die Einnahme von THC kontrolliert werden soll. In der Mehrzahl der Fälle ist die Untersuchung des Drogenkonsums bei Führung eines Fahrzeugs im Straßenverkehr der Hauptgrund, dass es zu einem Drogentest auf Cannabis beziehungsweise THC kommt. Hier spielt vor allem der direkte Nachweis des Wirkstoffes im Blut eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ob ein eventueller Führerscheinentzug in Betracht gezogen werden kann. Für die Untersuchung eines längeren Zeitraums, ob eine Person in den letzten Tagen und Wochen einen Joint geraucht hat, eignet sich vor allem der Test auf THC und seine Abfallprodukte über die Ausscheidungen im Urin. Die THC Nachweisbarkeit über die Haut oder die Haare galten lange Zeit als sicher, kamen allerdings in den letzten Jahren immer mehr in den Verruf, da nicht auszuschließen ist, dass sie völlig falsche Ergebnisse liefern können.

 

Wie baut sich das THC im Körper auf?

Beim Genuss eines Joints gelangt das THC innerhalb weniger Minuten in die Blutbahn und baut den Wert dabei kontinuierlich auf. Je nachdem wie stark die verwendete Menge des Cannabis oder die physiologische Verfassung des Konsumenten ist, schwanken die im Blut messbaren Werte des Tetrahydrocannabinol zwischen 100 und 300 Nanogramm pro Milliliter Blutplasma. Dieses Plasma entsteht nach der Ausfilterung der roten Blutzellen, die für den Sauerstoffaustausch von enormer Bedeutung sind. Nach einigen Stunden hoher Konzentration sinkt jedoch der THC-Spiegel im Blut ab und es werden nur noch Werte von bis zu 15 Nanogramm je Milliliter Plasma nachweisbar.

Die Anreicherung von THC im Körper

Beim regelmäßigen Konsum von Cannabis ist jedoch zu bedenken, dass sich das THC nach und nach anreichert und somit weitaus länger im Körper nachweisbar sein kann als beim einmaligen Genuss. Die Stoffwechselprodukte des Tetrahydrocannabinol können im Urin durchaus mehrere Tage oder sogar über Wochen ermittelt werden. Dies ist vor allem für Dauerkonsumenten von entscheidender Bedeutung, da hier mit einer längeren Abstinenz gerechnet werden muss, bevor ein Drogentest negativ ausfällt. Eine weitere Zunahme des THC beziehungsweise seiner Abfallprodukte im Körper, geschieht durch die Anreicherung im Fettgewebe, in denen Reservoire gebildet werden. Durch den langsamen Rückfluss dieser Verbindungen zurück ins Blut und damit später als Ausscheidung im Urin, ist ein Nachweis bei Dauerkonsumenten auch über Wochen hinweg möglich.

THC Nachweisbarkeit – alle Infos!

THC Nachweisbarkeit im Labor

Wusstest Du, dass…

  • … der Bluttest für THC nur auf richterliche Anweisung gegen deinen Willen erfolgen darf?
  • … das THC bis zu 24 Stunden nach einem Joint noch im Blut nachgewiesen werden kann?
  • … das der Bluttest als einziger beweisen kann, ob du unter Drogeneinfluss gefahren bist?

Achtung: Die Dauer der Cannabis Nachweisbarkeit im Körper richtet sich nach verschiedenen Gesichtspunkten aus. Dabei spielen die Dauer, die Regelmäßigkeit und die Menge des konsumierten THC in den letzten Wochen eine große Rolle. Ebenfalls gibt es große Unterschiede zwischen einzelnen Personen und dem Abbau der betreffenden Substanzen. Als Regel gilt, dass bei Dauerkonsumenten die Nachweiszeit erheblich länger ist als bei Gelegenheitskiffern.

Wie lange ist Cannabis im Blut nachweisbar?

THC Nachweisbarkeit in Harare, Urin, BlutDie Aufnahme des THC in die Blutbahn bedarf nur weniger Minuten und dabei steigt die Konzentration des Wirkstoffes sehr schnell an und schwächt sich im Verlaufe der nächsten Stunden wieder stark ab. Als Richtwert gilt bei einem Joint, je nach Menge des verwendeten Cannabis nach dem Abklingen, etwa 15 Nanogramm je Milliliter Blutplasma. Bei einem Bluttest kann das Tetrahydrocannabinol je nach Empfindlichkeit des verwendeten Messverfahrens und der aufgenommen Menge des Wirkstoffes bis zu 15 Stunden nachgewiesen werden. Bei sehr starken Genuss sogar bis zu 24 Stunden. Deutliche Unterschiede bei den Zeiträumen der Messbarkeit hängen auch von den Rauchgewohnheiten des Konsumenten ab. Als Faustregel gilt hier, je länger und regelmäßiger der Genuss andauert umso länger ist die THC Nachweisbarkeit gegenüber Gelegenheitsraucher oder der einmaligen Verwendung. In verschiedenen Untersuchungen mit Dauer- und Gelegenheitsprobanden wurde das betreffende Blut bis zu zwei Tage nach dem Konsum auf THC und seine Stoffwechselprodukte wie THC-COOH und 11-OH-THC untersucht. Bei der Gruppe der eher selten zu Cannabis greifenden Personen waren nach der 24-Stundenschwelle keinerlei chemische Verbindungen im Zusammenhang mit Tetrahydrocannabinol auffindbar.

Dauerkonsum von Cannabis und THC Nachweisbarkeit

Jedoch wurde ebenfalls festgestellt, dass die THC Nachweisbarkeit bei Dauerkonsumenten um das Doppelte erhöht ist. So können bis zu 48 Stunden nach dem letzten Joint das THC und seine Stoffwechselprodukten aufgespürt werden. Hier lagen die gemessenen Werte im Bereich zwischen 1,3 und 6,4 Nanogramm pro Milliliter Blutplasma. Die langlebigste Verbindung aus dem THC, das THC-COOH, wird dabei von allen Stoffen am langsamsten abgebaut und ist mit entsprechenden Nachweisverfahren in manchen Fällen auch nach 48 Stunden noch zu finden. Der Bluttest zu THC stellt den einzigen wirksamen Test dar, mit dem der aktuelle Konsum festgestellt werden kann Alle anderen Formen sind eher dafür geeignet herauszufinden, wie stark und lange der Genuss von THC des Konsumenten ist und ob es sich um einen Gelegenheits- oder Daueranwender handelt.

Wie lange ist THC im Urin nachweisbar?

Der Nachweis über den Konsum von Cannabis oder Mariuhana im Urin wird hauptsächlich über das Spaltungsprodukt des THC, die THC-COOH-Verbindung durchgeführt. Das ursprüngliche Tetrahydrocannabinol wird innerhalb einiger Stunden nach und nach in THC-COOH und 11-OH-THC umgewandelt. Dabei steigt die Konzentration von THC-COOH im Urin stark an und bleibt auch über längere Zeit als beispielsweise im Blut deutlich messbar. Aus diesem Grund wird beim Drogentest mit Urin auf Cannabis hauptsächlich nach diesem Stoffwechselprodukt gesucht. Auch bei Messungen im Urin, gibt es genauso wie bei den Blutuntersuchungen gravierende Unterschiede bei der Langlebigkeit der Substanzen im Körper zwischen Dauer und Gelegenheitskonsumenten. Bei einem einmaligen Genuss eines Joints beträgt die Dauer für die Cannabis Nachweisbarkeit im Urin drei bis fünf Tage. Beim regelmäßigen, dauerhaften Genuss wird dieser Zeitraum jedoch auf bis zu vier Wochen ausgedehnt. Dies sollte vor allem bedacht werden, wenn eine MPU mit regelmäßigen Drogentest ansteht. Die exakte Dauer der THC Nachweisbarkeit ist bei jedem Menschen unterschiedlich, pegelt sich aber meist in den genannten Bereichen ein. Hier spielen sowohl die Intensität des Konsums der betreffenden Person wie auch die körperliche Verfassung und der Anteil des Fettgewebes am gesamten Körper eine Rolle.

Wie lange ist Cannabis im Speichel nachweisbar?

Sollte irgend (unwissender) Richter auf Drängen eines eifrigen ebenso unwissenden Staatsanwalts ausgerechnet eine Speichelprobe auf Cannabis anordnen, dann hast Du zumindest gute Karten: Die vor allem im Straßenverkehr verwendete Methode kann THC am kürzesten nachweisen und der Hanf ist im Speichel längst nicht so präsent wie im Urin oder im Blut. Daher gelten hier weit relaxtere Grenzwerte:

  • Einmaliger Konsum bis zu 24 Stunden
  • regelmäßiger Konsum bis zu 72 Stunden
  • sehr starker regelmäßiger Konsum bis zu 1 Woche Nachweisbarkeit von Cannabis im Speichel.

Es gibt übrigens einen Kaugummi mit Namen Clear Choice Oral Clear, der reinigt deine Mundschleimhaut innerhalb von weniger als einer Minute vollständig von Rückständen nach dem Kiffen, aber das auch nur bis zu einer halben Stunde!

THC Nachweisbarkeit Tabelle und Cut-off Werte
THC / THC-COOH URIN BLUT
THC (einmaliger Konsum) einige Stunden 15 bis 24 Stunden
THC (regelmässiger Konsum) bis 24 Stunden bis 48 Stunden
THC-COOH (einmaliger Konsum) 3 bis 5 Tage 3-7 Tage
THC-COOH (regelmässiger Konsum) bis zu 3 Monate bis zu 3 Monate
Cut-off bei THC & THC-COOH 25 ng/ml 10 ng/ml

 

Etwas anderes gelagert ist das bei einem Haartest – siehe etwas weiter unten im Artikel. Dort beträgt der Cut-off 0.02 μg.

Alle Angaben in der Tabelle sind ohne Gewähr. Die Angaben können je nach Dauer des Konsums, Menge und körperlicher Verfassung des Konsumenten zum Teil stark variieren. Haartests sind nicht berücksichtigt, da ein Konsum hier über viele Jahre nachgewiesen werden kann – mehr dazu unten im Artikel!

Ein kleiner Tipp: Solltest Du einmal die unbeliebte Bekanntschaft mit einer MPU und dem dazugehörigen Drogentest machen, dann gibt es einige Möglichkeiten das Ausspülen zu beschleunigen. Du solltest in jedem Fall während dieser Zeit viel trinken, bis zu 1,5 Liter zusätzlich sind möglich. Das verdünnt den Urin und damit auch die Konzentration des THC.

Angst vor dem Drogentest? Zuhause selbst prüfen!

Es gibt doch heutzutage (fast) nichts mehr im World Wide Web, was es nicht zu kaufen gibt. Wer sich den doch für den einen oder anderen peinlichen Gang in die Apotheke oder zum Arzt sparen möchte, der kann auf einen “Home-THC-Test” zurückgreifen. Die sind zwar nicht ganz so genau wie ein Labortest – doch kann der “Deliquent” vor einem anstehenden Drogentest um einiges Besser schlafen, wenn er/sie weiss, dass im Eigentest das Ergebnis negativ ausgefallen ist.

TOP THC Test Bezeichnung Beschreibung Preis Anschauen
1 Drogentest Cannabis von Drug-Detect Drogentest Cannabis von Drug-Detect 10 Teststreifen (Cut-off: 25 ng/ml) Der Drogentest Cannabis von Drug-Detect ist ein Drogentest auf dem Markt, der ganz einfach zu handhaben ist und die Ergebnisse innerhalb von fünf Minuten anzeigt. Das Ablesen dieser Resultate ist dabei kinderleicht. Zudem ist eine ausführliche Produktbeschreibung enthalten, die alles erklärt und somit diesen Drogentest zu einem guten Helfer macht. Die Übereinstimmung mit GC/MS ist bis zu 99 Prozent genau und zeigt somit Werte, die auch bei Referenzmethoden im Labor erzielt werden. Der Drogentest Cannabis von Drug-Detect kommt mit zehn Teststreifen (Cut-off: 25 ng/ml), sodass nicht nur ein Test auf Cannabis gemacht werden kann. ab 11.90 € Top Empfehlung Amazon
2 ACE Drogentester  ACE Drogentester 4 in 1 – 2 x Schnelltest Der ACE Drogentester 4 in 1 ist ein Allrounder. Auf sechs unterschiedliche Drogenarten kann der Drogenschnelltest reagieren. So kann er für den Nachweis von THC, AMP, OPI, MDMA, Met und COC eingesetzt werden und liefert dann innerhalb von fünf Minuten das Resultat ab. Als persönlichen Schnelltest kann der ACE Drogentester 4 in 1 daher ideal genutzt werden, um eine Oberflächenanalyse und einen Drogennachweis zu erbringen. Qualitativ hochwertig ist der Drogentester aus dem Hause ACE zudem auch noch. Im Lieferumfang sind zwei eingeschweißte Testkassetten vorhanden, die jeweils eine Einwegpipette enthalten. Dazu ist eine Flasche Fließmittel dabei und natürlich eine ausführliche Gebrauchsanleitung. Die Durchführung des Drogenschnelltests ist grundsätzlich sehr einfach. ab 19.99 € Amazon
3 Drogentest Multi 6 Drogentest Multi 6 – Bestimmung von 6 Drogenarten (Cut-off: 50 ng/ml) Der Drogentest Multi 6 ist nicht nur zuverlässig, sondern auch schnell durchgeführt. Die Handhabung ist ganz einfach und verlässliche Resultate bringt dieser Drogentest bereits nach fünf Minuten. Das Ablesen ist dabei kinderleicht. Sechs verschiedene Drogenarten können mit dem Drogentest Multi 6 nachgewiesen werden. Die Übereinstimmung mit GC/MS liegt zudem bei bis zu 99 Prozent. Den internationalen Standard nach SAMHSA/NIDA liefert der Drogentest Multi 6 bei den Nachweisgrenzen ebenfalls. Damit ist dieser Test zur Drogenbestimmung gut geeignet, um Drogen nachzuweisen oder einen Verdacht auf Drogen zu widerlegen. Der Drogentest Multi 6 ist, je nach Lagerung, mindestens zwischen sechs und 24 Monate haltbar. ab 6.90 €  Amazon
4 Schnelltest Drug-Detect  Drogentest Cannabis (Mariuhana / Haschisch / THC) – Schnelltest Drug-Detect – 25 Teststreifen  (Cut-off 150 ng/ml) Mit dem Schnelltest Drug-Detect ist ein zuverlässiger Drogentest für Cannabis auf dem Markt. Dieser Drogentest hat dank seiner ausführlichen Produktbeschreibung eine ganz einfache Handhabung. So können die Tests schnell durchgeführt werden. Schließlich dauert es auch nicht länger als fünf Minuten, bis das Resultat auf den Teststreifen erscheint und sicher ist, ob Marihuana / Haschisch / THC konsumiert wurde. Gleich 25 Teststreifen werden beim Schnelltest Drug-Detect mitgeliefert, sodass 25 Mal getestet werden kann. Die Übereinstimmung mit GC/MS liegt bei diesem Drogentest bei bis zu 99 Prozent und kommt damit den Referenzwerten in einem Labor gleich. Die Haltbarkeit des Schnelltests liegt zwischen zehn und 18 Monaten, wobei darauf geachtet werden sollte, dass die Teststreifen bei einer Temperatur zwischen zwei Grad Celsius und 30 Grad Celsius gelagert werden.  ab 29.90 € Amazon
5 ACE Drogentest-Kit Drugcup Enterprise  ACE Drogentest-Kit Drugcup Enterprise für Betriebe, Vereine, Organisationen und Eltern Das Drogentest-Kit Drugcup Enterprise von ACE bietet gute Möglichkeiten, um Drogenkonsum nachzuweisen. Ursprünglich zusammengestellt für Betriebe, die ihre Mitarbeiter auf Drogen testen möchten, damit der Standard bei der Arbeitssicherheit gewährleistet ist, wird dieser Drogentest auch von Vereinen, Organisationen und sogar von Eltern gerne genutzt. Das liegt unter anderem daran, dass dieser Drogentest von ACE eine einfache Handhabung aufweist und man ihn quasi intuitiv nutzen kann. Das Ablesen der Resultate ist leicht und diese erscheinen schon nach wenigen Minuten eindeutig. Das ACE Drogentest-Kit Drugcup Enterprise kommt als Set und enthält fünf Drogentester (-cups), ein Infobooklet, Poster und eine ausführliche Beschreibung. Zudem weist dieser Drogentest mit etwa 1,5 Jahren bis zwei Jahren eine gute Haltbarkeit auf. ab 48.57 € Amazon
Der Wischtest – Cannabis Nachweis über die Haut

Der Nachweis über die Haut ist der wahrscheinlich erste Test auf Cannabis, mit dem der betroffene Konsument in Kontakt kommt. Vor allem bei Verkehrskontrollen hat sich der sogenannte Drogenwischtest mittlerweile als recht zuverlässiges Instrument herausgestellt. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um einen Drogentest, der auf mehrere Substanzen anspricht, darunter Cannabis, Kokain, Amphetamine, Opiate, Methadon und Benzodiazepine. Durch einfaches Abwischen von Schweiß, meist auf der Stirn des Betreffenden, lässt sich ohne große Schwierigkeiten herausfinden ob eine Person in den letzten Stunden höchstwahrscheinlich Drogen genommen hat. Für Cannabis liegt die Dauer der THC Nachweisbarkeit in diesem Verfahren bei ca. 12 – 24 Stunden nach dem letzten Genuss. Gleichzeitig ist dieser Test allerdings kein exakter Nachweis über die Einnahme, sondern nur ein Indiz, so dass bei einer Polizeikontrolle im Straßenverkehr ein nachfolgender Bluttest zwingend notwendig ist. Nur dadurch kann ermittelt werden, ob tatsächlich in den letzten Stunden THC in den Körper gelangte oder nicht.

Rechtlich betrachtet ist dieser Test also kein hundertprozentig zuverlässiges Verfahren, wie der Blut- oder Urintest.

Cannabis Nachweisbarkeit in den Haaren

Ähnlich verhält es sich auch beim Testen der Haare auf THC und Stoffwechselprodukte. Die Substanzen des Cannabis können in Haaren und Haarwurzeln über sehr lange Zeiträume nachgewiesen werden. Bis zu ein halbes Jahr später ist derart die rechtlich-wirksame THC Nachweisbarkeit gegeben. Bei der tatsächlichen Feststellung, ob eine Person in der letzten Zeit Cannabis konsumiert hat, ist der Haartest nach und nach als äußerst unzuverlässig eingestuft worden. So können Fremdkontaminationen durch den Kontakt mit einer Person, die in den letzten Stunden THC konsumiert hat, durch die Übertragung von Schweiß oder durch die Haare streichen, am Ende bei diesen Verfahren falsche Ergebnisse liefern. Aus diesem Grund werden sie deshalb heute kaum noch eingesetzt.

Der Haartest wird zumeist verlangt, wenn ein langfristiger Cannabis Konsum nachgewiesen werden sollen, wie zum Beispiel bei einer MPU. Als Faustregel gilt 1 cm Haare entsprechen 1 Monat – die Haare wachsen von den Wurzeln aus, dies bedeutet, dass das THC beziehungsweise die Abbaustoffe aus den Haaren herauswachsen.

THC Nachweisbarkeit beim passiven Hanfkonsum

Wer nun Abstinenz nachweisen soll, der wird mit entsprechenden Methoden kontrolliert und es ist wichtig, in dieser Zeit auch keine geringen Mengen Hanf einzunehmen. Es gibt aber auch Fälle, da schlägt ein Drogentest aus obwohl die Betroffenen schwören, kein Cannabis konsumiert zu haben! Aber ist es möglich, etwa durch passives Kiffen einen THC-Grenzwert im eigenen Körper zu überschreiten? Werden wir auch bekifft und damit vorgeblich fahruntüchtig, wenn wir einfach nur in den Dampfwolken auf einer Party sitzen und feiern?

Offenbar ist das möglich, da die sogenannte Passivexposition Cannabis sowohl THC im Blut wie auch im Urin nachweisbar macht! Allerdings sind die Berichte hierzu äußerst unscharf, es geht um stundenlang ungelüftete, von schweren Schwaden durchzogenen Zimmer und um Kiffer, die von Eimer bis Bong vor allem auf die richtig dicken Hanf-Geschütze setzen. Da berichten Leute schon mal von Husten oder von Reizungen der Schleimhäute, aber ob die Wirkstoffe passiv auch aufgenommen werden, wenn wir draußen sitzen oder öfters lüften, bleibt dahingestellt.

Interessant ist dazu eine Studie der Universität Jena: Probanden hingen mehrere Stunden in einem ziemlich flankieren Coffee Shop in den Niederlanden ab und wurden im Anschluss auf THC im Blut und im Urin getestet. Nur innerhalb der ersten Stunden nach dem Aufenthalt erreichten die Werte ein kritisches Moment, allerdings ließ sich die THC-Konzentration nur sehr schwierig überhaupt nachweisen und die Forscher meinten, dass wohl kaum jemand der Teilnehmer bei einem Drogentest durchgefallen wäre. Damit erscheint es eher unwahrscheinlich, sich passiv so weit zu bekiffen, dass es zu einem problematischem THC Gehalt kommt – wer hier ohne Grund in Verdacht gerät, sollte mit dem Anwalt zusammen auf wirklich aussagekräftigen Tests bestehen, die werden dann negativ ausfallen.

Rechtliche Bedeutung der THC Nachweisverfahren für den Führerschein

Für die Bewertung und mögliche Strafe eines Führerscheinentzuges spielen von allen genannten Nachweisverfahren für Cannabis vor allem der Blut- und Urintest eine entscheidende Rolle. Der Bluttest gibt sehr schnell und zuverlässig darüber Auskunft in welcher Menge und in welchem Zeitraum zuletzt THC in den Körper aufgenommen wurde. Hierbei geht es darum direkt nachzuweisen, dass der letzte Konsum vor wenigen Stunden erfolgte und somit von einer akuten Fahruntüchtigkeit auszugehen ist. Wird hierbei der Schwellwert von einem Nanogramm THC oder seiner Stoffwechselprodukte überschritten, so hat dies Auswirkungen auf den Führerschein. In den meisten Fällen wird hier die Strafe mit einem Monat Fahrverbot angesetzt, insoweit es sich um die erste Auffälligkeit handelt. Im Wiederholungsfall oder bei stark erhöhten Blutwerten können auch 3 Monate Verbot und eine anschließende medizinisch-psychologische Untersuchung folgen.

Bei der sogenannten MPU spielt der Urintest bei der Cannabis Nachweisbarkeit die bedeutendere Rolle, da hier über einen langen Zeitraum der Cannabiskonsum überwacht werden kann. Wenn vom Richter ausgegangen wird, dass die betreffende Person auch in Zukunft THC zu sich nehmen wird, wird von ihr erwartet über einen gewissen Zeitraum drogenfrei zu sein. Dies wird durch regelmäßige Urintests überwacht, bei denen der Verlauf und der Abbau des THC im Körper überprüft werden. In diesem Fall kann der Zeitraum bis sämtliche THC-Verbindungen aus dem Körper gespült wurden mehrere Wochen andauern. Hier ist ein sauberes Endergebnis zwingend notwendig zum Rückerhalt des Führerscheins.

Unzulänglich, aber nicht unzulässig

Der Wischtest ist für die Polizei eines der wichtigsten Mittel um festzustellen, ob ein Verdacht auf Drogenkonsum berechtigt sein könnte oder nicht. Allerdings ist dieser nicht in der Lage, die genaue Menge und den Zeitpunkt des letzten Gebrauchs von Cannabis zu bestimmen oder zwischen einer Fremdkontamination und dem eigenen Gebrauch zu unterscheiden. Jedoch kann der Drogentest auf Grund des erhärteten Anfangsverdachts ein wichtiges Indiz sein, um eine Blutprobe zur Bestimmung des THC-Gehalts im Blut anordnen zu können.

Ein Tipp zum Schluss: Es gibt zahlreiche Hinweise und vorgebliche Tricks, um THC vor Tests schnell auszuspülen. Wundertränke, Pillen und Tinkturen werden da angepriesen, aber deren Wirksamkeit ist nirgendwo nachgewiesen. Wir raten hier zur Vorsicht, vieles ist absoluter Humbug und so sollten vor allem viel Wasser und klassische Spülgetränke wie Grüner Tee oder auch Brennnesseltee eingesetzt werden, eine Gewähr ist das aber niemals!

In diesem Beitrag ist all unser Wissen und jeder der sich die Zeit nimmt, den Artikel vollständig und aufmerksam durchzulesen, wird in 99.99 % der Fälle die Antwort auf seine Frage finden. Zudem befindet sich in unserem Team kein Arzt, kein Anwalt, kein Polizist, kein Richter und zum Glück auch kein Politiker. Von daher können wir Fragen nach “Bin ich clean nach x-Wochen” oder “Was muss ich erwarten” nicht beantworten, sondern nur Vermutungen anstellen – bitte nehmt also Abstand davon, das ist sinnlos! Diese Webseite ist keine ärztliche oder anwaltliche Beratung und unsere Antworten sind lediglich die Meinung des Teams, um die Diskussion aufrecht zu erhalten und haben keinerlei rechtliche Bindung.