X-Haze Cannabis ist eine geniale Hybride, die genetisch zu 60 Prozent aus Sativa-Genen besteht und zu 40 Prozent aus Indica-Genen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass X-Haze Hanfsamen und Pflanzen Merkmale von Sativa und Indica mitbringen, und das in einem ziemlich ausgewogenen Verhältnis.

Gute Cannabissorte für das Indoorgrowing

Mit X Haze Cannabis hat man eine Sorte gefunden, die sich vor allem für das Indoorgrowing besonders gut eignet. Denn bei der Indoorzüchtung lassen sich die idealen Wachstumsbedingungen für die X Haze Cannabispflanze gut simulieren. Genügend künstliches Licht, das die Sonne imitiert, regelmäßiges Bewässern und die Zufuhr von ausreichend Nährstoffen sind nämlich die Voraussetzungen, damit diese Hanfpflanze drinnen auch gut wächst. Und genau diese Voraussetzungen können die meisten Grower, vor allem diejenigen mit viel Erfahrung, auch beim Indoorgrowing bieten. So wächst die Haze Hanfpflanze drinnen sicherlich sehr gut und man kann zudem auch immer noch ganz individuell eingreifen, um das Wachstum noch mehr zu unterstützen.

X-Haze Hanfsamen sind für das Outdoor Growing geeignet

XHaze Cannabis gehört schon zu den Cannabissorten, die etwas empfindlicher sind. So reagiert die X-Haze Hanfpflanze bei falscher Behandlung sehr sensibel, was sich dann darin niederschlagen kann, dass der Ernteertrag nicht ganz so gut ausfällt. Insbesondere die klimatischen Bedingungen spielen bei dieser Cannabissorte eine sehr große Rolle. X-Haze Cannabis mag es gerne warm und bevorzugt daher eher ein mediterranes Klima beim Anbau im Freien. In guten Sommern, die schön lang und warm sind, kann X-Haze Cannabis auch hierzulande einigermaßen gut draußen angebaut werden. Zu große Wetterumschwünge sollten dabei allerdings nicht vorhanden sein, da X-Haze diese nicht wirklich verträgt.

 

X-Haze Seeds

Für den Sativa-Enthusiasten

Die X Haze Hanfsamen sind für Fans von aktivierenden Cannabissorten sehr zu empfehlen. Das Gras verleiht einen inspirierenden Rausch, der sich nicht negativ auf die Bewegungsfreude auswirkt. Mit einem High betonenden Zustand vollgepackt mit Glücksgefühlen fungiert das Marihuana als ein natürlicher Stimmungsaufheller. Cannabiszüchter sollten allerdings ein wenig Erfahrung mitbringen, um den Pflanzen beim Innenanbau optimale Bedingungen zu bieten. Als Anfänger ist von X-Haze Samen abzuraten nicht nur die Feinheiten beim Anbau können zu Problemen führen auch die lange Blütezeit ist nicht unbedingt einsteigerfreundlich.

X-HAZE Hanfsamen Hybrid etwa 60% Sativa, 40% Indica
Blütezeit ~ 65 bis 80 Tage
Ertrag Indoor ~ 350 – 500g/m²
Pflanzenhöhe Indoor ~ 80 cm bis 120 cm
Ertrag Outdoor ~ 1000g/Pflanze
Pflanzenhöhe Outdoor ~ 200 cm bis 300 cm
THC-Gehalt ~ 16-18% – mittel
Gesamteindruck Erfahrung erforderlich

X-Haze Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Klassiker!

Wer es raus hat mit der Cannabiszucht, wird sich über seine X-Haze Ernte garantiert freuen. Der Ertrag kann sich sehen lassen mit bis zu einem halben Kilogramm pro Quadratmeter. Klar, es gibt größere Ausbeuten, aber nur selten ein derart schmackhaftes Endprodukt mit großartiger Wirkung und von auserlesenem Geschmack. Ambitionierte Züchter können sich mit X Haze Seeds eine wirklich außergewöhnliche Cannabissorte in die Vorratskammer legen.

Blütezeit dauert schon lange bei X-Haze Hanfsamen und Pflanze

Bis zu 80 Tage, manchmal vielleicht doch ein paar Tage mehr, kann die Blütezeit der Cannabissorte X-Haze betragen. Damit zeigen sich bei der Blütezeit vor allem die Sativa-Gene sehr deutlich. Schließlich kennt man oft von Sativa-Sorten eine lange Blütezeit. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und auf die Ernte der X-Haze Hanfpflanze kann man sich somit also noch ein bisschen erfreuen. Ungeduldig sollte man dabei natürlich nicht sein, da sich die Erntezeit nun einmal auch nicht erzwingen lässt. Gibt man der X Haze Hanfpflanze die Zeit, die sie benötigt um richtig groß zu werden, dann nimmt sie auch eine tolle Statur an. Dicke und dicht aneinanderliegende Buds, die einen leichten kristallartigen Überzug haben, gibt an der X Haze Cannabispflanze in großer Menge. Daher kann man beim X Haze Cannabis auch bis zu 500 Gramm pro Quadratmeter herausholen. Und dieser Ernteertrag ist schon nicht so schlecht.

Neue Energie tanken mit X-Haze

Mit X Haze Cannabis bekommt man einen tollen Rausch, der den ganzen Körper und Geist betrifft. Zum Couch-Potato mutiert man dabei aber nicht. Vielmehr zieht einen die Wirkung von X-Haze Cannabis von der Couch runter. Denn X-Haze Cannabis wirkt sehr aktivierende und zugleich vitalisierend. Um auf Partys wieder wach zu werden und die Nacht durchzufeiern, kann XHaze Cannabis daher gut genutzt werden. Darüber hinaus wird auch die Kreativität mit dieser Cannabissorte etwas gesteigert und eine leicht aphrodisierende Wirkung bringt X-Haze ebenfalls mit. Im medizinischen Bereich wird diese Cannabissorte übrigens gerne gegen Depression eingesetzt.

Die medizinische Wirkung von X Haze Hanfsamen & Cannabis

Die selbst gezüchteten Hanfblüten sind freilich kein offiziell zugelassenes medizinisches Marihuana. Allerdings kann das Weed aus Eigenanbau durchaus einen therapeutischen Zweck erfüllen. Durch die stark erhebende Wirkung ist X Haze ein gutes Mittel, um depressiven Phasen zu entfliehen. In der richtigen Dosierung können die belebenden Elemente des Cannabiskonsums im Zusammenspiel mit dem unterdrückten Indica-Anteil auch schmerzlindernd wirken. Insbesondere bei Migräne und leichten Schmerzen im Bewegungsapparat können eine Tüte oder ein paar Züge am Verdampfer für den notwendigen Auftrieb sorgen, um die Symptome zu unterdrücken. Ein weiterer Effekt, der sich mit dem voranschreitenden Rauschzustand entwickelt ist ein wachsender Appetit. Dies ist gerade in der Behandlung von Krebspatienten ein probates Mittel, um trotz des beeinträchtigten Hungergefühls zu essen. Ganz nebenbei fühlen sich die Betroffenen energiegeladen. Hier kann X Haze Cannabis Bettlägerige zu körperlicher Bewegung animieren.

X-Haze Hanfsamen ergeben eine sehr aromatische Cannabissorte

XHaze Cannabis kann man auf jeden Fall nicht absprechen, eine sehr aromatische Cannabissorte zu sein. Denn schon während der Blütezeit verströmt diese Sorte ein unglaubliches Aroma von Zitrusfrüchten. Wer also den Geruch von frischer Zitrone, frischer Limette oder auch von frischer Orange nicht mag, der sollte besser nicht zu X-Haze Hanfsamen greifen. Dieser Duft spiegelt sich nämlich hinterher auch im Geschmack wieder. So hat X Haze Cannabis einen sehr zitrusartigen Geschmack, der natürlich auch auf eine gewisse Art und Weise erfrischend wirkt. Eine gewisse Süße ist neben einer Säure beim X-Haze Cannabis auch leicht herauszuschmecken.

Wissenswertes zu X-Haze Hanfsamen und Pflanze

🔍 Wie bekomme ich den typischen X Haze Cannabisgeschmack beim Eigenanbau hin?

Die Cannabissorte ist beliebt unter Kennern, die gern im Blunt, Pfeife oder Vaporizer das Gras pur genießen. Ein Geheimtipp ist das Eimern, wo ein handelsüblicher Eimer mithilfe einer Flasche zum Eimerrauchen umfunktioniert wird. Das Weed aus den selbst gezogenen X-Haze Seeds kommt hierbei mit dem vollen Aromaspektrum zur Geltung. Damit Du das facettenreiche Geschmacksprofil aus Deiner Ernte optimal herausholen kannst, solltest Du die Blüten lichtgeschützt bei einer konstanten Luftfeuchtigkeit von etwa 50 Prozent trocknen lassen. Anschließend ist Fermentieren in Perfektion angesagt. Durch das schonende Aushärten der Blüten bringst Du die Terpene vollends zur Geltung. Diese Schritte solltest Du gewissenhaft durchführen, um ein einzigartig erfrischendes Raucherlebnis zu erhalten.

🔍 Was sind die besonderen Eigenschaften der Wirkung?

Dass selbst gezüchtete Cannabis aus X Haze Samen ähnelt im Wirkungsbereich vielen anderen Haze-Sorten. Den größten Unterschied gibt es beim Geruch der Blüten sowie beim Geschmack. Der erhöhte THC-Gehalt sorgt bei einem Sativa und Indica Cannabis Mix prinzipiell für gute Laune und verbreitet eine euphorisierende Stimmung. Nur abhängen und chillen ist weniger angesagt, dafür ist Wirkung zu belebend. Was beim X Haze mehr als deutlich zur Geltung kommt, ist ein sofortiges Einsetzen des High-Effekts. Der Geist wird maximal beansprucht, während die körperlichen Auswirkungen kaum wahrzunehmen sind. Im Grunde genommen genau das Gegenteil von reinen Indica-Sorten. Einsteiger und Gelegenheitskonsumenten sollten es langsam angehen lassen, durch den nicht unbedenklich THC-Spiegel kann die Wirkung einen ganz schnell aus dem Gleichgewicht bringen.

🔍 Was ist besser für X-Haze Hanfsamen Indoor oder Outdoor Growing?

Den größten Ertrag bringen die potenten Ladys im Freiland ein, allerdings ist diese Hanfsorte sonnenverwöhnt und verträgt Kälte überhaupt nicht. In nördlichen Gefilden kommt daher nur der Indoor-Anbau in Frage. Nichts ist schlimmer, als die stattlichen X Haze Pflanzen wachsen zu sehen und die Blütenpracht Anfang September zu bestaunen und am Ende im Oktober nichts wirklich Brauchbares zu ernten. An dieser Sorte kannst Du diverse Anbautechniken ausprobieren, um die Höhe unter Kontrolle zu bekommen, denn nicht jeder Growroom wird hoch genug sein, um dem natürlich Drang nach oben ausreichend Platz zu bieten.