Wer eine gute Cannabissorte züchten möchte, der muss natürlich auch gute Sorten miteinander kreuzen. Im Fall von Banana Bomb feminisiert ist das geschehen. Diese Hanfpflanze hat die besten Gene von THC Bomb und Banana Kush abbekommen, sodass das Banana Bomb Gras auf vielen Ebenen überzeugen kann. Der Anbau ist denkbar einfach und die Marihuanapflanze wird nicht allzu groß, bringt aber dennoch einen hohen Ernteertrag mit. Dazu zeigt sich bei diesem Cannabis eine starke Wirkung durch den hohen THC-Gehalt und beim Geschmack kann Banana Bomb feminisiert ebenfalls punkten.

 

 

BANANA BOMB FEMINISIERT HANFSAMEN Hybrid etwa 80 Prozent Indica
Blütezeit ~ 49 bis 63 Tage
Ertrag Indoor ~ 500-600g/m²
Pflanzenhöhe Indoor 90 cm bis 140 cm
Ertrag Outdoor über 600g/m²
Pflanzenhöhe Outdoor bis zu 300 cm
THC-Gehalt 22% – sehr hoch
CBD-Gehalt niedrig
Gesamteindruck Sehr empfehlenswert

Der Anbau ist drinnen und draußen gut möglich

Die kleinen Banana Bomb feminisiert Hanfsamen können einfach zu prachtvollen Pflanzen angebaut werden. Selbst Einsteiger dürften mit dieser Hanfsorte keine Probleme haben. Das Indoorgrowing empfiehlt sich bei dieser Marihuanasorte sehr. Schließlich wird die Hanfpflanze nicht allzu groß und erreicht drinnen etwa eine Größe zwischen 90 und 140 Zentimeter. Übermäßig viel Platz muss man Banana Bomb also nicht einräumen. Bei der Pflege zeigt sich die Sorte zudem auch sehr unkompliziert. Die Pflanze ist robust und sehr resistent gegenüber Schädlingen und Pilzbefall. Sorgt der Grower für eine ausreichende Wasser-, Wärme-, Licht- und Nährstoffzufuhr, so gedeiht Banana Bomb sehr gut beim Innenanbau. Gleiches gilt für das Anbauen in einem Gewächshaus. Soll diese Hanfsorte jedoch draußen angepflanzt werden, dann ist es empfehlenswert, keine neugierigen Nachbarn zu haben. Denn mit einer Größe von bis zu 300 Zentimeter beim Outdoorgrowing wird die Cannabispflanze schon sehr groß.

Gute Erträge wird die Banana Bomb feminisiert Hanfpflanze ab

Die neue Cannabissorte Banana Bomb feminisiert zeigt sich nicht nur beim Anbau sehr stark. Auch der Ernteertrag kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Nach einer Blütezeit von etwa 49 bis 63 Tagen können die Grower mit dem Ernten loslegen und da gibt es wirklich etwas zu tun. Schließlich wird beim Indoorgrowing meist ein Ertrag von 500 bis 600 Gramm pro Quadratmeter erzielt. Damit zeigt sich die doch recht kleine Hanfpflanze sehr ergiebig. Etwas mehr kann beim Anbau im Gewächshaus herausspringen und beim Outdoorgrowing liegen die Ertragsmengen eigentlich immer über 600 Gramm pro Quadratmeter. Dort ist übrigens die Zeit um Ende September und Anfang Oktober die beste Erntezeit.

Der hohe THC-Gehalt zeigt eine starke Wirkung

Viel bringt viel. So wird es doch immer gesagt und ganz falsch ist der Satz natürlich nicht. Bei Marihuana ist das schließlich der Fall. Desto mehr THC vorhanden ist, desto stärker ist die Wirkung. Beim Banana Bomb Gras liegt der THC-Gehalt bei rund 22 Prozent und ist damit schon sehr hoch. Da kann sich jeder gut vorstellen, dass auch die Wirkung deutlich zu spüren ist, wenn das Cannabis geraucht wird. Als Indica-dominante Hanfsorte zeigt sich bei Banana Bomb feminisiert ein starkes Stoned. High wird man also nicht. Dafür entsteht ein großer Entspannungseffekt, der auch gleichzeitig noch erhebend daherkommt. Diese Wirkung hat es in sich. Anfänger, die noch keine oder nur kaum Erfahrungen mit dem Kiffen gesammelt haben, sollten daher nicht gleich in die Vollen greifen, um nicht umgehauen zu werden.

Für den medizinischen Bereich nur bedingt geeignet

Während der THC-Gehalt bei Banana Bomb Gras echt hoch ist, ist der CBD-Gehalt nur gering. Für den medizinischen Einsatz ist die Cannabissorte also nicht unbedingt der ganz große Bringer, auch wenn es natürlich positive Effekte gibt. So können Stresssituationen gemildert werden und Stress allgemein ausgeblendet werden. Ruhe und Entspannung bringt das Marihuana schließlich. Daher kann Banana Bomb auch bei Depressionen oder Angstzuständen gut eingesetzt werden. Bei Schlafproblemen kann das Hanf ebenfalls helfen, bei Schmerzzuständen oder anderen medizinischen Problemen allerdings nur bedingt. Banana Bomb feminisiert ist eben keine wirkliche medizinische Cannabissorte.

Der Bananengeschmack ist genial

Wer auf den Geschmack von Bananen steht, der macht mit Banana Bomb Cannabis sicherlich alles richtig. Denn der bananige Geschmack kommt bei dieser Marihuanasorte natürlich ganz stark durch. Aber auch andere fruchtige Noten verteilen sich mit jedem Zug im Mund. Daneben sind zudem noch erdige Aromen zu schmecken, was dann schon zu einer tollen Kombination führt. Der typische Kush-Geschmack ist ebenfalls dabei, was sich für eine echte Kush-Sorte auch so gehört. Das Geschmackserlebnis hat es also durchaus in sich.