Mit dem Afghan Haze Cannabis bekommt man geschmacklich schon etwas geboten. Denn diese Cannabissorte kann mit vielen Aromen überzeugen, setzt aber vor allem zwei Geschmacksrichtungen ganz deutlich in den Fokus. So schmeckt Afghan Cannabis vordergründig sehr erdig, hat dabei aber auch noch ein starkes süßes Aroma, das die Geschmacksrezeptoren auf der Zunge kitzelt. Damit bekommt man mit jedem Zug gegensätzliche Geschmäcker in den Mund, die auch nicht so schnell verfliegen. Denn Afghan Haze Cannabis zeigt auch einen anhaltenden Nachgeschmack.

Reines Afghan Cannabis und Haze stecken hier drin

Dass diese Cannabissorte geschmacklich so vielseitig ist, hat sie sicherlich auch ihrer Genetik zu verdanken. Denn um Afghan Haze zu bekommen, haben die Züchter reines Afghan Cannabis mit einer männlichen Haze Hanfpflanze gekreuzt. Daher stecken in Afghan Cannabis auch einige Merkmale, die besonders die Eltern auszeichnen. Als guter Mix von beiden Cannabispflanzen ist Afghan Haze Cannabis genetisch vor allem mit Sativa-Merkmalen ausgestattet. Aber das ist natürlich keineswegs schlecht.

Afghan Haze lässt sich drinnen und draußen anbauen

Ob Indoor Growing, Outdoorzucht oder der anbauen einem Gewächshaus, Afghan Cannabis lässt sich grundsätzlich drinnen, draußen und im Gewächshaus gut anbauen. Für blutige Anfänger ist die Afghan Haze Hanfpflanze allerdings nicht wirklich geeignet. Denn ein bisschen Erfahrung sollte man schon mitbringen, damit diese Cannabissorte auch ihr optimales Wachstum entfalten kann und somit eine stattliche und prächtige Hanfpflanze wird. Etwas Pflege muss man bei der Afghan Haze Hanfpflanze schon aufbringen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Daher sollte man auch etwas Erfahrung im Anbau von Hanfpflanzen mitbringen. Schließlich braucht Afghan Haze sehr viel Licht und vor allem ziemlich große Mengen an reinem Wasser. Anbauen lässt sich diese Cannabissorte in Form von Hydrokulturen sehr gut und auch mit Bio Methoden wird diese Hanfpflanze sehr prächtig.

Afghan Haze Hanfsamen

Minzgrüne Blütenpracht

Die Afghan Haze Hanfsamen bringen einiges mit, was die örtlichen Züchter von einer guten Marihuanaqualität erwarten. Das belebende und zugleich entspannende Wirkungsspektrum ist bei vielen Cannabis-Konsumenten sehr beliebt. Mit dem Gras aus den Afghan Haze Samen lässt sich gut chillen, ohne dabei eins mit der Couch zu werden. Allerdings verlangt der Anbau nach Erfahrung, blutige Anfänger könnten durchaus Schwierigkeiten bekommen, da die Hanfpflanzen durchaus als anspruchsvoll zu bewerten sind. Das Ergebnis kann sich in jedem sehen lassen und sollte passionierte Züchter dazu veranlassen, einen Versuch zu wagen.

 AFGHAN HAZE Hanfsamen Hybrid aus 60% Sativa & 40% Indica
Blütezeit ~ 70 Tage
Ertrag Indoor ~ 350-450g/m²
Pflanzenhöhe Indoor 100 cm bis 150 cm
Ertrag Outdoor ~ 350-450g/Pflanze
Pflanzenhöhe Outdoor 120 cm bis 190 cm
THC-Gehalt 15-21% – mittel bis hoch
CBD-Gehalt ~ 1%
Gesamteindruck Sehr empfehlenswert

Afghan Haze Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Speziell!

Diese besondere Züchtung ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein Gaumenschmaus für Feinschmecker mit grünen Daumen. Der ist auf jeden Fall erforderlich, um eine gute Ernte erzielen zu können. Der Anbau ist nicht einfach, Newbies sollten sich gerade unter der Maßgabe, dass der beste Ertrag wahrscheinlich nur drinnen zu holen ist, vorzugsweise eine ausgewiesene Anfängersorte aussuchen. Wer es raus hat, der wird Top-Cannabis aus den Afghan Haze Hanfsamen ernten, allerdings nur mit durchschnittlichen Erträgen im Vergleich zu anderen Hypriden.

Der Ernteertrag ist überdurchschnittlich gut

Afghan Haze Cannabis hat eine Blütezeit von etwa 70 Tagen. Damit ist diese Cannabis Sorte zwar nicht die allerschnellste Sorte, aber wer diese Geduld aufbringt, der wird am Ende auch gut belohnt. So ist der Ertrag in Sachen Erntemenge beim Afghan Haze Cannabis schon überdurchschnittlich gut. Insbesondere beim Outdoorgrowing kann man viele aus dieser Pflanze herausholen, wenn man ihr die richtige Pflege zukommen lässt. Pro Pflanze sind problemlos auch zwischen 350 und 450 Gramm drin, die man natürlich dann auch ganz leicht ernten kann. Die dicken Buds lassen sich nämlich bei der Afghan Haze Hanfpflanze ganz einfach abschneiden. Und auch beim Anbauen einem Gewächshaus bekommt man mit dieser Cannabissorte einen großen Ernteertrag geboten, der fast so hoch ist, wie beim Outdoor Growing. Da sich Haze Cannabis aber auch drinnen sehr gut anbauen lässt, kann man auch beim Indoorgrowing gute Ernteerträge erzielen. Mit guter Pflege kann man aus der Afghan Haze Hanfpflanze drinnen zwischen 350 und 450 Gramm pro Quadratmeter herausholen. Auch das ist natürlich nicht gerade wenig.

Die Wirkung ist richtig gut

Afghan Haze Cannabis hebt die Stimmung. Diese Cannabis Sorte sorgt nämlich dafür, dass man ein tolles High bekommt, das einfach nur sehr glücklich macht. Gleichzeitig entspannt Afghan Haze Cannabis aber auch, sodass man richtig gut relaxen kann. Der Rausch ist dabei sehr lang anhaltend und wirkt sich auf den Körper und auf den Geist aus. Haze wird daher sehr gerne konsumiert, um entspannte Stunden zu verbringen oder sich nach der Arbeit zu erholen.

 

Auch für medizinische Anwendung ist Afghan Haze sehr gut geeignet

Afghan Cannabis ist eine der Cannabispflanzen, die besonders gerne und häufig auch im medizinischen Bereich zur Anwendung kommt. Dies liegt natürlich insbesondere an der großartigen Wirkung, die diese Hanfpflanze erzielt. Die starke Wirkung, die auch eine sehr starke schmerzstillende Wirkung hat, eignet sich ideal, um beispielsweise bei chronischen Schmerzen für eine Linderung zu sorgen. Darüber hinaus kann man Haze Cannabis auch bei Muskelverspannungen sehr gut therapeutisch nutzen, um diese Verspannungen zu lösen und daraus resultierende Schmerzen abzustellen. Auch bei Angst und Depressionen kann Afghan Haze Cannabis sehr gut als therapeutisches Mittel eingesetzt werden.

Afghan Haze Hanfsamen – Gras mit milder Süße

Das gut getrocknete und ausgehärtete Weed, das Du aus Afghan Haze Hanfsamen bekommen kannst, wenn Du Geduld beim Fermentieren hast, schmeckt sehr speziell. Die Blüten bieten eine fast schon ungewöhnliche Mischung aus feuchter Erde und Holz. Begleitet wird diese Geschmacksnote von einer milden Süße. Bei all den schönen Effekten, die Du durch Afghan Haze Eigenanbau erhalten wirst, fehlt es an Duft. Nicht, dass der Geruch fad wäre, die Hanfblüten riechen einfach nicht so verlockend, wie Du es von anderen Cannabissorten gewohnt bist. Das hat natürlich auch den Vorteil bei der Lagerung und beim Konsum, da es nicht so einen penetrant Duft in allen Räumlichkeiten gibt. Ein Großteil des Geruchs von Afghan Haze überträgt sich auf den Rauch, allerdings mehr mit skunkigen Noten als zunächst angenommen. Abhängig vom Anbau sowie der Trocknung und Aufbewahrung können auch die süßlichen Nuancen hervorstechen.

Wissenswertes zu Afghan Haze Hanfsamen und Pflanze

🔍 Kann ich Afghan Haze Hanfsamen im Freien anbauen?

Prinzipiell ist das natürlich möglich. Die aus dem Hindukusch stammenden Gene bieten eine gewisse Robustheit für die hiesigen Bedingungen im Outdoor-Bereich. Unsere Experten raten Dir dennoch davon ab, Afghan Haze Samen draußen anzupflanzen. Die Ernte steht frühestens Mitte Oktober an, Du läufst somit Gefahr, durch Regen, Wind und Kälte alles zu verlieren. Selbst wenn sich der Frost sich in Grenzen hält, kann zu starker Wind die Zweige zum Brechen bringen, erst recht, wenn die Buds sich durch Herbstregen mit Wasser vollsaugen und so zusätzlich für Gewicht sorgen. Zu empfehlen ist es daher, im Gewächshaus anzubauen, die Ladys wachsen nicht zu hoch, das ist zum Outdoor Growing die perfekte Alternative.

🔍 Welchen Zustand löst Afghan Haze Cannabis aus?

Du darfst Dich auf ein sehr spezielles, selbst angebautes Cannabis freuen, wenn Du Afghan Haze Hanfsamen anpflanzt. Das Potenzial ist herausragend, wenn Du in erster Linie auf einen mentalen Flash aus bist, der die Stimmung aufhellt. Wenn Du es nicht übertreibst, dann bleibt der Kopf klar und die Sinne scharf, Du kannst Dich leicht auf ein Projekt fokussieren. Es wird Dir Freude bereiten, interessante Tätigkeiten auszuüben. Obwohl Afghan Haze eher auf die Sativa-Seite tendiert, sind die Indica-Merkmale ebenfalls stark ausgeprägt. Sobald es anfängt, im Geiste herunter zu rieseln, beruhigt das warme und leicht entspannte Gefühl müde Muskeln. Die Erfahrungen vieler Konsumenten zeigen zudem, dass Afghan Haze Spannungen löst und zu einem überwältigenden Gefühl des Wohlbefindens beiträgt, das zu den berühmten Kicheranfällen führen kann.

🔍 Hat das Cannabis von Afghan Haze Hanfsamen eine medizinische Wirkung?

Die beste Verwendung des Eigenanbaus aus Afghan Haze Hanfsamen innerhalb der medizinischen Cannabis-Community ist als Stimmungsaufheller. Das Weed besitzt die Fähigkeit, die Gemütslage nicht nur durch aufbauende Eigenschaften zu fördern, sondern auch durch das intensive Body-High anzuheben. Im Wesentlichen kann es dabei helfen, bei Depressionen und ähnlichen psychisch bedingten Krankheitsbildern Erleichterung zu verschaffen. Außerdem ist das Afghan Haze Marihuana ein recht wirksamer Stresslöser. Eine weitere beliebte Anwendung von Afghan Haze Seeds Cannabis ist die Linderung von Kopfschmerzen. In einer vertretbaren Dosis kann es auch zur Behandlung von Magen-Darm-Problemen wie Übelkeit aufgrund der beruhigenden Eigenschaften verwendet werden.