Californian Skunk Haze Cannabis hat seinen Ursprung natürlich im warmen US-Bundesstaat Kalifornien. Nicht umsonst trägt diese Cannabissorte schließlich diesen Namen. In den 1980er Jahren kamen clevere Züchter dort nämlich auf die Idee, Californian Orange/Skunk mit Skunk/Haze zu kreuzen. Und genau damit haben diese Züchter eine geniale Indica-Sativa-Kreuzung namens Californian Skunk Haze kreiert. Dass diese Sorte, deren Gene größtenteils Sativa-Gene sind, den kalifornischen Lebensstil widerspiegelt, versteht sich dabei ja irgendwie von selbst. So bekommt man mit Californian Skunk Haze Cannabis schon einiges geboten.

Indoor- und Outdoorgrowing ist möglich

Californian Skunk Haze Cannabis kann sowohl drinnen als auch draußen gezüchtet werden. Natürlich ist es nicht verkehrt, da man beim Outdoorgrowing darauf achtet, dass diese Hanfpflanze auch genügend Sonne und Wärme abbekommt. Schließlich ist Californian Skunk Haze Cannabis ein kalifornisches Kind und daher an Sonne und Wärme gewöhnt. Beim Indoorgrowing kann man natürlich immer einfacher für genügend Licht und eine gute Temperatur sorgen, als bei der Outdoorzüchtung. Aber prinzipiell lässt sich Skunk Haze Cannabis bei guten Wetterbedingungen im Sommer auch hierzulande optimal draußen anbauen. Zudem ist es natürlich möglich, Californian Skunk Haze im Gewächshaus aufzuziehen. Denn auch im Gewächshaus gedeiht diese Hanfpflanze sehr gut. Beim Skunk Haze Cannabis ist es zwar von Vorteil, wenn man schon etwas Erfahrung im Anbau von Hanfpflanzen gesammelt hat. Aber es definitiv kein Muss. Auch Anfänger können mit dieser Hanfpflanze gute Ernteerträge erzielen.

Californian Skunk Haze

Zuckersüße Cannabisblüten

Die Cannabisblüten aus Californian Skunk Haze Hanfsamen ist ein echter Knaller! Die Wirkung lässt einen weiterhin den Tag bestreiten und setzt dabei kreatives Gedankengut frei. Typisch für die Dominanz des Sativa Elternteils. Damit alles im Rahmen bleibt, sorgen unterschwellige Indica-Ausbrüche für eine entspannte Stimmung, wobei der Geist stets fokussiert bleibt. Geschmacklich überzeugen die hellgrünen Knospen mit den legendären orangefarbenen Härchen auf der ganzen Linie mit einem süßlichen Zitronenaroma. Das Endergebnis der Californian Skunk Haze Seeds wird jedem Züchter ein Lächeln ins Gesicht zementieren!

CALIFORNIAN SKUNK HAZE Hanfsamen Hybrid aus Sativa & Indica
Blütezeit ~ 63 bis 70 Tage
Ertrag Indoor ~ 350-500g/m²
Pflanzenhöhe Indoor 100 cm bis 150 cm
Ertrag Outdoor ~ 400-500g/Pflanze
Pflanzenhöhe Outdoor 150 cm bis 200 cm
THC-Gehalt 7-14% – mäßig bis hoch
CBD-Gehalt ~ 1%
Gesamteindruck Sehr empfehlenswert

Californian Skunk Haze Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Klassiker!

Die berühmten Vorfahren sind ein Garant für hochwertiges Cannabis. Genau das bringen die Californian Skunk Haze Hanfsamen auch hervor. Der mittlere THC-Level ist sicher kein Manko, das die Wirkung auch in diesem Bereich eindrucksvoll ist. Die längere Blütephase ist nachteilig für die Ernte im Freiland, gerade zum Ende ist Sonne und Wärme das A & O! Dafür punkten Californian Skunk Haze Hanfpflanzen mit einem guten halben Kilo auf dem Quadratmeter beim Innenanbau, das sind gute Voraussetzungen für vielversprechende Ernten bei einem Sativa geprägten Hybriden.

Californian Skunk Haze sieht ziemlich gut aus

Denkt man an Kalifornien, so fallen einem direkt Strände, Palmen und das Meer ein. Ja, Kalifornien hat eine sehr schöne Natur und Californian Skunk Haze Cannabis ist ebenfalls eine sehr dekorative Cannabispflanze. So wird diese Hanfpflanze nicht ganz so groß und zeigt typische Merkmale einer Sativa-Hanfpflanze. Daher hat Californian Skunk Haze Cannabis auch sehr schöne hellgrüne und vor allem lange Blüten, was man ja von vielen Sativa-Cannabispflanzen her kennt. Zudem tragen die Blüten aber auch noch feine orange Härchen. Das sieht natürlich ziemlich gut aus, sodass Skunk Haze Cannabis auch eine sehr dekorative Pflanze ist.

Die Ernte ist ganz gut

Die Blütezeit von Skunk Haze Cannabis beträgt zwischen 63 und 70 Tagen. Damit bewegt sich diese Cannabissorte im guten Mittelfeld. Ein zu langes Warten, bis man endlich ernten kann, gibt es beim Californian Skunk Haze also nicht. Dafür, dass diese Hanfpflanze nicht ganz so groß wird und man auch nicht unglaublich viel Pflege in sie investieren muss, ist die Erntemenge ganz in Ordnung. Zwischen 200 und 300 Gramm pro Quadratmeter kann man aus dieser Hanfpflanze herausholen. Das ist natürlich nicht so viel, wie bei manch anderen Cannabissorten, aber trotzdem kann man mit diesem Ernteertrag schon ziemlich gut leben.

Cerebral haut Californian Skunk Haze richtig rein

Californian Skunk Haze Cannabis versprüht das typisch lockere kalifornische Lebensgefühl natürlich auch mit seiner Wirkung. Mit einem THC-Gehalt, der zwischen sieben und 14 Prozent liegt, hat Skunk Haze Cannabis schon einen guten THC-Gehalt. Die Wirkung zeigt sich bei dieser Sorte besonders cerebral sehr deutlich. Mit einem lang anhaltenden High kann man also beim Konsum von Californian Skunk Haze Cannabis schon rechnen.

Californian Skunk Haze Hanfsamen als medizinisches Marihuana

Grundlegend für die Wirkung des California Skunk Haze Cannabis aus medizinischer Sicht ist die intensive mentale Erfahrung. Diese Hanfsorte ist bekannt dafür, die Stimmungslage zu verändern, was sich bei bestimmten Krankheitserscheinungen positiv auswirken könnte. Die breite Masse an Konsumenten berichtet von einem starken Schub an Glücksgefühlen und einem ausgeprägten euphorischen Zustand. Damit ist California Skunk Haze eine perfekter Stresskiller. Das Zusammenspiel mentaler sowie physischer Effekte auf den Körper kann auch im Umgang mit Schmerzen hilfreich sein. Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen und andere Symptome chronischer Krankheiten können die Lebensqualität massiv einschränken, wenn die Beschwerden nicht behandelt werden. Aus diesem Grund ist Californian Skunk Haze eine interessante Cannabissorte für den privaten Gebrauch.

Süßer und zitroniger Geschmack

Beim Geschmack zeigt sich Skunk Haze Cannabis schon ziemlich kalifornische. Denn dass in Kalifornien irgendwie eine Art von süßem Lebensstil geführt wird und das es dort auch viele Zitronenplantagen gibt, ist ja eigentlich allgemein bekannt. Californian Skunk Haze Cannabis zeigt das übrigens auch deutlich. Schließlich schmeckt diese Sorte sehr süß, hat dabei aber auch noch ein schönes Zitronenaroma, das eine tolle Säure gibt und irgendwie auch eine erfrischende und fruchtige Aromanote mitbringt. Einen skunkigen Geschmack hingegen kann man beim Skunk Haze Cannabis nur ganz leicht erahnen.

Wissenswertes zu Californian Skunk Haze Hanfsamen und Pflanze

🔍 Kann ich Californian Skunk Haze Hanfsamen im Freiland anbauen?

Im Prinzip ja, aber es ist nicht leicht, Californian Skunk Haze Seeds in nördlichen Breitengraden zu kultivieren. Für eine erfolgreiche Ernte, eine mit hohen Potenz und Ertrag, ist es von Vorteil, wenn Du bereits Erfahrung im Cannabisanbau hast. Nicht viele Züchter haben die Möglichkeit, im Freien an einem sicheren Ort anzubauen. Daher ist es wichtig für Dich zu wissen, dass die Californian Skunk Haze Hanfsamen Pflanzen innerhalb der Blüte einen stechenden Geruch entwickeln. Im Garten oder auf dem Balkon Marihuana anbauen, das kann den Nachbarn schnell in die Nase steigen. Ein geeigneter Standort ist daher sehr wichtig. Abgesehen davon gedeihen die Californian Skunk Haze Pflanzen am besten in einem warmen Klima mit viel Sonnenschein. Die hiesigen Sommer können da verlockend sein, doch vergesse nie den Herbst, der Dich bereits Ende September mit nasskalten Tagen überraschen kann.

🔍 Wie kann ich Californian Skunk Haze Hanfsamen drinnen kultivieren?

Mit Anbaulampen und einem Grow Room kannst Du den Ladys optimale Bedingungen bieten. Abhängig vom Platzverhältnis und Deiner Erfahrung ist es zu empfehlen, die Pflanzen der Californian Skunk Haze Hanfsamen rechtzeitig zu beschneiden, um in der Blüte noch genügend Abstand zu den Pflanzenlampen zu haben. Auch auf die Screen of Green Methode reagieren die Hanfpflanzen gut. Du kannst die Höhe ebenfalls regulieren, indem Du Blütephase selbst auslöst. Dafür stellst Du einfach ab der neunten Woche der vegetativen Phase auf einen 12 Stunden Lichtzyklus um. Das vegetative Stadium kann auch um eine oder zwei Wochen verlängert werden, sollte der Platz nach oben vorhanden sein. Californian Skunk Haze wächst auch im Haus recht gut auf einer sonnigen Fensterbank oder im Gewächshaus. Ein frühes Beschneiden der Pflanze hilft, sie kurz zu halten, damit auch die große Cola genügend Sonne abbekommt.

🔍 Wie ist die Wirkung von Californian Skunk Haze Cannabis?

Das starke High sorgt in den meisten Fällen für einen Stimmungswechsel, der von Glücksgefühlen begleitet wird. Der Körper ist energiegeladener, aber nicht so übertrieben, wie es einige reine Sativa-Sorten hervorrufen. Allgemein lässt sich sagen, dass Californian Skunk Haze das Gehirn anregt, was die Kreativität und Konzentration fördert. Es ist daher auch richtig gut für ein geselliges Beisammensein geeignet und für die Erfüllung von Herausforderungen an Deiner Konsole oder einem anderes geselligen Wettstreit. Nach dem mentalen High übernehmen die Indica-Eigenschaften bald den Körper und ein Gefühl der Entspannung überwiegt. Im Wesentlichen sorgt diese Erscheinung für Stabilität des anhaltenden mentalen High. Mit anderen Worten: Das Californian Skunk Haze führt nicht dazu, dass Du einen Flash schiebst. Das Gras ist nicht bekannt für großartige psychedelische Effekte, was auch für den Alltag gute Voraussetzungen sind, gerade hinsichtlich der Schmerzbehandlung. Du solltest grundsätzlich dezent dosieren, denn zu viele der Köstlichkeit und Du wirst wahrscheinlich auf der Couch ein paar Stunden verweilen.