Ceres Skunk Cannabis hat eine sehr unkomplizierte Handhabung. Das bedeutet, dass diese Skunk-Sorte ziemlich einfach zu growen ist und deswegen auch eine Cannabissorte ist, an die sich Anfänger ruhig herantrauen können. Selbst bei kleineren Fehlern oder nicht der optimalsten Pflege zeigt sich Ceres Skunk Cannabis nämlich als sehr verlässlich und robust. Natürlich sollte man die Ceres Skunk Hanfpflanze nicht zu sehr vernachlässigen und die immer genügend Wasser und vor allem viel Licht geben. Aber das braucht der jeder Hanfpflanze. Und für Anfänger ist diese Art von Pflege sicherlich auch keine große Herausforderung. Aber auch fortgeschrittene Grower greifen gerne mal zu den Ceres Skunk Hanfsamen, um mit wenig Aufwand schnell und unkompliziert eine tolle Hanfpflanze heranzuzüchten.

Ceres Skunk Hanfsamen – 48 Tage bis zur Ernte

Mit einer Blütezeit zwischen 45 und 55 Tagen ist Ceres Skunk Cannabis schon eine der schnelleren Sorten. Durchschnittlich kann man auch schon nach 48 Tagen mit der Ernte beginnen. Schließlich wächst die Ceres Skunk Hanfpflanze in der Regel sehr schnell und bildet somit auch schnell ihre großen Buds aus, die mit einer schönen Kristallschicht überzogen sind. Zwischen 200 und 350 Gramm pro Quadratmeter beträgt durchschnittlich die Erntemenge beim Indoor- und Outdoorgrowing. Mit viel Pflege können auch ein paar Gramm mehr herausspringen. Dieser Ernteertrag zeigt natürlich, dass Ceres Skunk Cannabis nicht unbedingt zu den ganz potentesten Cannabissorten gehört. Doch, wenn man bedenkt, dass man bei dieser Cannabispflanze sehr schnelle Erträge erzielen kann, ist Ceres Skunk Cannabis schon irgendwie ziemlich potent. Vor allem beim Indoorgrowing wird diese Hanfpflanze daher sehr geschätzt.

Ceres Skunk Hanfsamen

Einfach wirkungsstarkes Marihuana züchten

Die Ceres Skunk Hanfsamen sind eine zuverlässige Sorte, die für schnelle Blüte und einfache Handhabung ohne großen Pflegebedarf beim Anbau gezüchtet wurde. Die üppigen und mit funkelnden Kristallen beschichteten Buds, der betörende Duft und der für Skunksorten berüchtigte Knock-out-Effekt dieser sehr ertragreichen Pflanze hinterlassen bei jedem Grower Eindruck. Dabei sticht die solide und lang anhaltende Wirkung auf alle sechs Sinne hervor, die einen schnell Kopf verdrehen kann. Geschmacklich ist Ceres Skunk Cannabis moschusartig und süß, wobei die Wirkung recht stark ist und oft schwer auf den Körper drückt.

CERES SKUNK Hanfsamen Hybrid, Sativa-Indica-Mix
Blütezeit ~ 45 bis 55 Tage
Ertrag Indoor ~ 200-350g/m²
Pflanzenhöhe Indoor bis zu 150 cm
Ertrag Outdoor ~ 300-500g/Pflanze
Pflanzenhöhe Outdoor bis zu 150 cm
THC-Gehalt 12-14% – mittel
CBD-Gehalt 1%
Gesamteindruck Sehr empfehlenswert

Ceres Skunk Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Klassiker

Bei Ceres Skunk Hanfsamen geraten vor allem passionierte Züchter ins Schwärmen. Diese klassische Sorte genießt einen guten Ruf aufgrund ihrer Wachstumsfreude, einer schnellen Blütezeit sowie guter Erträge und eindrucksvollen Wirkungsspektrum. Die Sorte ist perfekt für jeden Grower geeignet, unabhängig von den Bedingungen am Standort oder den Erfahrungswerten. Die Ceres Skunk Pflanzen gedeihen sowohl draußen als auch drinnen, und Experten sowie auch Anfänger werden gute Ergebnisse erzielen. Die Erfahrung zeigt, dass die Pflanzen im Gewächshaus mit bis zu einem halben Kilo am produktivsten sind.

Ceres Skunk Hanfsamen mit großer Ernte im Gewächshaus

Ceres Skunk Cannabis bringt bei der Indoor- und Outdoorzucht jetzt nicht die allergrößten Ernteerträge, aber dafür kann man beim Anbau von Ceres Skunk im Gewächshaus richtig viel herausholen. Denn schafft man dort die optimalen Bedingungen für diese Cannabissorte, dann gibt es rund 500 Gramm pro Quadratmeter beim Ceres Skunk Cannabis zu ernten. Viele Hanfbauern entscheiden sich daher dafür, diese Hanfpflanze in einem Gewächshaus großzuziehen. Dabei stellt die Ceres Skunk Hanfpflanze auch keine weiteren Ansprüche, als bei den anderen Anbauarten. So erreicht man auch bei der Zucht im Gewächshaus schnell und ganz unkompliziert große Ernteerfolge.

Gute Wirkung bringt Ceres Skunk mit

Mit Ceres Skunk Cannabis bekommt man ein sehr starkes High, obwohl diese Cannabissorte nicht den allerhöchsten THC-Gehalt aufweist. Trotzdem reichen die etwa zwölf bis 14 Prozent beim THC-Gehalt vollkommen dafür aus, um einen richtigen Rausch auszulösen. Dieser Rausch bewirkt eine starke Benommenheit, die auch lange anhält. Daher ist Ceres Skunk Cannabis auf keinen Fall eine Sorte, um in den Tag zu starten. Schließlich wird man durch Ceres Skunk schon sehr stoned. Für großartige Aktivitäten ist man damit nicht geeignet, viel eher dafür, um auf dem Sofa zu relaxen oder gut einschlafen zu können. Daher kann man Ceres Skunk Cannabis auch gut nutzen, um beispielsweise Einschlafprobleme hinter sich zu lassen. Und auch, um Stress zu vergessen, ist Ceres Skunk Cannabis natürlich gut geeignet. Schließlich vergisst man im Rausch eigentlich alles um sich herum.

Die medizinischen Aspekte von Ceres Skunk Hanfsamen

Zweifelsohne ist Ceres Skunk eine beeindruckende Sorte für die entspannte Freizeitgestaltung. Das Weed verleiht ein erfrischendes High, das einem eine angenehme Zeit bereitet. Es ist jedoch dasselbe psychedelische High, welches auch Begleiterscheinungen von chronischem Stress und psychischen Probleme wie Depressionen oder Angstzuständen unterdrücken kann. Die gelassene Euphorie wirkt besänftigend, was sich lindernd auf Angstzustände und Stressfaktoren auswirkt. Die psychoaktive Substanz hat auch eine beruhigende Wirkung auf den Körper.

Das kann bei vielen Menschen zu einer Unterdrückung von Kopfschmerzen führen, zudem sind die Ceres Skunk Cannabis Eigenschaften gut geeignet, um gegen Magen-Darm-Schmerzen anzukämpfen. Es entspannt die Muskeln im Magen, was das Gefühl von Übelkeit abklingen lässt. Als solches ist das medizinische Marihuana ein hervorragender Begleiter für Krebspatienten, die unter den Nebenwirkungen einer Chemotherapie zu leiden haben. Anorexie und Kachexie Patienten können wiederum von der appetitanregenden Wirkung profitieren, was die Behandlung von Essstörungen deutlich erleichtert.

Sehr aromatische Cannabissorte

Ceres Skunk Cannabis ist eine sehr aromatische Cannabissorte, die aber natürlich auch ihrer Skunk-Herkunft im Geschmack gerecht wird. Das kann man meist schon während der Blütezeit riechen, da Ceres Skunk schon einen sehr skunkigen Geruch verströmt. Im Geschmack bekommt man daher auch dieses typische skunkige Aroma geboten. Darüber hinaus besitzt Ceres Skunk Cannabis aber auch noch andere Geschmacksrichtungen. Vor allem Moschus und Süße breiten sich geschmacklich im Mund aus, wenn man Ceres Skunk Cannabis raucht. Dies ist deshalb so besonders, weil man so schon zwei ziemlich gegensätzliche Geschmacksaromen zusammen mit dem Skunk-Aroma zu schmecken bekommt.

Wissenswertes zu Ceres Skunk Hanfsamen und Pflanze

🔍 Welche Anbaumethoden sind für Ceres Skunk Hanfsamen empfehlenswert?

Die Pflanzen vertragen das Klima nördlich der Alpenregion gut, wobei ein warmer, möglichst trockener Spätsommer sich positiv auf die Blütenqualität auswirkt. Durch die kurze Blütezeit und das zügig verlaufende vegetative Wachstumsstadium sind Ceres Skunk Hanfsamen eigentlich präliminiert zum Outdoor Growing unter hiesigen Bedingungen. Passt alles zusammen, kann eine Pflanze bis zu 400 Gramm Blüten produzieren. Noch besser funktioniert der Anbau im Gewächshaus, hier haben Züchter Erfahrungen vorzuweisen, mit bis zu einem halben Kilo Buds an einer Pflanze. Beim Indoor Growing punkten die Vorzüge ebenfalls, da durch die kurzen Phasen von Wachstum und Blüte weniger Energie vonnöten ist. Mit der Faustregel 1 Gramm pro Watt lassen sich di zu erwartenden Erträge gut berechnen.

🔍 Gibt es Besonderheiten beim Ceres Skunk Hanfsamen Kultivieren?

Ein wesentlicher Aspekt ist sicher die Pflanzengröße. Ohne Eingreifen des Züchters erreichen die Ladys knapp 1,5 Meter. Drinnen sollte entsprechend der Raumhöhe und Abstand zur Beleuchtung durch Beschneiden frühzeitig in die Blüte bringen reagiert werden, um das Maximum aus den vorgegebenen Bedingungen herausholen zu können. Generell gilt: Pflanzen und Blüten entwickeln einen intensiven Cannabisgeruch. Das solltest Du bei der Wahl des Anbauorts unbedingt bedenken. Die Pflanzenstruktur ist eigentlich gut geeignet, um auf dem Balkon oder einer versteckten Gartenecke zu gedeihen. Der starke Duft nach Hanfgelüsten kann jedoch in der falschen Nase Probleme bereiten.

🔍 Welche medizinische Wirkung hat Gras aus Ceres Skunk Hanfsamen?

Das Ceres Skunk Marihuana verleiht dem Körper ein angenehmes High, was allerdings aufgrund recht hoher THC-Werte bei einer zu hohen Dosis schnell zu stark in den Kopf steigen kann. Die therapeutische Wirkung zielt in erster Linie auf die Schmerzbehandlung ab und bietet Möglichkeiten, depressive Phasen abzuschwächen. Ansonsten ist der bekannte Flash Hungerattacken auszulösen bei Patienten hilfreich, die unter den Folgen einer Chemotherapie leiden. Durch die beruhigenden und gleichzeitig auch belebenden Eigenschaften versetzt der Konsum einen nicht in den Schlafmodus, was das Ganja von zertifizierten Züchtern als medizinisches Marihuana auszeichnet.