Es hat viele Versuche gebraucht und damit auch lange gedauert, bis aus der Kreuzung von Hindi Kush und Skunk #1 das heutige Skunk Kush Cannabis entstanden ist. Für die Züchter war für mich keine einfache Sache, die Skunk Kush Hanfsamen aus diesen rein afghanischen Genen zu züchten, das wirklich für alle nur Vorteile bringt. Aber es ist ihnen gelungen. Und mit Skunk-Kush gibt es so eine Cannabissorte auf dem Markt, die nicht nur ausschließlich afghanische Gene besitzt, sondern auch noch einige sehr gute Eigenschaften mitbringt.

Auch Anfänger können sich an diese Cannabissorte trauen

Beim Growing hat es Skunk Kush natürlich gerne warm und gut beleuchtet. Denn durch die afghanischen Gene ist das genetisch bedingt. Daher sind Skunk Kush Seeds für das Outdoor Growing in unseren Breitengraden auch nicht so gut geeignet. Zwar ist es durchaus möglich, in langen und warmen Sommern diese Cannabissorte auch draußen zu ziehen, aber auf Sicherheit geht man natürlich, wenn man Skunk Kush Cannabissamen drinnen anbaut oder aber in einem Gewächshaus. Bei der Indoorzucht erreicht Skunk Kush eine Größe zwischen 100 und 140 Zentimetern und wird damit drinnen nicht ganz so groß. Auch draußen wird Skunk Kush Cannabis generell nicht unbedingt größer. Zu einer richtig großen Pflanze kann diese Cannabissorte aber in einem Gewächshaus heranwachsen. Dort ist es nämlich auch möglich, dass Skunk-Kush bis zu 250 Zentimeter groß wird. Als besonders anspruchsvoll gilt diese Cannabissorte übrigens nicht. Daher können sich auch Anfänger an das Anbauen von Skunk-Kush-Cannabis waren, und durchaus gute Ernteerträge erzielen.

Skunk Kush Seeds

Sunkige Kush Weibchen

Die namhafte Verbindung aus Skunk und Kush schürt automatisch die Erwartungshaltung. Dem werden die Skunk Kush Hanfsamen in jedem Fall gerecht. Auf Dich warten süße sowie dezent säuerlich und natürlich skunkig duftende Buds. Richtig geerntet und fermentiert verzaubern die Blüten mit einem fruchtigen und zugleich süßen Geschmack beim Konsumieren, was erfahrungsgemäß die meisten Hanfliebhaber ansprechend finden. Bei guten Anbaubedingungen haben die Blüten auch eine starke Potenz, also lass es beim Dampfen ruhig angehen, nachlegen ist immer möglich.

SKUNK KUSH Hanfsamen Hybrid etwa 40% Sativa, 60% Indica
Blütezeit ~ 50 bis 60 Tage
Ertrag Indoor ~ 300-550g/m²
Pflanzenhöhe Indoor 100 cm bis 140 cm
Ertrag Outdoor ~ 600-800g/Pflanze
Pflanzenhöhe Outdoor 100 cm bis 150 cm
THC-Gehalt 15-20% – mittel bis hoch
CBD-Gehalt ~ 1%
Gesamteindruck Sehr empfehlenswert

Skunk Kush Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Klasse!

Mit Skunk Kush Hanfsamen sind Anfänger gut beraten. Die Blütezeit ist für nördliche Breitengrade gut geeignet und auch das Wirkungsspektrum ist sehr interessant. Dazu kommt eine pflegeleichte Pflanze, die trotz überschaubarer Größe einen recht guten Ertrag bringt. Auch das THC-Verhältnis bietet mit bis zu 20 Prozent eine anständige Wirkung, ohne dabei in Regionen der stärksten Sorten vorzudringen.

Erntemenge ist schon in Ordnung

Bei einer Blütezeit von 50 bis 60 Tagen muss man beim Skunk Kush Cannabis nicht so lange warten, bis man endlich die schönen Buds ernten kann. Diese Buds sind ganz typisch für afghanische Cannabissorten und daher auch ziemlich dick und harzig ausgebildet. Mit den kräftigen Buds erreicht man so eine Erntemenge, die ungefähr zwischen 300 und 400 Gramm pro Quadratmeter beträgt. Damit bringt Skunk-Kush-Cannabis zwar nicht die allergrößte Erntemenge, die man sich vorstellen kann. Aber wenig bekommt man aus dieser Cannabispflanze auch nicht gerade heraus.

Im Gewächshaus bringen Skunk Kush Hanfsamen mehr Ertrag

Baut man Skunk Kush Cannabis im Gewächshaus an, so kann nicht nur die Pflanze an sich mit bis zu 250 Zentimetern weitaus größer werden, als üblich. Auch der Ernteertrag kann beim Anbau im Gewächshaus schon höher liegen, als beim klassischen Indoor- und Outdoorgrowing. So sind Erntemengen von bis zu 500 Gramm pro Quadratmeter beim Growing im Gewächshaus möglich, weswegen diese Anbauart auch für einige Grower sehr interessant ist. Wirklich mehr Arbeit muss man natürlich beim Anbau im Gewächshaus nicht investieren. Schließlich hat Skunk-Kush #-Cannabis dort die gleichen Ansprüche, wie auch draußen oder bei der üblichen Indoorzucht.

Skunk Kush bringt viel Spaß

Das Skunk Kush Cannabis hat schon eine sehr kräftige Wirkung, auch wenn der THC-Gehalt nur zwischen acht und 15 Prozent liegt. Trotzdem bekommt man mit dieser Cannabis Sorte ein tolles High geboten, das auch wirklich ein High ist. Denn viel Spaß und gute Laune gibt es mit Skunk Kush Cannabis immer. Die Wirkung ist dabei sowohl zerebrale, als auch physisch, sodass wirklich der ganze Körper vom High betroffen ist. Zudem hält das High von Skunk Kush Cannabis auch ziemlich lange an, sodass man beispielsweise diese Cannabissorte auch gute Partynächte nutzen kann.

Diese medizinische Eigenschaften hat Skunk Kush Cannabis

Die Sorte eignet sich sehr gut zur Verwendung als medizinisches Marihuana. Das hat den Hintergrund, dass reine Sativa- oder Indica-Sorten meist sehr stark das typische Wirkungsspektrum an Tag legen. Die Mischung bietet vor allen Dingen Patienten, die sich in der Chemotherapie befinden, die Möglichkeiten, die Übelkeit zu bekämpfen und gleichermaßen von der appetitanregenden Wirkung zu profitieren. Dabei ist die entspannende Komponente nicht zu stark ausgeprägt, was nach dem Konsum nicht zwangsläufig direkt zur Bettruhe führt, sondern eher beruhigend wirkt.

Diese Eigenschaft verleiht dem Gras aus Skunk Kush Hanfsamen auch einen Nutzen als Mittel gegen Schlaflosigkeit. Ohne direkt zu ermatten, lässt einen das Weed entspannt zur Ruhe kommen. Außerdem ist es zu empfehlen zur Anwendung bei chronischen Schmerzen sowie auch bei einem grauen Star und es kann bei der Linderung von Angstzuständen helfen.

Zitrus trifft Menthol

Schon beim Geruch von Skunk Kush Cannabis wird klar, dass diese Sorte sehr aromatisch ist. Insbesondere zwei Aromen stechen dabei geschmacklich besonders heraus, nämlich ein Zitrus- und ein Mentholaroma. Daher hat Skunk Kush Cannabis einen scharfen aber zugleich sauren und frischen Geschmack. Bei jedem Zug bekommt man so das Gefühl, dass auch die Atemwege durchgepustet werden und sich öffnen.

Wissenswertes zu Skunk Kush Hanfsamen und Pflanze

🔍 Was muss ich beim Anbau von Skunk Kush Hanfsamen beachten?

Die Skunk Kush Seeds sind weitgehend pflegeleicht und gedeihen daher drinnen im Gewächshaus und auch im Freiland gut. Für die Zucht im Freien ist ein warmer und langer Sommer, sprich ein gemäßigtes Klima am besten geeignet, um Blüten von möglichst hoher Qualität zu ernten. Outdoor Growing ist natürlich immer mit der Komponente Wetter verbunden, wobei Du nur im Freien das Maximum aus den Hanfpflanzen herausholen kannst. Durch den kompakten Wuchs und einer maximalen Höhe von 150 cm lassen sich die Pflanzen auch gut versteckt anbauen. Für den Innenanbau sind Anbaulampen zu empfehlen, um die Temperatur konstant zu halten. Ausgewachsen in voller Blütenpracht können die Ladys aus den Skunk Kush Samen bis zu 140 cm hoch werden. Das bedeutet, Du musst beim Einleiten der Blütephase immer die Höhe der Anbauräumlichkeit beachten. Schickst Du die Pflanzen frühzeitig in die Blüte, kannst Du auf diese Weise die Höhe regulieren und auch in einem Grow-Zelt mit niedriger Höhe gute Ergebnisse erzielen. Der Abstand zu den Lampen ist ein wichtiger Faktor für gute Indoor-Ernten.

🔍 Welche Besonderheiten bieten Skunk Kush Samen?

Das Skunk Kush Cannabis ist eine besondere Kreuzung aus Skunk #1 und Afghani-Genen aus Hanfpflanzen des Hindukusch. Die Kombination der unveränderten Hindukush-Gene und die Kraft von Skunk ergibt eine starke und abwechslungsreiche Sorte. Die Stiele von Skunk Kush sind dunkel und dick, was den Pflanzen eine gewisse Robustheit verleiht, die von den afghanischen Eltern herrühren. Eine hoch aufragende Blütenstruktur, die sich aus traubenähnlichen Knospenbüscheln zusammensetzt, ist der Eyecatcher dieser Cannabissorte. Das Aroma ist geprägt von Zitronennuancen und dem bekannten moschusartigen Skunk-Touch, der von einem harzigen Afghani-Duft begleitet wird. Beim Rauchen ist der Geschmack eher fruchtig nach Zitronen und Menthol schmeckend, der im Gaumen nicht sofort verfliegt. Die Wirkung des Cannabis aus Skunk Kush Hanfsamen ist vielfältig. Du bist stoned und high zugleich, wobei die Afghani-DNA und die Seite der Skunk-Sativa auf einzigartige Weise miteinander harmonieren.

🔍 Kann ich Skunk Kush Eigenanbau als medizinisches Marihuana verwenden?

Prinzipiell ist medizinisches Cannabis rezeptpflichtig und nur zertifizierte Unternehmen dürfen spezielle Sorten kultivieren. Die Ernte wird anschließend im Labor analysiert, um Substanzen zu bestimmen und die Reinheit zu bewerten. Dein Eigenanbau aus Skunk Kush Hanfsamen kann diese Anforderungen unmöglich erfüllen. Dennoch hat das Weed therapeutische Eigenschaften, die allerdings abhängig von der Qualität Deiner Ernte variieren. Im Prinzip lässt sich sagen, dass, wenn Du auf der Suche nach Entspannung und einem sanften Schlafmittel bist, das auch eine beeindruckende Schmerzlinderung bietet, Du mit Skunk Kush Cannabis-Samen gut beraten bist. In der Richtung ist das Weed auch für eine aufgeweckte Stimmung ein guter Begleiter für gesellige Stunden, sofern Du es nicht übertreibst, kannst Du Feierlichkeiten damit intensiver genießen.