Aus der Kreuzung von Kashmir Hash Plant und Afghan Kush sind Vanilla Kush Hanfsamen entstanden, eine Cannabissorte, die es in vielen Punkten in sich hat. So kann die extravagante Hanfpflanze nicht nur mit ihrem besonderen Aussehen überzeugen, sondern auch noch mit einem üppigen Ertrag, dem THC-Gehalt, dem Geruch und dem verführerischen Geschmack. Und natürlich bietet Vanilla Kush darüber hinaus noch weit mehr. Nicht umsonst hat Vanilla auch schon beim Cannabis Cup von High Times herausragende Platzierungen erzielen können.

Vanilla Kush wird nicht so groß

Mit einer Größe zwischen 50 Zentimetern und 100 Zentimeter wird die Hanfpflanze nicht wirklich groß. Daher eignet sich Vanilla Kush auch sehr gut, um drinnen oder in einem Gewächshaus angebaut zu werden. Natürlich ist auch eine Outdoorzucht möglich, aber man sollte dann auf gute Wetterbedingungen hoffen. Denn die Pflanze mag es am liebsten schön warm und sonnig. Nur bei solchen guten Bedingungen bilden sich dann auch die dichten Colas aus, die mit goldenen und leicht rötlichen Trichomen ausgestattet sind. Hübsch anzusehen und durchaus dekorativ ist die Vanilla Kush Hanfpflanze also auch noch. Wirklich viel Pflege benötigt sie übrigens nicht. Daher ist die Marihuana-Pflanze auch für Einsteiger gut geeignet.

Vanilla Kush Hanfsamen

Cannabis mit Vanillegeschmack

Charakteristisch für den Stammbaum der Kush-Familie ist Vanilla Kush weit davon entfernt, schlicht zu sein. Bei dieser Züchtung stehen in der Vegetation und im Wirkungsspektrum die Indica-Qualitäten im Vordergrund. Mit einem süßen Geschmack liefert das Weed ein hinreißendes und beruhigendes High, das den Geist beflügeln kann. Es gibt keinen Grund, sich mit diesem Ganja zurückzuhalten, denn statt das Gehirn einzufrieren, breitet sich ein warmes Gefühl wie eine wohlige Decke im Körper aus. Ein stark berauschender Höhepunkt setzt mit zunehmender Wirkungsdauer ein, was mit aller Deutlichkeit auf das Cannabis-Hauptprodukt, der Afghani-Familie verweist. Andererseits kennzeichnen das sanfte vanilleartige Geschmacksniveau und teils aufbauende Eigenschaften den südasiatischen Indica-Einfluss.

VANILLA KUSH Hanfsamen Hybrid etwa 80% Indica
Blütezeit ~ 45 bis 60 Tage
Ertrag Indoor ~ 500-600g/m²
Pflanzenhöhe Indoor 60 cm bis 100 cm
Ertrag Outdoor ~ 300-800g/Pflanze
Pflanzenhöhe Outdoor 120 cm bis 180 cm
THC-Gehalt 22% – sehr hoch
Gesamteindruck Sehr Empfehlenswert

Vanilla Kush Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Aroma-Champion

Die besten Ergebnisse erzielen Grower mit Indoor-Kulturen, denn die Vanilla Kush liebt warme Temperaturen und ist zudem recht resistent gegen Pilze und Insekten. Der einzige Schwachpunkt betrifft die Nährstoffe, hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Wer die Parameter richtig ausbalanciert, wird unabhängig von der geringen Größe erstaunliche Ergebnisse erzielen. Im Freien sind die Erträge mit bis zu 800g pro Pflanze um einiges größer als im Indoor-Bereich, wo aus 7-10 Pflanzen etwa 600g herausspringen. Am Ende gibt es steinharte Blüten in einer leuchtend grünen Farbe voller Harz und reichlich THC.

Der Ernteertrag ist schon mächtig

Klein, aber oho! Vanilla Kush wird ja nicht so groß. Aber der Ernteertrag ist dafür umso größer. Zwischen 500 und 600 Gramm pro Quadratmeter können nämlich geerntet werden, wenn die Hanfpflanze ihre Erntezeit erreicht hat. Damit gehört Vanilla Kush schon zu den ganz großen Hanfpflanzen und sicher nicht zu denjenigen, die nicht viel abwerfen. Für Cannabiszüchter ist das natürlich ein oftmals durchschlagendes Argument. Schließlich möchte eigentlich jeder Cannabisliebhaber auch eine große Ernte einfahren, was beim Kush Cannabis auf jeden Fall möglich ist.

Der THC-Gehalt kann sich sehen lassen

Mit einem THC-Gehalt von etwa 22 Prozent ist die Hanfpflanze auch in diesem Punkt ein Überflieger. Denn der THC-Gehalt ist schon sehr hoch, was das Vanilla Kush Cannabis ebenfalls zu einer beliebten Sorte macht. Schließlich lässt sich das Vanilla Kush Cannabis nicht nur für die Freizeit nutzen, sondern auch für therapeutische Zwecke. Das High ist dabei eher physisch ausgelegt, sodass der Körper entspannt und sich beispielsweise Muskelverspannungen mit dem Cannabis gut lösen lassen. So ist Vanilla Kush Cannabis auch eher geeignet, um abends zu entspannen und gut in die Nachtruhe zu finden sowie in den Schlaf. Grundsätzlich ist das High auch stark und hält lange an, sodass man in der Regel mit nur einem Joint auch gleich richtig gut zur Ruhe kommt. Im medizinischen Bereich wird Vanilla Kush neben dem muskelentspannenden Effekt auch gerne genutzt, um den Körper von Stress zu befreien und dem Patienten zu ermöglichen, die Alltagsspannungen zu lösen.

Vanilla Kush Hanfsamen als medizinisches Marihuana

Ein einziger Zug an Joint, Vape, Blunt oder Bong ist vergleichbar mit dem Verzehr von Softeis nach einer Zahnoperation, es verschafft sofort Linderung und hilft auf natürliche Weise Schmerzen zu betäuben. Als wohlschmeckendes Präparat für medizinische Patienten verfügt Vanilla Kush über starke therapeutische Qualitäten. Abgesehen davon, dass es Schmerzen lindert, wirkt der hohe THC-Gehalt auch entspannend auf überbeanspruchte Muskeln. Zudem hat einen spirituell stimulierenden Effekt. Die wohltuenden Eigenschaften können einem überreizten Gemüt eine gelassene Sichtweise vermitteln und Langzeitkranke bei Depressionen und anderen psychischen Problemen Linderung verschaffen. In höheren Dosierungen verbreitet sich das beruhigende Gefühl in den Gliedmaßen und lässt die im Körper verbleibenden Spannungen dahinschmelzen. Es trägt dazu bei Schlafprobleme schnell zu lösen, indem es wie ein Glas warme Milch den Konsumenten in den Schlaf wiegt.

Geruchsintensiv und auch geschmackvoll

Vanilla Kush Cannabis hat den Namen sicherlich nicht bekommen, weil die Hanfpflanze äußerliche Ähnlichkeiten mit Vanillepflanzen hat. Nein, Vanilla Kush hat diesen Namen, weil sie diesen Namen verdient hat. So ist diese Hanfpflanze zunächst einmal schon beim Geruch während der Blütephase sehr intensiv. Die Würze, die das Cannabis mitbringt, kann man in der Blüte nämlich schon riechen. Der Geruch erinnert dabei an Lavendel und natürlich auch an Vanille. Daher kommt wohl letztendlich auch der Name Vanilla. Es gibt vielleicht Cannabisliebhaber, die es nicht so mögen, wenn der Geruch in der Blütephase zu intensiv ist. Aber der Geschmack wird hinterher sicherlich alles wieder wettmachen. Vor allem diejenigen, die es gerne etwas süßer mögen, sind mit Vanilla Kush Cannabis sehr gut bedient. Denn der süße Geschmack beim Rauchen, der auch noch Aromen von Vanille, Orange und Zitrone mit sich bringt, ist wirklich ziemlich gelungen und trifft den Geschmack vieler Cannabisliebhaber.

Wissenswertes zu Vanilla Kush Hanfsamen und Pflanze

🔍 Was ist so besonders an Vanilla Kush Samen?

Ursprünglich aus dem indischen Kaschmir stammend, trägt die Indica Vanilla Kush die Gene von unglaublich potenten Haschischpflanzen in sich. Mit der Hinzugabe der robusten DNA aus dem Hindukusch ist eine der stärksten Sorten der Welt entstanden, die ihren treffenden Namen wegen des süßen Geschmacks und Aromas erhielt. Die Sorte hat zudem den zweiten Platz beim Cannabis Cup 2009 gewinnen können und hat es in Testlaboren immer wieder auf mehr als 20 Prozent THC gebracht. Daher ist Vanilla Kush Cannabis auch dafür bekannt schwerer, für den Körper als für den Geist zu sein und kann die Konsumenten leicht in der Couch versinken lassen und in den Schlaf versetzen. Dennoch ist die Wirkung auf den Geist sehr befreiend und kann sogar zum Nachdenken anregen. Diese Effekte können weit über zwei Stunden anhalten, wobei Konsumenten mit geringer Toleranz vorsichtig sein sollten. Wer über die Stränge schlägt, fährt schnell Achterbahn im Liegen.

🔍 Welche medizinischen Eigenschaften hat Vanilla Kush Cannabis?

Die wohl größte Herausforderung für Konsumenten, die Vanilla Kush als medizinisches Marihuana verwenden, besteht darin, den Couch-Lock-Effekt zu überwinden. Die schmerzlindernde Wirkung ist unbestritten, diese setzt zügig ein und hält für eine rein natürliche Substanz lange an. Das ist ideal zur Schmerzlinderung am Tag, allerdings nur wenn es gelingt, die nach Entspannung schreiende Wirkungsseite der Cannabissorte zu umgehen. Des Weiteren ist Indica-Marihuana generell ein guter Begleiter für Patienten, die an Depressionen leiden. Die Pflanzenkraft kann mit ihren Effekten einen Teil dazu beitragen Stimmungsstörungen abzuschwächen. Eine nicht kleine Gruppe von Konsumenten setzt explizit auf diese wohlschmeckende Sorte, als wirkungsvolles Mittel gegen Schlaflosigkeit, Arthritis und auch um Übelkeit zu bekämpfen.

🔍 Gibt es Empfehlungen für den Anbau von Vanilla Kush Hanfsamen?

Für die nördlichen Breitengrade sind die Vanilla Kush Seeds ideale Allrounder für den Anbau im Freien und drinnen. Da die Sorte nur wenig Pflege erfordert und keine enormen Höhen erreicht sind die Cannabispflanzen für Anfänger geeignet. Auch Profis erfreuen sich an der robusten Beschaffenheit, und der Option versteckt anbauen zu können. Eine geringe Höhe und eine relativ kurze Blütezeit sind perfekt für eine versteckte Ecke im Garten, zwischen den Tomatenpflanzen oder im Gewächshaus zwischen Gurken und Paprika. Gewöhnlich erreichen die Vanilla Kush Pflanzen beim Indoor Growing etwa 60 Zentimeter und blühen neun Wochen lang. In der Zeit wachsen die Ladys noch einmal und erreichen etwa einen Meter. Das erfordert nicht viel Platz und spart Energie, sogar im Growzelt fühlen sie sich wohl. Im Freien neigen die Ladys dazu, bevor es zu kalt wird gegen Ende September die Blüte zu beenden und können bis zu 250 Gramm pro Pflanze produzieren. Ein Tipp zum Abschluss: Vanilla Kush reagiert gut auf die Anbaumethode See of Green. Das bedeutet, es kann zeitig damit begonnen werden die Seitenzweige durch anbinden zu biegen, so gelang mehr Licht an die inneren durchaus großen Blütenstände.