Die meisten Hybriden unter den Cannabissorten haben zwei Eltern und damit schon eine gute Genetik. Die Cannabissorte Sensi #11 feminisiert von Sensi Seeds hat gleich drei Eltern und damit eine sehr gute genetische Grundlage. Als Kreuzung aus Blueberry, Afghani und Silver Haze hat Sensi #11 feminisiert bringt die Hanfsorte Eigenschaften mit. Bei richtigem Anbau sind hohe Ernteerträge zu erwarten, das High verdreht einem den Kopf, der Geschmack ist vielseitig und eine kurze Blütezeit sorgt für eine schnelle Ernte. Nicht nur Profis unter den Growern können mit Sensi #11 feminisiert viel Vergnügen haben, sondern auch Einsteiger.

 

 

SENSI #11 FEMINISIERT  Hybrid hoher Sativa-Anteil
Blütezeit durchschnittliche Dauer
Ertrag Indoor hoch
Pflanzenhöhe Indoor groß
Ertrag Outdoor hoch
Pflanzenhöhe Outdoor groß
THC-Gehalt hoch
CBD-Gehalt niedrig
Gesamteindruck Empfehlenswert

Sensi #11 feminisiert Hanfsamen – die Pflanze mag es warm

Der Anbau von Sensi #11 feminisiert Hanfsamen gestaltet sich in der Regel nicht schwer. Allerdings ist diese Sorte nicht unbedingt für das Outdoor-Growing zu empfehlen, da sie einmediterranes, also warmes Klima bevorzugt. Im Gewächshaus oder auch beim Indoor-Growing beispielsweise in einem Grow-Room kann Sensi #11 aber sehr gut angebaut werden. Einfach die Cannabissamen einpflanzen, für Wärme und Licht sorgen und ansonsten die übliche Pflanzenpflege aufwenden und schon können aus kleinen Samen prächtige Hanfpflanzen werden. Zu beachten ist jedoch, dass diese Sorte Platz nach oben braucht. Sensi #11 feminisiert gehört schon zu den größeren Cannabispflanzen, auch wenn der Wuchs an sich sehr kompakt und schlank ist. Der Anbau an sich ist bei Berücksichtigung dieser Aspekte aber ein Kinderspiel und auch von Anfängern ganz einfach zu bewältigen.

Hoher Ernteertrag auch ohne viel Pflegeaufwand

Viel Pflege benötigt die Hanfsorte Sensi #11 nicht. Einen hohen Ernteertrag bringt aber jede einzelne Pflanze dennoch zustande. Nach einer kurzen bis durchschnittlichen Blütezeit entwickelt sich diese Cannabispflanze zu einem prachtvollen Exemplar in puncto Ernte. So kann schnell sehr viel geerntet werden, was das Grower-Herz natürlich höherschlagen lässt. Aus einer Pflanze lässt sich viel herausholen, was natürlich auch den guten Genen zu verdanken ist.

Einen guten THC-Gehalt bringt diese Cannabissorte mit

Für Einstiger ist es zwar nicht so schlimm, wenn der THC-Gehalt nicht ganz so hoch ist. Doch Kenner möchten natürlich auch etwas spüren. Bei Sensi #11 feminisiert bekommen die Anwender eine Cannabissorte, die schon aufgrund der Genetik einen hohen THC-Gehalt vorweist. Schließlich ist es bei diesen Eltern kaum denkbar, dass dabei eine Hanfpflanze herauskommt, die nu einen niedrigen oder mittleren THC-Gehalt hat. So bringt Sensi #11 feminisiert natürlich gute Voraussetzungen mit, um schön für ein ganz anderes Gefühl zu sorgen. Wer allerdings auf der Suche nach einer Hanfsorte ist, die zudem auch noch einen tollen CBD-Gehalt mitbringt, der sollte sich nach anderen Hanfsamen umsehen. Bei Sensi #11 ist der CBD-Gehalt nämlich niedrig, sodass in dieser Hinsicht nicht mit einer Wirkung zu rechnen ist.

Plötzlich ist das zerebrale High da

Sensi #11 feminisiert hat zwar nur einen niedrigen CBD-Gehalt, doch bei Schmerzen kann diese Hanfsorte dennoch Linderung verschaffen. So ist diese Cannabissorte eine der Sorten, die ein starkes zerebrales High mitbringt. Für Leute, die Stress abbauen möchten oder Sorgen vergessen möchten, sorgt das Rauchen von Sensi #11 feminisiert. Daneben kommt bei Schmerzen auch noch die genannte Schmerzlinderung dazu. Aber das zerebrale High bringt natürlich noch mehr. Plötzlich sind Gedanken im Kopf, die man vorher nicht hatte. Ideen sprudeln nur so und die Kreativität steigt deutlich an. Hatte der Grower vorher noch schlechte Gedanken und hat sich antriebslos gefühlt, hört das mit Sensi #11 schnell auf. Der Optimismus wächst und zusammen mit der sprudelnden Kreativität werden die Konsumenten nicht selten zu Machern. Zum Runterkommen ist Sensi #11 daher nicht geeignet.

Beim Geschmack gibt es nicht nur ein Aroma

Geschmacklich hat Sensi #11 feminisiert viel zu bieten. Wer sich beim Rauchen nur einen Geschmack wünscht, der sollte daher besser zu einer anderen Cannabissorte greifen. Durch die genetischen Eigenschaften von Blueberry, Silver Haze und Afghani ist Sensi #11 eher eine milde Sorte. Die Aromen, die diese Hanfpflanze verströmt, reichen von fruchtig bis erdig. Besonders die fruchtige Komponente kommt dabei sehr intensiv an den Tag, sodass auf der Zunge ein köstlicher Geschmack nach süßlichen Früchten entsteht, gepaart mit einer milden und erdigen Note. Die Kombination ist in geschmacklicher Hinsicht gelungen.