CBD täglich einnehmen

Wir schauen uns Methoden an für Leute, die CBD täglich einnehmen möchten. Das geht als Bestandteil einer Kur und funktioniert ohne Nebenwirkungen (Bild von Steve Buissinne auf Pixabay ).

Schon länger sind täglich einzunehmende Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine für immer mehr Menschen unverzichtbar. Von Spurenelementen bis zum hochwirksamen Cannabinoid ist es nicht weit und wir wollen mal schauen, wie sich das beliebte CBD täglich einnehmen lässt. Als nicht psychoaktiver Bestandteil der Hanfpflanze gilt Cannabidiol als eine Art Allrounder bei Beschwerden und Zipperlein, bessert dazu das allgemeine Wohlbefinden und eignet sich sehr wohl für eine tägliche Einnahme. Worauf sollten wir achten und für wen sind solche dosierten Cannabis Kuren überhaupt empfehlenswert? Und welche Konsummethoden lohnen sich an dieser Stelle für ein möglichst breites Wirkungsspektrum beim CBD-Öl und Co?

Warum überhaupt CBD täglich einnehmen?

Cannabis ohne Rausch, aber mit voller positiver Wirkung für Körper und Organismus im Ganzen lohnt sich für alle möglichen Anwendungen. So lassen sich beispielsweise chronische Schmerzen mit CBD gut lindern, Angststörungen oder Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Cannabidiol, so der volle Name, ist ausgezeichnet verträglich und bewahrt uns im Gegensatz zum berauschenden THC stets einen klaren Kopf. Die entzündungshemmenden Eigenschaften sind ebenfalls willkommen und der große Erfolg von CBD sowohl in Deutschland und Europa wie vor allem auch in Übersee macht den therapeutischen, täglichen Einsatz zu einer ziemlich risikofreien Angelegenheit.

Hier nun eine Übersicht zu den Varianten für eine tägliche Zufuhr mit CBD

  • CBD-Kapseln zur täglichen Einnahme von Vitaminen

Die Optimierung der Gesundheit lässt viele Menschen zu Vitaminpräparaten greifen. Wir denken hier auch an Vegetarier und Veganer, an besondere Bedürfnisse von älteren Menschen. CBD-Kapseln lassen sich da bestens kombinieren und können zusammen mit den Vitaminen eingenommen werden, es gibt keine Nebenwirkungen. Auch sind Kapseln sehr simpel einzunehmen mit einem Schluck Wasser und so ganz leicht Bestandteil einer täglichen Kur gemeinsam mit den nötigen Vitaminen.

  • CBD-Isolat zum Essen und Trinken

Solche CBD-Isolate sind pure Extrakte allein mit Cannabidiol, während sogenanntes Cannabis Vollspektrum Öl auch immer noch eine kleine Ecke THC sozusagen zur Komplettierung enthält. Wer sich für das Isolat entscheidet, kann dieses quasi zur Herstellung von köstlichem Fusion Food verwenden – vom Kartoffelmuss bis zum handgepressten Fruchtsaft mit CBD ist alles möglich! Die Einnahme ist leicht und optimal zu strukturieren im Alltag.

  • CBD-Vaporizer im Kleinformat

Solche nützlichen, wie Kugelschreiber aussehenden Präparate gibt’s derzeit vor allem in den USA und Kanada, aber ganz allgemein ist ein Verdampfer in kleinerer Größe immer für den diskreten Konsum von Hanf zu empfehlen. Die sogenannten CBD-Vape Pens lassen sich in den Jackentaschen verstauen, werden meistens per USB aufgeladen und stehen jederzeit am Tag zur Verfügung. Auch sind mit dieser Methode ganz unterschiedlichen Cannabis Sorten mit verschiedenem Anteil CBD möglich, was ebenso die tägliche Einnahme optimal ausstaffieren lässt.

  • CBD-Salbe für Sportler

Klar können wir eine Salbe mit CBD auch bei Verbrennungen und Prellungen nehmen, die wir uns vielleicht beim Saubermachen oder Kochen zugezogen haben. Die hauptsächlichen Anwender dieser Methode sind jedoch die Fitnessstudio Fans. Egal ob Yoga mit Dehnungsübungen oder die harte Einheit auf der Hantelbank – CBD Creme hilft schnell auch bei Muskelkater, wobei es heute auch hierzulande schon spezielles Massageöl gibt und CBD Gel für die Gelenke respektive Muskeln und Knochen. Damit funktioniert die Regeneration nach dem Sport besser und die nachgewiesen entzündungshemmenden Eigenschaften helfen zusätzlich.

  • CBD Öl für Haustiere

Ok, das ist zum Abschluss jetzt keine Kur für uns Menschen, aber es gibt vielversprechende Studien über die tägliche Gabe von CBD an Tiere, vor allem an Hunde. Die fürchten sich oft vorm Gewitter oder bellen wie das Böse herum, was sich durch die Gabe von CBD Öl reduzieren lässt. Nicht selten empfindet Bello die Wohnung als etwas zu klein und ist gestresst, wenn das Herrchen oder Frauchen nicht rauswollen zum Rennen im Park und so manche Verhaltensstörung wurde schon mit nicht psychoaktivem Cannabis bei den Vierbeinern erfolgreich behandelt.