CBD Hanfsorten Schweiz

Die Wahl der besten 35 Hanfsorten mit CBD in der Schweiz geht in die letzte Runde beim Branchenhighlight CannaSwiss Cup 2021/22.

Der für die Hanfbranche ungemein wichtige CannaSwissCup 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden. Soeben wurden die besten 35 Hanfsorten mit CBD in der Schweiz benannt und dabei kam es im Vorfeld zu einer Reihe von Ausschlüssen. Für eine garantiert durchgängig hohe Qualität beim Gras gelten beispielsweise alle Anteile der synthetischen Cannabinoide wie auch Nikotin, Mykotoxine und Pestizide als Mangel und diese Sorten kommen ganz folgerichtig nicht in die letzte Runde. Eingereicht wurden bis dato mehr als 70 Strains. Das strenge wie fachlich versierte Reglement der Jury vom Cup siebt mit umfassender Analyse die wirklich guten, rundum exzellenten Samen aus für beste Wirksamkeit und maximalen Genuss beim Konsumieren.

Experten Jury und die Frage nach dem Cannabis Anbau

In der Jury beim CannaSwissCup 2021/22 sitzen elf Fachleute, die stammen aus den Bereichen Anbau, Produktanalyse und Medien. Auch Konsumenten sind dabei und wir können beim Ergebnis einen guten Querschnitt erwarten zur Zucht und Produktion von nicht psychoaktivem CBD Cannabis in der Schweiz. Vor ein paar Tagen traf man sich in Solothurn zum Austausch und nahm die codierten, anonymsierten Hanfsorten unter die Lupe.

Den Kennern wird dabei nicht mitgeteilt, um welchen Strain es sich jeweils handelt – lediglich Aspekte zum Cannabis Anbauen sind bekannt wie etwa die Info, ob es sich um Indoor oder Outdoor Gras handelt. Auch im Gewächshäus gezogener Hanf wird berücksichtigt. 

Insgesamt schafften es 17 Indoor Hanfsorten, 10 im Freien gezüchtete und 8 im Treibhaus anzubauende Strains in die letzte Runde vom CannaSwissCup. Allesamt sind in einer Jury-Box ab dem 1. Februar im Schweizer Fachhandel für Grasprodukte erhältlich und die Konsumenten können abstimmen für die Wahl der besten CBD Sorte in diesem Jahr.

Laboranalyse und die Kür der Gewinner auf der CannaTrade 2022

Um Qualität auch auf biochemischer Ebene zu gewährleisten werden alle in Auswahl befindlichen Hanfsorten im Fachlabor untersucht. Rückstände der oben genannten Schadstoffe beziehungsweise synthetischen Inhalte führen zum Ausschluss und in der Summe zeigt sich schon jetzt, dass in den meisten Fällen rund um CBD Hanf aus der Schweiz sauber und zuverlässig gearbeitet wird.

Auch bei den Eidgenossen gibt’s für Cannabidiol immer noch keine echte Regulierung durch den Gesetzgeber und entsprechend hilft sich die Branche selbst, testet umfassend und organisiert den Anbau von Cannabis stets transparent und hochwertig. 

Verbraucher vom Patient bis zum Kiffer dürfen sich dadurch sicher fühlen. Legal verkaufte CBD Blüten sind im Unterschied zu Angeboten auf dem Schwarzmarkt nur sehr selten mit Chemie belastet. Die erwähnte Jury-Box dürfen die Bürger in der Alpenrepublik nun probieren, testen und bewerten und die Gewinner werden am 21. Mai 2022 gekürt. Auf der international bedeutsamen Hanfmesse „CannaTrade 2022“ findet dann die Award-Show statt und wir sind angesichts der entzückenden Auswahl schon heute gespannt, welche Cannabis Sorten dann auf dem Treppchen landen werden als für dieses Jahr beste CBD Strains überhaupt.