4-20 Cannabis-Feiertag

Wir haben ein paar Tipps zum 4/20 Cannabis-Feiertag – auch wenn in Deutschland Hanf noch illegal ist und trotz Coronavirus wollen wir das Gras gebührend feiern (Bild von Alissa De Leva auf Pixabay).

Morgen ist der große 4/20 Cannabis Feiertag und leider müssen in diesem Jahr wegen dem Coronavirus die öffentlichen Demos und Aktionen ausfallen. Zudem ist in Deutschland Hanf immer noch illegal und das obwohl alle Studien die Drogenpolitik unter Merkel als gescheitert ausweisen – die Bundesregierung hält sich nur noch mit Angst im Amt, versucht im Zuge der Viruskrise die Überwachung sogar noch auszubauen. Aber eines Tages werden diese Kalkriesen kippen, aus der Zeit gefallen sind sie allemal schon und wir Kiffer wie Hanfpatienten können aktiv daran mitarbeiten, als der Joint und Vaporizer eben unsere Waffen des zivilen Ungehorsams gegenüber dieser Willkür sind. Hier ein paar Tipps vom THC.Guide für die große Cannabis Party, zumal ab morgen in vielen Bundesländern auch die Ausgangssperren wieder gelockert sind.

Plant schon mal das Feiern für 2021!

Ja ok, das ist etwas mau, aber in diesem Jahr können wir wie beschrieben wegen Covid-19 aus China eben nur zu Hause feiern, alleine oder zu zweit – was ist eigentlich mit Leuten, die mehr als einen Partner haben – im Park sitzen und einen kiffen, auch wenn überall die Hanfpolizei lauert, befördert durch den allgemeinen Aufruf zur Spitzelei. Aber wir können schon mal schauen, was geht im nächsten Jahr, ein Land wie Kanada, Portugal, Holland oder die Legal States der USA raussuchen und eine Reise planen, da lässt sich die deutsche Tristesse zwischen Schnaps und Bier zur Auswahl ein bisschen beiseiteschieben.

Macht es Euch gemütlich mit CBD-Öl!

Das ist legal und überall zu kaufen, auch wenn die Drogenpolitik etwa in Bayern versucht die Leute hinters Licht zu führen. Solange der THC-Wert unterhalb von 0,2% liegt, ist das Hanfprodukt erlaubt und wenn Euch Polizisten etwas anderes versuchen aufzuschwatzen, reagiert möglichst scharf und zurückweisend gegenüber diesen Versuchen die Bürgerrechte aufzuweichen. Vom leckeren Keks über die beliebten CBD-Blüten zum Rauchen und Verdampfen bis hin zum Vollbad mit Cannabidiol, so ungemein entspannend, ist vieles möglich.

Schreibt einen Brief an Eure Abgeordneten!

Egal von welcher Partei – wer gewählt wird im Wahlkreis, der hat sich um die Bürger zu kümmern und es wäre spannend zu sehen, wie beispielsweise irgendwelche CDU-Politiker ohne Sinn für das Gemeinwohl mit Briefen zu Cannabis bombardiert werden. Oft genug ignorieren diese Leute einfach das Volk, lesen die genehme Systempresse und kreieren dann die völlig falsche, inkompetente Drogenpolitik mit allen Verwerfungen. Warum also nicht 4/20 zum Winken mit dem Zaunpfahl verwenden und politisch aktiv werden pro Haschisch und Marihuana?

Schickt Geschenke an Gefangene, die wegen Cannabis im Knast sitzen!

Auch das recht ungewöhnlich, aber vom Hanfpatient mit ein paar Pflanzen für den Eigenanbau bis zum Dealer, der letztlich nur die Nachfrage freier, erwachsener Bürger bedient, sitzen unzählige Leute in Deutschland wegen Hanf hinter Gitter. Hier sich großzügig und unterstützend zu zeigen ist eine gute Sache – alle möglichen Inhaftierten von Nazi bis islamischer Terrorist haben ja auch Netzwerke, die helfen und Geschenke schicken, so dass Kiffer hier genauso wie Cannabispatienten entsprechende Hilfsarbeit leisten können.

Entspannt Euch mit Gras beim schönen Wetter!

Wir raten nicht zum Kiffen von illegalem Hanf, wissen aber, dass dies viele Leute tun – der Frühling bietet sich an, die Sonne scheint, der Feiertag 4/20 ist da! Also raus ins Freie und wenn es der eigene Garten ist, der Balkon und wenn alles passt, dann lasst Euch das Dope schmecken. Wer keine Lust hat auf Kiffen wegen Coronavirus, der kann auch leckere Haschkekse backen oder eine Tinktur mit THC verwenden, vieles ist möglich, nur erwischen lassen dürft Ihr Euch nicht, da wir trotz aller Partylaune eben immer noch in der Merkel-Republik leben und da gilt Cannabis nicht als beliebtes Genussmittel, sondern als Rauschgift mit dem Ticket in die Hölle.