Cannabis Aktien KW16

Ein gutes Stück nach oben schraubten sich die Kurse der Cannabis Aktien in der KW16 und für Zuversicht sorgt unter anderem ein Gesetz für Hanf Kredite (Bild von Tumisu auf Pixabay).

Mit sehr robusten Zuwächsen beim Kurs präsentierten sich die Aktien rund um Haschisch und Marihuana in der letzten Woche und das könnte mit dem nötigen Rückenwind durchaus so weitergehen. Die Verkäufe laufen rund, die Nachfrage steigt und wenn zum Beispiel in Europa lähmende Politiker wie Merkel endlich verabschiedet sind steigt die Fantasie auf eine Legalisierung beim Gras beträchtlich. Besonders das gerade zirkulierende Gesetz in den USA mit Krediten für die Branche sorgt für Gesprächsstoff und Cannabis Aktien konnten das in der KW16 für eine kleine Rally nutzen. Allerdings gingen dem auch ordentliche Verluste voraus und Anleger müssen schauen, ob das am Ende wie eine Falle aussieht im Chart, schließlich sind gerade institutionelle Investoren in diesen Tagen auch manchmal nervös angesichts der weltweit massiv gestiegenen Aktienkurse quer durch alle Branchen und Bereiche.

Die Entwicklungen und Highlights der Handelswoche

Wichtigste Meldung war das Durchwinken von einer Gesetzesvorlage, die sich SAFE Banking Act nennt in den USA und die jetzt das Repräsentantenhaus mit immerhin gleich mal 321 zu 101 Stimmen angenommen hat. Konkret geht es um Kredite für Unternehmen, die mit Cannabis Geld verdienen und dadurch soll der groteske Zustand beendet werden, nach dem Hanf zwar Steuern zahlt und Arbeitsplätze schafft, zugleich aber von Banken und Kreditinstituten nicht untersützt werden darf. Wenn börsennotierte Konzerne ständig mit Bargeld agieren müssen ist das nicht förderlich und Anleger erhoffen sich hier einen Sprung falls es das Gesetz durch den Senat schafft.

Überhaupt drehte sich mal wieder alles um die Vereinigten Staaten, wo das Gras in immer mehr Gebieten legal ist und die Verkäufe explodieren. Bekanntlich war mit dem 20. April letzte Woche der internationale Feiertag der Kiffer und Hanfpatienten und da kaufen natürlich die Leute gleich mal ein paar Gramm mehr vom beliebten Marihuana. Selbst ein etwas konservativer Staat wie Ohio erhöht gerade die Anzahl der Verkaufsstellen für medizinisches Cannabis und auch wenn in Florida derzeit noch gemauert wird durch furchtbare Juristen sozusagen, die eine Initiative zur Freigabe von Hanf mit Verweis auf angebliche Formfehler erstmal kassiert haben.

Der Joint für die Impfung: Im Legal State New York machte unter der Woche eine Gruppe Werbung sowohl für das Gras für Erwachsene wie auch für die Schutzimpfung gegen das Coronavirus aus China – wer sich piksen ließ bekam gleich einen Joint mit feinstem Gras spendiert! Leider müssen wir in Deutschland auf solche Aktionen wohl noch eine Weile warten, weil hier bei uns im Lockdown Schnaps, Bier und Astra Zeneca für wenig Begeisterung sorgen bei der Bevölkerung. 

Marihuana Index und Performance von Cannabis Aktien

Schon eingangs haben wir die recht robusten Zuwächse erwähnt beim Kurs vieler Papiere, was im Schnitt auch mal 10% waren und mehr. Allerdings rutschte die Bepreisung für Cannabis davor auch oft recht dick ab und die Aktien haben vor allem wieder reingeholt, was verloren ging und diese wocheninterne Rally ist wahlweise ein Strohfeuer, eine technische Reaktion oder tatsächlich substanziell angesichts der vielen guten News rund um den Hanf. Das machte sich auch beim Volumen bemerkbar, das wieder zulegte und viele Trader auch mit Sicht auf eher kurzfristige Anleger sind in der KW16 dann erneut in Marihuana Aktien eingestiegen.

Ausgewählte Aktien im Überblick

  • Canopy Growth: Wer hier am Tiefpunkt reinging als Trader und bis zum aktuellen Kurs von knapp 23 Euro dringeblieben ist hat einen richtig guten Schnitt gemacht auf Wochensicht und bei den News konnten Canopy Growth immerhin eine neue Kooperation zum Vertrieb der beliebten CBD Getränke verkünden.
  • Aurora Cannabis: Hier ging es wieder hoch auf über sieben Euro, aber ob das Aurora Cannabis wirklich wert ist? Meldungen gab es keine besonderen und es könnte sich hier mehr als bei anderen Hanf Aktien um eine technische Gegenbewegung handeln.
  • Tilray: Ein Auf und Ab bietet die Tilray Aktie, die von aktiven Tradern für starke Schwankungen geschätzt wird und die nun wieder eine Art runde Marke verteidigt bei fehlenden News in der KW16, was ein Kursniveau von um die 15 Euro widerspiegelt.
  • Aphria: Dieses Unternehmen wird mit Tilray ja mehr zusammenarbeiten und sackte zu Wochenbeginn auf 10 Euro ab, stieg dann wieder auf 12 Euro und jenseits einer dünnen Nachrichtenlage kämpfen in dieser Spanne nun Bullen und Bären um die Richtung bei Aphria.
Ausblick auf die Kalenderwoche 17/2021

Werden die guten Nachrichten anhalten und was machen die Politiker zwischen Washington und Brüssel beim Cannabis in diesen Tagen? Anleger erwarten klare Informationen wie es weitergeht mit der Freigabe einmal für die gesamte USA auf Bundesebene und ob sich endlich was tut im zurückgebliebenen Europa. Bilanzen stehen noch keine ins Haus und es empfiehlt sich weiterhin die Charts im Auge zu behalten und das faktische Handelsvolumen, da gibt’s immer wieder Spitzen und die lassen sich wahlweise für einen Einstieg und die Spekulation auf fallende oder steigende Kurse bei Hanf Aktien ausnutzen beim Trading.

Hinweis: THC.Guide gibt keine Empfehlungen zum Kauf von Aktien. Der Cannabis-Aktien Wochenbericht dient ausschließlich Informationszwecken.