cannabis cardIn Amerika regiert Trump und dank der Zusammenstellung einer recht konservativen Mannschaft um den neuen Präsidenten ist auf Bundesebene erstmal nicht so viel von Haschisch und Marihuana zu erwarten. Zwar haben viele Bundesstaaten mittels Landesgesetz nicht nur Hanf Medizin erlaubt, sondern manchmal auch den Verkauf zu Genusszwecken, doch reicht eben oft ein Überschreiten der Landesgrenze aus, um sich plötzlich eines Vergehens strafbar zu machen. Da lassen sich in diesen Tagen fast schon präventiv eine Menge Leute sogenannte Cannabis Cards ausstellen, das sind quasi Tickets, die zum Kauf, Besitz und Anbau von Hanf für medizinische Zwecke berechtigen.

„Medical Marihuana Identification Card“

Der Name ist Programm und weist den Besitzer als berechtigt aus, die Apotheke oder eben andere Ausgabestellen für Hanfprodukte aufzusuchen. Ausgestellt wird der Ausweis vom Doktor und das erlaubt dann den Eigenanbau zu Hause wie auch das Anliefern entsprechender Cannabis Medizin. Ausgestellt wird die Karte vom Bundesstaat, dafür braucht es die beim Arzt erhältliche, unterzeichnete Empfehlung. Dabei werden Aspekte wie Notwendigkeit und körperliche Konstitution des Patienten berücksichtigt und nach der Antragsstellung ist eine geringe Gebühr zu entrichten. Eine bloße Verschreibung ohne diesen Prozess ist nicht möglich, es braucht immer auch die Genehmigungen der Landesbehörden. Und hier können sich die Bundesstaaten massiv unterscheiden, es werden mitunter hohe Hürden auferlegt, während woanders das begehrte Rezept nebst Cannabis Card ohne großen Aufwand ganz leicht zu bekommen ist.

Inzwischen ist es möglich, die begehrte Cannabis Card in den USA auch online zu bestellen!

Ein Modell für Cannabis in Deutschland?

Mit dem neuen Gesetz für Cannabis Medizin begibt sich Deutschland auf ähnliche Wege, die jüngsten Berichte auf einen Ansturm auf die Arztpraxen durch Hanf Patienten sprechen eine deutliche Sprache. Allerdings muss man dann auch stets das Rezept mit sich herumtragen und ist trotzdem nicht wirklich vor der Willkür der Polizei geschützt, die Kiffen und den Hanf Konsum gerne ahnden möchte. Eine Cannabis Card als Ausweis zum Konsum von Haschisch und Marihuana könnte hier wie ein Ausweis funktionieren, der auf Verlangen vorgezeigt wird, auch sollte damit der Kauf von Gras etwa auf dem Schwarzmarkt nicht mehr sanktioniert werden. Wenn die Apotheken Nachschubprobleme haben, dann sollten Cannabis Patienten ihren Stoff beim Dealer kaufen können und eine Karte mit Ausweis wäre dann eine große Hilfe.

Quelle und Foto: nuggmd.com