Hanfprodukte Lidl kaufen

Einen echten Vorgeschmack auf eine Cannabis Legalisierung bekommen wir beim Discounter, gibt’s doch ab sofort Hanfprodukte bei Lidl zu kaufen (Bild von Kamalakannan PM auf Pixabay).

Geht’s endlich los mit dem Gras kaufen auch in Deutschland? Nicht so ganz, aber eine frische Meldung von einem der ganz großen Discounter lässt aufhorchen: Bei Lidl können wir bald exquisite Hanfprodukte kaufen und dürfen uns laut Großhandel und Vertriebsunternehmen auf ein buntes Sortiment freuen, das nach Ansicht der Dealmaker in der Wirtschaft nur der Startschuss sein soll für eine umfassende Legalisierung aller Cannabinoide. Aktuell hängt ja nach eine völlig abgewirtschaftete Koalition in den Seilen, doch Geschäftsleute und Verbraucher wünschen gerade beim Cannabis endlich mehr Freiheit und Selbstbestimmung nach vielen Jahren Willkür in der Drogenpolitik. Die frischen Angebote nun im Einzelhandel sind deshalb im wahrsten Sinne des Wortes ein Vorgeschmack und bringen schon mal Aroma, Note und die begehrten Terpene der Hanfpflanze an die Kundschaft.

Mindestens 21 Cannabis Produkte im Regal

Aufgrund der zwar dringend erforderlichen, dank ideologischer Unlust jedoch noch nicht erfolgten Freigabe von Haschisch und Marihuana selbst für erwachsene Menschen in Deutschland, kann auch Lidl zunächst nur Produkte aus Hanfsamenöl in das Sortiment nehmen. Die in freien Ländern problemlos verfügbaren Cannabinoide, allen voran natürlich das berauschende THC und das nicht psychoaktive CBD, dürfen hierzulande – dank bürokratischer Monstranzen aus Brüssel – nicht oder nur nach langwierigen Antrag im Rahmen der „Novel Food-Verordnung“ verkauft werden.

Doch ein Einstieg lohnt sich immer zumal auch für Anfänger, Interessierte, Neugierige, die ohnehin keinen Joint probieren wollen. Cannabis und die Hanfsamen in Lebensmitteln zu verarbeiten ist jenseits der beim Kiffen üblichen Effekte auch ein kulinarisches Labsal, beim Discounter gibt’s daher zum Beispiel:

  • Cookies mit Cannabis,
  • Hash Brownies,
  • Cannabis Energy Getränke.

Eine hauseigene Aktion ist das Ganze und der geheimnisvolle Lidl Chef Dieter Schwarz möchte herausfinden, wie das Aroma vom Hanf ankommt, ob die Kekse und Drinks und Süßigkeiten als trendige Snacks funktionieren.

Der Anfang vom Ende der Verbotspolitik beim Gras?

Intern geben die Macher beim Unternehmen dann auch ganz klar zu, dass man sich den Einstieg in ein durchstartendes, boomendes Gewerbe erhofft. Marihuana im Essen und Trinken ist in Übersee schon länger ein Hit und verdrängt manchmal sogar das Rauchen von Grasblüten! Natürlich steckt im freien Staat mit Cannabis legal mehr drin, aber allein die Normalität von Hanf im Regal wird auch hierzulande zur Normalisierung beitragen. Kaum vorstellbar, dass sich etwa die Bundesdrogenbeauftragte Ludwig jemals wieder wird so abfällig über die Cannabinoide äußern kann wenn doch gleichzeitig das Leaf, das Hanfblatt als Symbol nicht mehr wegzudenken ist aus dem Einzelhandel.

CBD Produkte im weiter Online Fachhandel kaufen: Einige Leute wundern sich vielleicht, warum wir aktuell beim Discounter Lidl zwar Hanf kaufen können, aber eben ohne CBD, das ebenfalls durchstartet als therapeutisch vielseitige Option. Dieses psychoaktive Cannabidiol kann derzeit nur in Präparaten als Öl, Liquids, Blüten oder Kosmetik verkauft werden und wir empfehlen hier den immer noch am besten sortierten Online Shop mit der nötigen Fachkenntnis. Für Lebensmittel braucht es jedoch wie oben erwähnt die Zulassung aus der EU – und bis sich die Damen und Herren in Brüssel in ihren Glaspalästen bequemen, endlich den Stempel unter endlos verzögerte Anträge zu setzen, geht der Lebensmittelhandel einfach schon mal einen Schritt voraus. Gut möglich, dass die Partnerunternehmen genau solche Verfahren auf Novel Food paralell laufen haben und als nächstes käme dann Vollspektrum Hanf mit Inhalt in die Auslagen bis dann eines hoffentlich nicht mehr allzu fernen Tages endlich alle Cannabinoide für Volljährige zu haben sind.