Delta-8-THC Informationen Cannabis

Wir haben alle Informationen zum trendigen und legalen Delta-8-THC Cannabis und schauen uns Wirkung und Effekte genauer an (Bild von easypayhey auf Pixabay).

Bis dato wurden und werden viele Derivate der Hanfpflanze zwar entdeckt und dann auch wissenschaftlich beschrieben, doch die eigentliche Verwendung bleibt zunächst auf wenige Ausnahmen beschränkt. Ein gutes Beispiel dafür ist das gerade super trendige, legale Delta-8-THC Cannabis und wir wollen uns dazu mal die wichtigsten Informationen ansehen. In den USA etwa suchten viele Hanfbauern nach einer Möglichkeit, die in Bundesstaaten weiterhin recht strengen Regeln beim Marihuana zu umschiffen und stießen dabei auf das genannte, leicht psychoaktive und offenbar bei einer Reihe von Beschwerden sehr hilfreiche Cannabinoid. Dieses ist freilich eng verwandt mit dem klassischen Delta-9-THC, das meistens noch verboten ist wegen der berauschenden Wirkung im Gras. Bietet sich hier eine exzellente Chance, die vielfach untersuchten, therapeutischen Vorteile von Tetrahydrocannabinol zu nutzen – ohne dabei gleich gegen das Gesetz zu verstoßen wie beim Cannabis kaufen zum Kiffen?

Die wichtigsten Merkmale beim Delta-8 und Delta-9 THC

In den Grasblüten, im Haschisch und in fortschrittlichen Ländern mit einer Cannabis Legalisierung erhältlichen Hanf Konzentraten finden sich eine ganze Reihe Cannabinoide als Pflanzenwirkstoffe. Diverse Institute in Übersee versuchten sich bereits an einer Definition für Delta-8-THC und beschreiben dieses als Analogon zum klassischen THC mit folgenden, medizinisch möglicherweise nutzbaren Eigenschaften:

  • angstlösend,
  • schmerzstillend,
  • neuroprotektiv,
  • appetitanregend und
  • als gegen Übelkeit wirksam.

Ganz ähnliche Effekte werden auch dem Delta-9-THC zugeschrieben, doch dessen psychoaktive Relevanz ist viel stärker spürbar und bedeutet den typischen Rausch beim Kiffen. Delta-8 hat davon durchaus Spuren zu bieten, ist also keineswegs nur körperlich stimulierend wie etwa CBD und CBG asl weitere intensiv erforschte Cannabinoide. Normalerweise ist das Delta-8-THC in recht geringem Anteil im Hanf enthalten, zu etwa einem Prozenz nur, doch die Hersteller etwa in Übersee haben bereits Mittel und Wege untersucht für eine deutliche Steigerung bei der Herstellung entsprechender Produkte.

Wie lässt sich Delta-8-THC herstellen und verarbeiten?

Das Cannabis dieser Form wird durch die Dünnschichtdestillation gewonnen und die Unternehmen isolieren mit Hilfe der Temperatur und im Vakuum, wobei selbstredend alle Schadstoffe und sonstigen Verunreinigungen draußen bleiben und wir als Verbraucher am Ende sichere, gut verträgliche Präparate beim Delta-8-THC kaufen können. Extraktion, Umwandlung und Verfeinerung sind die entscheidenden Produktionsschritte. Der eigentliche Gehalt im Hanfprodukt hängt aber auch vom Ausgangsmaterial ab – Hanfsorten mit sehr viel THC oder eben sehr viel CBD bieten entsprechend unterschiedliche Profile zur Verarbeitung.

Vielversprechend und verfügbar: Hersteller verweisen übrigens bei Nachfragen auf hunderte bekannte Cannabinoide, von denen Delta-8-THC aufgrund seiner Eigenschaften als besonders effizient gilt und bei der Verfeinerung solcher Angebote kommt es eben auf gezielte Auslese an. Wichtig sind die viel geringeren psychoaktiven Wirkungen dieses Präparats, das aber gleichzeitig die Potenz von klassischem THC in der Heilkunde bietet. Krebspatienten profitieren vom Cannabis auf Rezept durch eine Linderung der typischen Übelkeit, dazu regt der Hanf den Appetit an und lindert Schmerzen. 

Experten loben zudem die Stabilität neben der Wirksamkeit der Präparate, die eben nicht gleich wieder zerfallen oder nur sehr milde Effekte versprechen. Delta-8-THC gezielt in der Schmerztherapie verwenden oder bei der Behandlung von Angststörungen könnte sich lohnen und ein solches Potential wird seit dem Aufkommen dieser frischen, schon sehr beliebten Substanz intensiv erforscht.

Verkäufe von Delta-8-THC explodieren

Ehrlicherweise müssen wir zugeben, dass im technologisch und therapeutisch zurückgebliebenen Deutschland das aussichtsreiche Hanfprodukt Delta-8-THC bisher nur bei sehr wenigen Shops online zu kaufen ist. Das liegt nicht am Cannabinoid selbst, sondern am Import und an der vorerst nur sehr geringen Produktion in Europa. In den USA explodieren die Umsätze jedoch schon massiv und die Hanfbauern verweisen bei der Herstellung auf den Anbau von Nutzhanf, der ja überall in den Staaten seit 2018 legal ist und als Grundlage für das neue Destillat dienen kann. Es kam praktisch aus dem Nichts und sorgte umgehend für Begeisterung. Marihuana als Delta-8-THC anbieten und aufmachen gefällt den Verbrauchern und die berichten dann im Internet oder bei Umfragen im Laden über weniger Stress, Schmerzen und Entzündungen wie es sich für ein Hanfprodukt gehört beim Effekt.

Nachfragen und Recherchieren im Hanf Shop gerade online kann sich also lohnen und immer mehr Unternehmer nehmen diese Angebote ins Sortiment. In der Regel sind das Delta-8-THC Grasblüten, dann folgen Konzentrate oder Hanföl mit dem Substrat. Beim ersten Ausprobieren empfiehlt sich wie immer bei Cannabis nur eine kleine Dosis, wir achten auf die Wirkung und setzen das Produkt darüber hinaus auch gezielt ein, etwa bei Beschwerden oder nach einem stressigen Arbeitstag für Entspannung und eine erholsame Nachtruhe.