Cannabis Aktien KW 13

Cannabis Aktien in der Kalenderwoche 13 gaben ein gemischtes Bild ab und vor allem New Jersey und ein bekannter Schauspieler aus Kifferfilmen sorgten für Bewegung.

Gemischte Nachrichten und Kurse, die korrigieren oder sich wieder leicht nach oben entwickeln – Cannabis Aktien haben in der Kalenderwoche 13 an der Börse unterschiedlich abgeschnitten. Zum einen geht es zwar voran mit dem SAFE Bancing Act in den USA, mit dessen Hilfe künftig Kredite in der Hanfwirtschaft leichter vergeben werden können. Zum anderen jedoch wurde eine Abstimmung über legales Haschisch und Marihuana in New Jersey verschoben, weil die Befürworter sich nicht sicher waren über das Ergebnis! Schauen wir uns die Cannabis-Aktien in der KW 13 etwas genauer an.

Aktuelle Entwicklungen

Im Prinzip ist die abgesagte Abstimmung in New Jersey, die eine schleunige Legalisierung von Cannabis vor den Toren New Yorks vorsieht gar nicht so schlecht: Die Branche wird nämlich dran erinnert, dass es viele Leute gibt, die erst noch überzeugt werden müssen vom Hanf und sowohl Argumente wie auch Fakten sind professioneller zu vermitteln. Aber gut, das ist ein Legal State mehr oder weniger – Anleger in Cannabis Aktien sind euphorisch, wenn es um den erwähnten SAFE Banking Act und die Fortschritte dort geht. Zudem steigt die Drogeriekette Walgreens in den Markt ein mit CBD ein, das ist sowas wie Roßmann oder DM Drogerie in den USA, also wirklich in jedem Kaff zu finden!

In Kalifornien kümmert sich nun die Vereinigung Minority Cannabis Business Association um Leute, die durch den War on Drugs besonders litten – also Schwarze, Latinos und so weiter, was mit Jobangeboten und staatlichen Hilfen verbunden wird. Da ist viel Imagepflege im Spiel, klar, aber der Branche tut das genauso gut wie der Einstieg vieler Prominenter – gerade hat Seth Rogen als bekannte Größe auch aus Kifferfilmen neue Projekte rund um Haschisch und Marihuana bekannt gegeben. Es wird sogar eigenes Gras angeboten von diesem bekannt unterhaltsamen Schauspieler – Hanf ist zweifellos angekommen in der Prominenz, von Mike Tyson bis Martha Stewart sind hier immer mehr bekannte Leute an Bord.

Marihuana Index und Performance von Cannabis Aktien

Nun aber zur konkreten Performance an den Börsen. Der North American Marijuana-Index Kroch nur ein winziges Eckchen nach oben in der Summe aller gelisteten Cannabis-Aktien, um gerade mal 0,17%! Wieder waren US-amerikanische Hanf Unternehmen etwas besser, mit 0,12% im Plus, während kanadische Papiere um gut 0,30% ins Minus rutschten. Es gab einfach keine Nachrichten, die sich als nachhaltige Kurstreiber zeigten und das vorläufige Aus für Hanf am Hudson River war natürlich auch keine Hilfe. Das Volumen ist auch etwas zurückgegangen beim Handel mit Cannabis-Aktien in Kalenderwoche 13, wobei ganz oben natürlich die Blue Chips der Branche stehen – dazu hier gleich die ausführlichen Infos.

Ausgewählte Aktien im Überblick

  • Canopy Growth: Von Werten um die 40 Euro ging es zur Wochenmitte sogar runter bis um 37 Euro, bis sich das Papier wieder fing – die Zusammenarbeit mit Seth Rogen stimmt einige Anleger optimistisch und unsere Rede von der Bullenflagge im Chart von Canopy Growth behält Gültigkeit, schließlich sind die aktuellen Bewegungen auch nach unten hin noch im Rahmen.
  • Aurora Cannabis: Bei diesem Unternehmen werden Rücksetzer sofort gekauft und es gibt keine richtige, echte Korrektur – sind das Hinweise auf einen baldigen Anstieg von Aurora Cannabis? Es gibt genügend Käufer im Markt, die Zahlen sind durch und charttechnisch baut sich ordentlich Druck auf, gerade auch beim Volumen dieser Cannabis-Aktie.
  • Tilray: Immerhin gab es hier eine neue Produktionslizenz von Health Kanada, doch der Kursverfall von Tilray hat sich in der Kalenderwoche 13 fortgesetzt auf Werte von nun sogar unterhalb von 60 Euro, ziemlich deutlich sogar! Ist das ein Stein im Wasser oder sollte man einsteigen und wenn ja, auf welchem Level? Aufgrund des schnellen Anstiegs der Aktie gibt’s kaum sichtbare Unterstützungen und es ist gut möglich, dass bei wenig neuen und hilfreichen Nachrichten der Kurs bis in den 40er oder sogar 30er Bereich abrutscht.
  • Aphria: Rutschte leicht ab, das Hanf Unternehmen mit dem Milliardenpolster durch Investoren im Rücken, aber es gibt auch Berichte, nach denen Aphria von Short Sellern beschossen wird! Das sind Leute, die den Kurs drücken wollen, um daran zu verdienen – Anleger schauen hier bitte auf den 15. April, da gibt Aphria Quartalszahlen heraus und das wird den Chart aus der Seitwärtsbewegung hinausbefördern, nach oben oder unten.
  • Deutsche Cannabis AG: Heute ist zwar der 1. April, aber wir haben trotzdem nichts zu vermelden zu dieser Cannabis-Aktie, ist das also alles nur eine Luftnummer? Die vorvergangene Woche erzielten Kursgewinne sind bei aktuellen Bewertungen der Deutschen Cannabis AG schon fast wieder weg, derzeit kostet das Papier 1,24 Euro – hat aber keine Umsätze und nicht mal Geschäftszahlen ausgewiesen zu bieten! Was kommt hier noch auf Anleger zu?
Aktie der Woche: New Age Beverages

Mit Kursen derzeit um die 4,60 Euro ist diese Cannabis-Aktie zwar nicht mehr so billig und auch kein lukrativer Penny Stock, aber wenn Ihr an das große Geschäft mit Hanf-Drinks glaubt – dieses Unternehmen ist schon dem Namen nach hier dick im Business aktiv! Gerade kamen ganz frisch auch die Quartalszahlen, nach denen New Age Beverages gut 14 Millionen Dollar in den letzten drei Monaten eingefahren hat. Allerdings steht auch ein Verlust von gut 10 Millionen Dollar in den Büchern und die Firma ist wie die meisten Cannabis-Aktien erst am Anfang ihrer Erfolgsstory. Mit gut 42 Millionen Dollar Cash ist das Unternehmen nicht schlecht aufgestellt, hat auch schon Konkurrenten übernommen und der Sitz in Denver und damit im Legal State Colorado garantiert ein gutes Netzwerk. CBD im Smoothie und Tee – lässt damit gut Geld verdienen?

Ausblick auf die Kalenderwoche /2019

Anleger werden sowohl auf die Charts der Cannabis-Aktien schauen und auf das Volumen wie auch auf Events wie die derzeit vielfach stattfindenden Messen. Von dort gibt’s jede Menge Innovationen und es ist sicher hilfreich, Entwicklungen wie Datentracker beim Hanf oder auch Softwarelösungen in puncto Landwirtschaft 4.0 im Kopf zu behalten – die Hanf Unternehmen wachsen und brauchen Expertise, so dass vielleicht auch ein paar Zulieferer vom Boom profitieren. Und dann warten wir mit Spannung auf die Wahlen in Israel, wo sich die Politik zum Hanf deutlich äußert wie nie zuvor – Gibt’s bald Gras legal im Heiligen Land?

Hinweis: THC.Guide gibt keine Empfehlungen zum Kauf von Aktien. Der Cannabis-Aktien Wochenbericht dient ausschließlich Informationszwecken.