Cannabis Aktien KW18

In der Kalenderwoche 18 haben die großen Cannabis Aktien etwas an Boden verloren, doch große Übernahmen auch in Deutschland haben den Markt bewegt. (Foto: Planet13lasvegas.com)

Zugegeben: Die abgelaufene Kalenderwoche 18 war eine Bärenwoche für Cannabis-Aktien – die wichtigsten Papiere haben allesamt beim Kurs auf Wochensicht verloren! Trotzdem sind wie bei uns schon seit einiger Zeit angekündigt vor allem Übernahmen im Fokus der Anleger und so hat sich Canopy Growth tatsächlich mal in Deutschland bedient. Auch Curaleaf Holding hat fast eine Milliarde Dollar in die Hand genommen für einen Mitbewerber und wir sehen ganz klar, wie sich die bis dato noch recht wilde Hanf Branche neu aufstellt und strukturiert. Was ist noch alles passiert bei den Cannabis-Aktien?

Aktuelle Entwicklungen

Natürlich ist für uns die Übernahme des Unternehmens C3 Cannabinoid Compound interessant, die von der Canopy Growth für gut 250 Millionen Dollar geschluckt wird – diese Firma stellt hierzulande Dronabinol her, eine Fertigarznei, die vor allem Politiker bevorzugen bei der Zulassung von Cannabis Rezepten, im Gegensatz zu den viel beliebteren Marihuana-Blüten. Hat Canopy da schon Insider Infos über neue Verbote in Deutschland, wenn es um Hanfblüten geht?

  • Curaleaf Holding kauft in den USA Cura Partners und erhofft sich dadurch den Einstieg in das boomende Hanf Geschäft an der langen, sonnigen Westküste der Vereinigten Staaten. Der Preis ist hier ungleich höher, fast eine Milliarde, aber die Aussichten sind auch profitabler als im noch ein wenig verknöcherten Deutschland.
  • OrganiGram Holdings, eine bei Anlegern ziemlich beliebte Cannabis-Aktie, hat gerade als kanadisches Unternehmen die Listung im NASDAQ-Index beantragt – werden die hier wirklich aufgenommen, dann ist das ein weiterer Hinweis auf die Normalisierung der Branche, in der Hanf eben als Medizin und Genussmittel vielen Millionen Menschen die beste Option bietet.

Daneben wurde bekannt, dass viele Leute in Kanada Cannabis zum ersten Mal probieren – offenbaren laufen Haschisch und Marihuana gerade ziemlich erfolgreich dem Alkohol als Genussmittel den Rang ab! Die Nachfrage nach Hanf in den USA ist ebenfalls angestiegen, was uns das große Potential der Branche zeigt. Wann schlägt sich das wieder in den Kursen nieder?

Marihuana Index und Performance von Cannabis Aktien

In der Summe steht für den North American Marijuana Index ein kleines Plus von gut einem halben Prozent. Sowohl Papiere aus Kanada wie auch amerikanische Cannabis-Aktien haben ein wenig zugelegt, aber eben wie eingangs erwähnt nicht die großen und bekannten Unternehmen – Offenbar nehmen Anleger auch gerne Gewinne mit und ohnehin sind hier charttechnische Bewegungen im Gange. Eine Übernahme wie bei Canopy zum Beispiel ist auch erstmal eine Belastung, finanziell und strukturell, so dass die Investoren erstmal schauen, wie sich das Ganze dann konkret auf dem Markt positionieren kann.

Ausgewählte Aktien im Überblick

  • Canopy Growth: Die stehen im Fokus und werden immer wertvoller, größer, umfassender – doch in der Kalenderwoche 18 haben Anleger bei der Canopy Growth von anfangs 45 Euro auf dann am Freitag 44 Euro eingebüßt. Freilich gab es in der KW17 zuvor einen dicken Sprung und es ist gut möglich, dass dieser Anstieg gerade einfach verdaut wird, bevor es dann weiter nach oben geht.
  • Aurora Cannabis: Das Unternehmen macht derzeit vor allem Schlagzeilen mit den angepeilten Produktionsmengen – rund 800 Tonnen sind geplant, dazu bereitet man sich auf den US-Markt intensiv vor und der Chart baut sich auf nach oben hin, auch wenn gerade einige wenige Prozente auf Wochensicht bei Aurora Cannabis abgezogen wurden.
  • Tilray: Was vergangene Woche wie ein Boden im Chart aussah bei Tilray, das hat sich dieser Tage wieder nach unten hin aufgelöst – das Hanf Papier fällt weiter von 48 Euro auf dann nicht mal mehr 44 Euro. Es gab auch kaum News hierzu und wir sind gespannt, ob nun runde Marken – wie eben 40 Euro – oder irgendwelche anderen Infos diese Cannabis Aktie abstoppen bei ihrem Verfall, da haben mit Sicherheit viele Leute einiges an Kapital eingebüßt.
  • Aphria: Um die 5% hat diese Cannabis-Aktie abgegeben und irgendwie ist die Luft raus bei Aphria in diesen Tagen, so dass wir auf Neuigkeiten warten und beim Chart natürlich die aktuelle Lage im Blick haben – die hoffnungsvolle Bullenflagge von vor ein paar Wochen ist leider passé und nun könnte das Papier wohl erst um die 6 Euro wieder einen Boden finden, hoffentlich.
  • Deutsche Cannabis AG: Oh wow könnte man sagen – es wurde jemand im Vorstand ausgetauscht und die Deutsche Cannabis AG gab bekannt, dass man wohl bald auch Geschäftsberichte veröffentlichen will, wird, könnte. Das ist alles nicht so klar hier und es ist erstaunlich, wie sich das Unternehmen als Aktie bei Kursen um die 1,20 Euro halten kann – Woher kommen hier Investoren, die auf die Katze im Sack setzen?
Aktie der Woche: Planet 13

Sicher ist die Wette auf einen Cannabis Shop allein sehr gewagt, doch Planet 13 aus Las Vegas hat ein cooles Konzept: Mit der Eröffnung einer riesigen Dispensarie im Herzen von Sin City ist das Unternehmen schon zu einem bei Touristen ähnlich beliebten Must See Event geworden wie die bekannten Casinos am Strip! Seit der Eröffnung des Mega Stores für Haschisch, Marihuana und alles, was mit Cannabis zusammenhängt, steigen Umsätze und Besucherzahlen kontinuierlich – liegt hier ein Geschäftsmodell vor den Füßen der Anleger, das sich schon bald auch in andere US Legal States exportieren lässt? Kein Wunder, dass der Kurs seit Geschäftsbeginn der Firma im letzten November kontinuierlich gestiegen ist – gerade wurden ziemlich gute Quartalszahlen veröffentlicht. Freilich ist die Bewertung von Planet 13 mit derzeit etwas über 2 Euro schon recht hoch – oder eben viel zu gering, wenn wir uns das mögliche Potential solcher Cannabis- Erlebnisparks anschauen!

Ausblick auf die Kalenderwoche 19/2019

In dieser Woche nun gibt’s ein paar spannende Messen auch in Südamerika und wir werden uns die Chartverläufe der Cannabis-Aktien genau anschauen. Ziemlich sicher werden bald weitere Übernahmen bekannt – die Branche sortiert sich und ganz logisch haben Unternehmen die Nase vorn, die ein dickes Kapitalpolster haben wie eben Aphria und Canopy Growth. Davon wiederum profitieren kleinere Firmen mit guten Nischen und das dürfte dem Markt für Hanfprodukte zusätzliches Volumen bei den Umsätzen bescheren.

Hinweis: THC.Guide gibt keine Empfehlungen zum Kauf von Aktien. Der Cannabis-Aktien Wochenbericht dient ausschließlich Informationszwecken.