Cannabis in AustralienDie Geschichte von Hanf in Down Under reicht von den kiffenden Sträflingen, die einst den fünften Kontinent kultivierten über die Aborigines und deren Zeremonien mit magischen Pflanzen bis hin zur lebhaften Diskussion über eine Legalisierung von Cannabis in diesen Tagen. Und es hat sich einiges getan, so dass Kiffer den nächsten Urlaub vielleicht zwischen Ayers Rock und Queensland planen sollten.

Am Anfang steht das Leid

Bevor die Politik reagiert mussten erst einmal ein paar Australier ordentlich leiden und der Fall des Daniel Haslam ist in Down Under den meisten Leuten bekannt. Dieser litt unter Krebs und die Chemotherapie war entsprechend hart, was sich durch einen Selbstversuch mit Cannabis entscheidend abmildern ließ. Obwohl Mr. Haslam starb, führte seine Mutter den Kampf für Hanf als Medizin fort – was ihrem Sohn recht was, das sollte für alle anderen Betroffenen gleichfalls billig werden und schon bald begannen sich die australischen Behörden zu bewegen.

New South Wales erlaubte klinische Studien, bald folgte der Staat Victoria mit Anbauflächen zur Forschung und auch das bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebte Queensland öffnete Cannabis als Medizin den Weg hin zu den Bürgen im Lande. Experten bezeichnen diese Entwicklung als unaufhaltsam.

Werden Haschisch und Marihuana in Australien legal?

Die hohe Akzeptanz, die Symbolkraft der beschriebenen Story um den Krebskranken Patienten, die Zustimmung in der Bevölkerung, all das führt in diesen Tagen zu einem Umdenken bei den Politikern auf dem fünften Kontinent und weil sich Australien ohnehin gern an Amerika und Kanada orientiert, scheint der Weg hin zu einer Legalisierung von Cannabis regelrecht vorgezeichnet. Es kommt allerdings auch auf die jeweiligen Regierungen an, schließlich sind angesichts der weltweit immer stärkeren Flüchtlingsströme auch in Down Under eher konservative Kräfte an der Macht, die wie wir alle wissen, dem Cannabis nicht ganz so freundlich gegenüberstehen wie liberale Politiker. Aber das Rad lässt sich kaum zurückdrehen und es ist gut möglich, dass schon bald der legal gerauchte Joint am Traumstrand des Great Barrier Riff Realität wird.

Quelle: Socialcare.com.au