Cannabis Neuheiten Expogrow 2017Weltweit schreitet die Legalisierung von Hanfprodukten voran und ganz folgerichtig entwickelt sich auch in der dazugehörigen Technologie mancherlei interessante Neuerung. So ist es beispielsweise fast schon eine Binsenweisheit, dass vor allem der Indoor Cannabis Anbau, egal ob durch Firmen oder private Hanfbauern, zu einer massiven Verbesserung der Lampentechnologie vor allem im LED Bereich geführt hat. Auch werden ganze Bereiche wie Software für automatisierte Ernteprozesse gerade erst entwickelt und es lohnt sich, diese spannenden Innovationen rund um Haschisch und Marihuana näher zu betrachten.

Hanf Technologie auf dem Vormarsch

Wie eingangs erwähnt ist der Fortschritt auf dem Gebiet der Beleuchtung besonders deutlich. LED Lampen sind für Grower nicht mehr wegzudenken und prinzipiell sind dabei die Anwendungen kaum einzuschränken: Vom Speziallicht mit gezielten Frequenzen bis zu Energiesparvarianten ist vieles möglich und heute halten nicht nur die LED Dioden viel länger, sie produzieren auch viel mehr Licht als jemals zuvor! Die explizite Beleuchtung mit den passenden Wellen sorgt für die optimale Ausprägung jeder nur erdenklichen Sorte und oft genug wird Lichtbedarf und Cannabis Saatgut bei der Entwicklung sogar gleich ganz zusammengedacht. Auch fallen mittlerweile die Preise und jeder Kiffer findet heute LED Lampen für die bestmögliche Aufzucht von Hanfpflanzen, gleich ob im Headshop oder im Internet zu kaufen.

Terpene isolieren, Cannabis Extrakte optimal herstellen

Ein sehr spannendes Feld ist das Isolieren von Terpenen. Diese als Konzentrate und spezielle ätherische Öle verwendeten Bestandteile der Hanfprodukte waren zunächst lange Zeit eher was für die Forscher und für Freaks, doch heute lassen sich Cannabis Terpene nicht mehr wegdenken. Wir werden hier noch ausführlicher dazu berichten, zumal sich eine Kombination mit Wein anbietet, dafür braucht es aber etwas mehr Kenntnis der einzelnen Terpene und deren Anwendungsformen. Von Parfüm über Kosmetik bis hin zu Speiseöl ist vieles möglich und im Moment ist die Isolierung und Klassifikation von Terpenen rund um Haschisch und Marihuana eine sehr spannende Angelegenheit.

Daneben ist aber auch noch auf neue Verfahren zur Extrahierung bei Cannabis zu achten. Um Konzentrate wie Haschischöl herzustellen braucht es bald schon nicht mehr die ganz große chemische Keule, es reichen schon pneumatische respektive hydraulische Pressen, die momentan die Hanf Messen und Roadshows überschwemmen. Dabei lassen sich störende Samen herausnehmen, es kommen Materialien wie Titan zum Einsatz und die großen Gefahren bei der Herstellung von Hasch lassen sich mit diesen neuen Geräten drastisch reduzieren.