Osram Cannabis Beleuchtung

Der Lampenkonzern Osram hat die Beleuchtung beim Indoor Anbauen von Cannabis erforscht und stellt Ergebnisse zu LED Licht für die Hanf Zucht vor (Bild von viciousartstudios auf Pixabay).

Die Zucht von Hanf indoor erfordert bekanntermaßen die richtigen Lampen und hier sind einige namhafte Unternehmen engagiert, suchen nach Lösungen für die optimale Bestrahlung der Pflanzen. Ganz aktuell hat eine Tochterfirma des Börsenkonzerns Osram eine Studie zur Cannabis Beleuchtung vorgestellt, bei der über mehrere Jahre die Wirkung von Breitbandspektrum Licht untersucht wurde. Neben Gras wurden auch Merlice-Tomaten und Paprikaschoten auf diese Weise beleuchtet. Wie lassen sich Ertrag, Morphologie und damit die Leistung in der Summe bei solchen Gewächsen verbessern und wie können private Hanfbauern, die ein paar Seeds auf dem Dachboden oder im Keller züchten von diesen Erkenntnissen profitieren?

Breitspandspektrum Beleuchtung für Hanfpflanzen optimal

Enthalten sind grünes Licht und bestimmte Wellenlängen, die dem Schmalspandspektrum fehlen und dieser Ansatz brachte die Spots zum Wachsen und Erblühen. Weißes Licht mit einem breiten Spektrum ist also das Maß aller Dinge laut Osram und davon sollen direkt gerade auch die vielen, gerade erst richtig durchstartenden Cannabisbauern profitieren.

Die Methoden der Beleuchtung bieten Flexibilität und die nötige Balance für das Anbauprodukt, das wiederum solcherlei Zucht mit einem hohen Ertrag und mehr Qualität goutiert. Unter Verwendung der Licht-Studie könnten, so die Macher in einem Statement, alle Hanfbauern maßgeschneiderte Lösungen entwickeln für die geplante Aussaat und Ernte und am Ende steht sozusagen der beleuchtungsmäßig optimierte Marihuana Betrieb nach Plan.

Cannabis Sorten unter der Lampe

Untersucht wurden verschiedene Sorten von Gras, die wir als Hanfsamen online kaufen können und die bekanntlich ein eigenes Profil der Cannabinoide und damit der Anwendungen aufweist. Interessant war zum Beispiel das Fehlen von Fotobleaching in den oberen Blüten, das häufig bei Bestrahlung mit rotem Licht auftritt – der Osram Ansatz mit dem Breitspektrum Leuchter vermeidet das und führt gleich noch zu einem höheren Anteil der begehrten Inhaltsstoffe wie THC und CBD! Um immerhin 20% stieg das Volumen und Farmer mit Marihuana indoor sollten den Rotlichtanteil bei den Lampen möglichst gering halten.

Nur einige Sorten lassen sich mit schmalbandigen und roten wie blauen Wellenlängen wirklich fördern. Die große Masse an Hanfsorten mag das nicht und überhaupt müssen wir beim Anbauen bei einem Rotlichtanteil mit weniger Cannabinoiden rechnen, weniger Terpenen und damit einem geringeren Profil auch bei Wirkung, Aroma und Geschmack. 

Ähnliche Ergebnisse zeigten sich bei Paprika und den Merlice-Tomaten. Hier wuchsen die Früchte imposanter als jemals zuvor, pushten dazu auch die Beständigkeit der Produktion mit möglichst wenig Ausfall wie sonst üblich. Aktuell beschäftigt man sich nun mit Gurken und Salat, doch für Fans der Graspflanze steht nun fest, sozusagen garantiert durch einen Weltmarktführer der Beleuchtung: Weißes Licht schlägt blau, grün und rote Wellenlängen beim Cannabis anbauen!