Rapper beim Haschischöl Kochen

Symbolfoto

Das liest sich beinahe wie eine Räuberklamotte: Vor wenigen Tagen gab es in Köln eine Explosion und verantwortlich dafür waren mal keine Islamisten, sondern Kiffer! So geschehen im Tonstudio des Rappers Niko Brenner alias Dr. Knarf, der zusammen mit einem Kumpel offensichtlich versuchte Haschischöl herzustellen und dabei wohl auf die falschen Zutaten und Methoden setzte.

Lebensgefährliche Verletzungen

Dr. Knarf, der durch Songs wie „8 Takte“ oder auch „Trink ne Milch“ ziemlich bekannt ist in Hip – Hop Kreisen, taumelte den Berichten zufolge auf die Straße und brach dort zusammen. Zudem habe er beide Hände verloren und schwebte in Lebensgefahr. Die Cops waren natürlich sofort zur Stelle und fanden im Tonstudio des Musikers gleich mal ein paar Kilo Gras sowie entsprechende Utensilien, die zur Herstellung von Haschöl geeignet sind. Vor allem die Propangasflaschen fielen ins Auge und möglicherweise hat Dr. Knarf ein ganzes Labor vor Ort eingerichtet, was ihm nun zum Verhängnis wurde. Leider gab es in den Medien gleich mal wieder miese Vermischungen, doch die Polizei stellte klar, dass weder Crystal Meth noch andere Designerstoffe im Spiel waren. Allein das begehrte THC Öl wollten die Rapper offenbar in Mengen produzieren.

Vorsicht mit Propangas und Feuerzeugbenzin!

Du kannst an dieser Meldung gut sehen, dass bei der Herstellung von Haschischöl auf keinen Fall auf solche explosiven Stoffe gesetzt werden sollte. Immer mal wieder gibt es Berichte über schwere Verbrennung, vergällte Gas und in den USA etwa starben vor ein paar Jahren mehrere Leute bei dem Versuch das Öl zu produzieren. Cannabis Extraktion ist derart gefährlich, dass in den Staaten sogar ein Gesetz existiert, nachdem nur Profis das Haschöl herstellen dürfen! Offenes Feuer ist ebenso untersagt wie die willkürliche Herstellung an beliebigen Plätzen, in Colorado etwa dürfen die Haschproduzenten diese Verfahren nur an speziellen Orten durchführen.

Wenn Du dich also mit dem Gedanken beschäftigst, das selbst mal zu versuchen – das THC Öl ist ja auch eine echte Spezialität – dann verwende nur hochwertigen Alkohol und halte Dich exakt an die Vorgaben. Das Beispiel Dr. Knarf zeigt deutlich, dass bei unsachgemäßer Anwendung massive Gefahren für Leib und Leben bestehen und Du spielst mit deiner Gesundheit. Ob der Rapper und sein Kumpel wieder gesunden, wird sich zeigen, aber eine Fahrt vom Krankenhaus direkt in den Knast ist ziemlich wahrscheinlich. Und daran sind die Typen auch selbst schuld!

Quelle: Express.de