Streamingdienste Cannabis

Wir werfen einen Blick auf Serien und Filme, die für Streamingdienste wie Amazon und Netflix rund um Cannabis produziert werden (Bild von mohamed Hassan auf Pixabay).

Storys rund um Cannabis kennen wir schon und die besten Kiffer Filme findet Ihr auch bei uns schön sortiert. Wenn nun aber vor allem in den USA und Kanada der Hanf überall legal ist und wird, dann drehen auch die Produzenten mehr Stoff über Haschisch und Marihuana, was wir gerade bestens bei den Streaming Diensten beobachten können. Cannabis wird für die Streamingdienste immer wichtiger und beliebter und bei den Serien, Filmchen, Clips und Programmen geht’s nicht mehr nur um die alten Klischees vom zugedröhnten Kiffer, der auf der Suche nach Gras ist oder dem geklauten Auto. Jetzt wird sogar ein eigener Kanal für den Hanf aufgemacht – schauen wir uns die neuen Stories auf der Mattscheibe mal an und die Pläne der Streaming Unternehmen.

Social Club TV geht an den Start

Diese Plattform wird über Apple TV, Roku, Android TV, iOS und Amazon Prime zu empfangen sein und beginnt mit dem Senden schon Mitte Januar 2020. Ein Sender allein über Cannabis und CBD, der hunderte Stunden Inhalt bietet von der Hanf Kochshow bis zu Kriminalserien über Dealer und natürlich eine Menge Comedy Unterhaltung. Die Content-Agentur Ronin produziert viele der Inhalte und versteht Social Club TV als eine Art Bibliothek für Cannabisfans, schließlich ist Gras Mainstream und damit erhoffen sich die Verantwortlichen für die Streaming Dienste Millionenumsätze.

So ist ziemlich bekannt schon mal die Show „Dope State“, bei der es um Kiffer und Cannabis in Kalifornien geht und die sich die Leute bei iTunes für knapp fünf Dollar runterladen können. Infos zufolge wachsen die TV-Inhalte rund um Hanf doppelt so schnell wie romantische Schnulzen und besonders beliebt sind auch Dokumentationen. Zuschauer finden sich quer durch die USA und auch in Deutschland werden sicher einige diese hochwertig produzierten Sendungen downloaden.

Massenpublikum für Cannabis TV im Fokus

Das geht natürlich nur durch die Öffnung der Themen, da die Oma als „alte Umweltsau“ wie der WDR gerade unsere Senioren betitelt hat, sich kaum den zugekifften Versager auf der Couch ansehen möchte. Hanfmedizin spielt eine große Rolle auf der Mattscheibe. Aber natürlich sind es die großen Geschichten, die viele Leute einschalten lassen wie etwa „High Maintenance“ bei HBO, was generationsübergreifend begeistert. Die Stereotypen werden überwunden und das trägt zur gesellschaftlichen Akzeptanz bei gegenüber Haschisch und Marihuana.

Wir empfehlen unter anderem mal einen Blick auf

  • Weed the People: Hier gehts um Cannabismedizin, um Krebs, um die großen Dramen, die aber dank neuer Therapien rund um den Hanf erleichtert werden
  • Grass is Greener: Die Zusammenhänge von Kiffen und brutalen Strafen werden im War on Drugs erklärt, es kommen viele Prominente wie Snoop Dogg zu Wort

Auf der neuen Plattform Club TV wird also bald das volle Programm serviert. Daneben gibt’s mit High Times TV schon einen ähnlichen Service und dank der Verbindung mit allen wichtigen Streamingdiensten und App-Stores können wir die spannenden Sendungen auch im Cannabis Entwicklungsland Deutschland genießen.