USA: CDB-Cannabis als Präparat bundesweit erlaubt?

CDB-CannabisWährend sich die Wähler in immer mehr US-Bundesstaaten für die Freigabe von Haschisch und Marihuana mindestens als Medizin entscheiden, treiben einige kriminelle Banden weiterhin ihr verwerfliches Spiel mit den als Legal Highs bekannten synthetischen Cannabinoiden. Davor wird in Illinois nun mit Nachdruck von Seiten der Gesundheitsbehörden gewarnt und doch ist das ein Thema, mit dem sich Kiffer beschäftigen müssen. Die FDA hat diese Woche nämlich auch ein Präparat mit CBD zur Behandlung von Epilepsie und den massiven Krämpfen zugelassen, chemisch aufgemacht natürlich und Experten sehen hier eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die allgemeine Legalisierung von Cannabis für jedermann. Und dann haben endlich auch die Wähler in Oklahoma für Hanfmedizin gestimmt, das war ja in 2018 dann auch höchste Zeit.

Oklahoma: Medizinalhanf ab sofort legal!

Wer schon mal in Oklahoma war im Mittleren Westen der USA, der weiß: Dieser Bundesstaat mit Hauptstadt Oklahoma City ist zwar landschaftlich recht schön mit Anteilen Indianer-Reservat, aber kulturell ist doch recht wenig los. Das könnte sich jetzt zumindest für Hanfpatienten ändern, haben doch soeben die Wähler die Freigabe von Cannabis als Therapeutikum bestimmt. Freilich sind die Regel vergleichsweise strikt und ein Rezept für Haschisch und Marihuana gibt es nur, wenn Fachärzte die Untersuchung vornehmen – eine Behandlungsanweisung mit konkreten Vorschriften wann der Hanf verordnet werden sollte, fehlt in Oklahoma!

Hanf-Lizenzen für volljährige Patienten

Wer älter ist als 18 Jahre, der kann ab sofort ein Cannabis-Rezept für bis zu zwei Jahre bekommen und darf dann bis zu 85 Gramm (drei Unzen) mit sich herumtragen, dazu kommen bis zu sechs Pflanzen zum Anbauen für den Eigenbedarf. Natürlich gab es hier gerade im verknöcherten Oklahoma Kampagnen gegen den Hanf, weil Konsorten wie der verlängerte Arm der Koch Brüder aus Kansas denken, schon bald werden Haschisch und Marihuana für jedermann zu kaufen sein – wenn es zu einer Freigabe als Medizin kommt. Das ist der üblichen Zinnober und es ist auch gescheitert, weil auch die Bevölkerung in Mehrheit nicht mehr denkt wie abgehobene Puritaner in ihrer berühmten Heuchelei.

Lustigerweise ha