Belushi Cannabis anbauen

Cannabis anbauen ist für Jim Belushi nun auf der eigenen Farm möglich, die sich der früher sehr erfolgreiche Schauspieler zugelegt hat.

Wer Filme wie „Red Heat“ mit Arnold Schwarzenegger mag und die brachiale Komik der 80er Jahre, der kommt an Jim Belushi nicht vorbei, der auch unter dem Vornamen James bekannt ist. Heute ist der Schauspieler zwar auch präsent, doch Belushi kümmert sich derzeit um Cannabis anbauen auf seiner dafür eigens angeschafften Farm! In den USA und Kalifornien sowieso sind die Leute frei und können selbst bestimmen, ob sie Bier trinken wie bei uns in Deutschland von der Politik befohlen oder eben Hanf konsumieren – die Wahl fällt angesichts der vielen Toten durch den Suff immer mehr Menschen dort ziemlich leicht. Der Mime jedenfalls setzt auf Hanf outdoor anbauen, genauer gesagt in Oregon und macht dort schön sein Ding, verdient sogar gutes Geld am Cannabis a la Belushi, zumal wir uns alle auch noch an seinen Bruder John und die fulminanten Blues Brothers erinnern.

Hanf outdoor im Garten anbauen?

Zunächst dachte Jim Belushi nicht weiter nach über Cannabis anbauen, obwohl er selbst auch gerne Joints raucht oder mit dem Vaporizer Gras verdampft. Einmal freilich kaufte er sich ein Stück Land im schönen Oregon und eine Weile lag dieser Garten praktisch brach, weil ein Schauspieler eigentlich andere Dinge zu tun hat als Jäten. Dann aber kam die Legalisierung von Marihuana an der Westküste der USA und wie Mike Tyson und andere stieg Belushi in das Cannabis Gewerbe ein. Eine sehr sinnvolle Verwendung für das Grundstück, schließlich wächst die Hanfpflanze outdoor ohne besonders großen Aufwand und bringt nette Erträge auch für Bauern, die es nicht unbedingt mit den Feinheiten beim Grow übertreiben wollen. Damit passt das Gras in den Zeitplan auch von bekannten Akteuren auf der Leinwand und schon kamen Leidenschaft und Besitztum zu einer optimalen Verwendung zusammen. Aber Jim Belushi will mehr – ihm geht es nämlich um besonders hochwertige Cannabismedizin!

Auf der Suche nach dem Hanf Wissen

Nach anfänglicher Überlegung, so der Mime neulich in einer Talkshow, habe er mit dem Sammeln von Wissen über das Cannabis anbauen outdoor begonnen und sich regelrecht eingegraben. Einmal ist der Hanf sehr simpel und sprießt fast überall auch von allein, aber mit Umsicht und Innovationen lässt sich der Grow zu jenem spektakulär wirksamen Gras züchten, das dann selbst im zurückgebliebenen Deutschland als Medizin zum Einsatz kommt. Hilfreich gegen Schmerzen, Depressionen, Stress und wirksam selbst als Mittel gegen eine von der CDU/CSU verordnete Alkoholsucht ist Cannabis eine Therapie, die außer in einigen ostasiatischen Ländern mit der dortigen Verklemmtheit hinter der Maske offiziell vom staatlichen Gesundheitssystem in immer mehr Staaten auf Rezept zugelassen wird. 

Bauernschläue: Farmer, so Belushi, sind kluge Leute, ja im Prinzip Wissenschaftler und damit hat er recht! Während viele studierte Leute vom Steuerzahler leben und in erster Linie versuchen klug zu schwätzen, machen sich umsichtige Landwirte auf beim Cannabis immer neue Spitzenleistungen zu erzielen. Sein Bauernhof sei eine reale Farm, kein Gespinne und der Schauspieler filmt ganz in seinem Element sogar derzeit eine kleine Dokumentation. Wir warten schon auf den Stream mit Hanfmedizin von Jim Belushi und vielleicht hat ja auch der eingangs erwähnte Arnold Schwarzenegger einen Cameo Auftritt, zumal der sich einst als Gouverneur von Kalifornien bereits für eine Cannabis Freigabe engagiert hatte.