Snoop Dogg Jointdreher

Der persönliche Cannabis Jointdreher von Rapper Snoop Dogg bekommt nun eine Gehaltserhöhung als Ausgleich zur grassierenden Inflation (Bild von K. H. J. / MCI auf Pixabay).

Das Coronavirus und die politischen Aktionen rund um einen vorgeblichen Klimawandel sind zusammen mit dem Krieg gegen den bösen Russen die Ursachen für die derzeit ausufernde Inflation und das betrifft natürlich auch die Cannabis Branche. Hiesige Hanfbauern zum Beispiel müssen bei der heimlichen Indoor Zucht in Deutschland mehr für Strom bezahlen als jemals zuvor, bekommen aber weder vom gepriesenen Tankrabatt noch anderen „Maßnahmen“ durch die Politik auch nur einen Cent. In den USA ist das ähnlich, doch immerhin Snoop Dogg hat seinem persönlichen Jointdreher nun eine Gehaltserhöhung wegen der allgemeinen Preissteigerungen zugesagt. Kiffen ist für den Rapper schließlich Alltag, völlig normal und warum sollte man die eigenen Angestellten so fies im Regen stehen lassen wie das Behörden und Politiker wie bei uns etwa Robert Habeck derzeit mit der Bevölkerung tun?

Wieviel verdient man mit dem Bauen von Joints für einen Superstar?

Vor einigen Jahren waren es recht ordentliche 50.000 Dollar pro Jahr! Das ist nicht schlecht, aber eben wegen der Inflation weniger als damals und zumindest Snoop Dogg hilft seinen Angestellten. Statt leerer Worte und ständiges Moralisieren wie in Deutschland gibt’s einen Aufschlag, was der Rapper jüngst online verkündete.

Als er in 2019 Auskunft gab zu seiner Entourage und den persönlichen Tütendrehern, da räumte Snoopie den täglichen Cannabis Konsum von mehr als 80 Joints ein! Deren Rollen und Drehen kostet verständlicherweise viel Zeit und anstatt hier selber Hand anzulegen für den Hanf stellte der Musiker einfach jemanden ein für diese wichtige Aufgabe.

Jobs in der Cannabis Branche werden exzellent bezahlt

Snoop Dogg stellt gerne Leute ein mit Fähigkeiten, die ihm etwas nützen und ganz allgemein finden immer mehr Menschen nach der Legalisierung von Cannabis eine tolle Stelle. Egal ob Chemiker im Hanf Fachlabor, Erntehelfer beim Cannabis Anbau oder eben privater Jointroller – Haschisch und Marihuana bieten hervorragende Cannabis Jobs und immer ein gutes Gehalt. Niemand muss stupide leere Bierflaschen sortieren oder Kippenstummel zusammenfegen wie in der Tabakfabrik!

Die Branche rund um THC wächst zumindest in modernen, fair regierten Ländern immer kräftiger und zeigt sich innovativ gerade beim Personalbedarf. Der Tütendreher von Snoop Dogg ist immer mit auf Tour und bekommt natürlich das Gras genauso umsonst wie Kleidung aus Nutzhanf

Berichten zufolge haben sich auch andere Prominente wie Seth Rogen ebenfalls Hilfskräfte zum Rollen von Joints eingestellt. Ein Beruf mit Zukunft? Waka Flocka Flame war schon vor acht Jahren auf der Suche nach Könnern zum Drehen der Cannabinoide und erwartet dazu ein Bewerbungsschreiben, das auf Papers oder Blunts geschrieben wurde! Und obwohl es keine offizielle Zahl gibt dürfte der Angestellte von Snoop Dogg nun um die 60.000 Dollar verdienen mit dem Inflationszuschlag.