Mit frischem Basilikum, Knoblauch und natürlich Hanf kredenzt bietet das Cannabis Pesto den gewissen Kick in der Küche. Als Brotaufstrich, im Salat, zusammen in einer leckeren Nudelpfanne – die Speise mit Hanf ist ein Alleskönner und aus der Küche kochbegeisterter Kiffer nicht wegzudenken. Wenn Ihr auf vielseitige, köstliche Kombis bei den Cannabis-Rezepten steht, dann ist Pesto beinahe eine Grundlage zur Verfeinerung unzähliger Gerichte. Auch eignet es sich vorzüglich als leicht zu transportierende Dip, als Beilage, als Aufstrich für das Picknick im Grünen.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Olivenöl. Es wird zusammen mit Cannabis angerichtet und garantiert die gewünschte Wirkung sowie einen geschmacklichen Hochgenuss – plus der üblichen ungesättigten Fettsäuren für die Gesundheit! Cannabis-Öl könnt Ihr entweder im Internet kaufen oder auch selbst herstellen, wir zeigen Euch das entsprechende Rezept hier beim THC.Guide ebenfalls.

Cannabis Pesto
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Zubehör: Mixer, Schüssel, Kochlöffel, Gefäß zum Aufbewahren
Gericht: Beilage
Portionen: 1 Schüssel
Autor: Celine Stubentor
Zutaten
  • 1 Bund Basilikum
  • 0.5 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 4 Stück Knoblauchzehen
  • 0.5 Stück Saft einer Zitrone
  • 0.5 Tasse Olivenöl mit Cannabis
  • etwas Salz, Pfeffer
Anleitung
  1. Basilikum, Sonnenblumenkerne und Knoblauch in den Mixer tun

  2. Zitronensaft und Olivenöl mit Cannabis dazutun

  3. Mischung für 5 Minuten mixen
  4. Salz und Pfeffer dazutun
  5. Pesto in eine Schüssel gießen
  6. Pesto servieren oder im Kühlschrank aufbewahren

Video

Tipps und Tricks für Cannabis Pesto 

  • Basilikum als Grundlage ist natürlich flexibel – Ihr könnt das Cannabis Pesto auch mit anderen Kräutern oder mit Tomaten herstellen.
  • Grundsätzlich lässt sich das Pesto mit Hanf überall beimischen, was sich verträgt – doch bitte behaltet die recht starke Wirkung von Cannabis Speisen und Getränken im Hinterkopf, das kann über den Magen aufgenommen einen ziemlich intensiven Flash bedeuten.
  • Vom Brotaufstrich bis zum Mix mit Reis und Tofu zum Beispiel sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt – das Cannabis Pesto gehört als Grundlage in die Küche und immer vorrätig im Kühlschrank.
  • In der Aufbewahrungsbox lässt sich die Speise mit Hanf gerne auch zum Picknick mitnehmen und unterwegs ein paar köstliche Brote genießen mit Extra-Kick, das ist ein echter Hochgenuss.
  • Pesto mit Marihuana ist auch als Dip wärmstens zu empfehlen, etwa mit Käse-Crackern oder den berüchtigten Nachos.