Als Gewinner des Cannabis Cups kann man von der Cannabissorte Master Kush natürlich schon viel erwarten. Und diese Erwartungen kann die prämierte Hybride aus Indica und Afghani auch erfüllen. Denn mit dieser Cannabissorte wurde eine Sorte aufgebaut, die es in sich hat. Ob Anfänger oder fortgeschrittener Cannabisliebhaber, jeder wird seinen Gefallen an Master Kush Hanfsamen finden. Schließlich bringt die berühmte Weed-Sorte einige Vorzüge und Eigenheiten mit.

Aus Master Kush Hanfsamen prächtige Pflanzen ziehen

Master Kush ist eine Cannabissorte, die schon eine gute Höhe erreichen kann. Mit bis zu 200 Zentimetern bei der Indoorzucht und bis zu 240 Zentimetern bei der Outdoorzucht muss man also etwas Platz für die Hanfpflanze einplanen. Allerdings eignet sich Kush grundsätzlich mehr für die Indoorzucht oder den Anbau in einem Gewächshaus. Als Indicasorte mag es die Master Kush Hanfpflanze nämlich sehr gerne warm. Zwar ist in guten Sommern auch hierzulande die Outdoorzucht möglich, aber bei der Indoorzucht ist man auf der sicheren Seite. Für Anfänger sind die Seeds übrigens eine gute Sorte. Einen großen Pflegeanspruch besitzt diese Cannabispflanze nämlich nicht, sodass Fehler auch schon gut von der Pflanze verziehen werden. So wird Kush eigentlich immer eine stattliche und kräftige Hanfpflanze mit sehr ausgeprägten Seitentrieben.

Master Kush Seeds

Inspirierendes Marihuana

Master Kush ist eine beliebte Indica-Kreuzung, die äußerst strapazierfähige Gene, aus dem Hindukusch in sich trägt. Die Pflanze produziert einen subtilen erdigen, zitrusartigen Geruch mit einem Hauch von Weihrauch, der von Kennern oft als Vintage-Aroma beschrieben wird. Dabei erinnert der Geschmack der Kush-Cannabissorte mehr an berühmte Haschischsorten als an frisches Marihuana. Die Wirkung ist eindrucksvoll, es lässt sich am besten als eine ausgewogen Ganzkörper-Entspannung beschreiben ohne dass dabei der Geist beeinträchtigt wird. Stattdessen schärft das vollendete Weed die Sinne, was bei Feierlichkeiten oder für künstlerisch kreative Momente eine wohltuende Ergänzung darstellt.

MASTER KUSH Hanfsamen Hybrid etwa 95% Indica
Blütezeit ~ 45 bis 65 Tage
Ertrag Indoor ~ 450-500g/m²
Pflanzenhöhe Indoor 140 cm bis 200 cm
Ertrag Outdoor ~ 450-500g/m²
Pflanzenhöhe Outdoor 140 cm bis 240 cm
THC-Gehalt 15-24% – hoch
Gesamteindruck Sehr Empfehlenswert

Master Kush Hanfsamen und Pflanze

Blütezeit
Ertrag Indoor
Pflanzenhöhe Indoor
Ertrag Outdoor
Pflanzenhöhe Outdoor
THC Gehalt

Cup-Sieger

Unter passionierten Züchtern sind Master Kush Cannabissamen eine beliebte Sorte. Die Marihuanapflanzen brauchen nicht viel Pflege und sind gegen die gängigen Problemfelder beim Anbau resistent. Die Ausbeute kann sich durchaus sehen lassen! Vor allem beim Innenanbau und in Sachen THC sowie dem Wirkungsspektrum bietet Master Kush, als eine von Snoop Dogg's Lieblingssorten, ein außergewöhnlich niveauvolles High mit Momenten von Entspannung und ausgelassener Kreativität.

Die Master Kush Hanfsamen bringen ertragreiche Pflanzen hervor

Master Kush ist nicht nur eine Cannabissorte, bei der die Hanfpflanze „groß und stark“ wird. Auch beim Ernteertrag ist Kush durchaus sehr gut aufgestellt. Hier ist vor allem zu erwähnen, dass diese Marihuanapflanze bei der Indoorzucht in etwa die gleichen Ertragsmengen bringt, wie bei der Outdoorzucht. Mit einem Ertrag von 450 bis 500 Gramm pro Quadratmeter wirft Master Kush nicht gerade wenig ab, sondern eher sehr viel. Die Buds sind dabei dicht und kompakt. Aufgrund der kurzen Blütezeit kann man bei der Hanfpflanze auch ziemlich schnell zum Ernten übergehen. Langes und aufgeregtes Warten erübrigt sich daher bei dieser Cannabissorte.

Mit Master Kush kann man gut runterkommen

Ob einfach nur zum Entspannen oder aber für therapeutische Zwecke, Master Kush wird in beiden Fällen gerne konsumiert. Mit seinem THC-Gehalt zwischen 15 und 24 Prozent hat diese Cannabissorte natürlich auch einen guten Rausch zu bieten. Dieser starke Rausch versetzt den Konsumenten in eine tolle Ruhe und das Gras der Pflanze dient daher auch dafür, um endlich zur Ruhe zu kommen, beispielsweise wenn man gestresst ist. Daher eignet sich die starke Cannabissorte auch gut, um abends konsumiert zu werden. So findet der Konsument schnell die nötige Ruhe, um in den Schlaf zu kommen. Nicht umsonst wird Kush gerne bei Schlafproblemen eingesetzt. Die Wirkung ist übrigens keinesfalls psychisch. Denn stoned wird man von diesem belebenden Weed nicht. Dafür stellt sich aber eine physische Wirkung ein, die auch wirklich auf den ganzen Körper Einfluss nimmt. So kommt Gras auch gerne bei Angstzuständen zum Einsatz oder wird zur Schmerzlinderung genutzt. Denn im medizinischen Bereich ist diese Cannabissorte definitiv keine unbekannte Sorte.

Medizinische Aspekte des Cannabis aus Master Kush Hanfsamen

Die Verwendung als medizinisches Marihuana ist dank des großzügigen THC-Gehalts, der gewöhnlich zwischen 15-24 Prozent liegt, fantastisch. Patienten und Erholungssuchende greifen gleichermaßen gern nach Master Kush Cannabis, weil es eine sensationelle körperliche Entspannung und ein inspirierendes mentales High bietet. Die Vorzüge der Kush-Sorte ist die Fähigkeit, Kreativität zu inspirieren, und so eignet sich das Gras natürlich perfekt für eingehende, tiefgehende Gespräche und künstlerische Aktivitäten. Der mentalen Stimulation ist es zu verdanken, dass Master Kush eine gute Wahl ist, um Linderung bei Angstzuständen und Stress zu erzielen. Durch das starke körperbetonende High können Menschen, die mit chronischen Schmerzen kämpfen, von dieser Cannabissorte profitieren. Die lang anhaltende Wirkung ist ideal, um bei Migräne, Rückenproblemen wie einem schmerzenden Ischias, Muskelkrämpfen und sogar Übelkeit zur Anwendung zukommen.

Master Kush Hanfsamen – geschmacklich hat das Gras einiges zu bieten

Erdig, würzig und süß, das kommt dem Geschmack von Master Kush Cannabis schon sehr nahe, aber doch irgendwie auch nicht. Denn geschmacklich hat die Hanfpflanze deutlich mehr zu bieten, als nur diese drei Geschmacksrichtungen, auch wenn man das in der Blütephase anhand des Geruchs der Hanfpflanze gar nicht glauben mag. Denn während der Geschmack stark und vielseitig ist, ist der Geruch der Hanfpflanze doch eher zurückhaltend, was natürlich von einigen Hanfbauern geschätzt wird. Um den Geschmack vom Gras genau zu definieren, muss man sich einfach vorstellen, dass man gerade exotische Gewürze, etwas Zitrusfrucht, einen Hauch von schwarzem Pfeffer sowie eine kleine Note von frischer Erde mischt und diese Mischung zu sich nimmt. Denn genau so kommt man dem Geschmack von Master Kush sehr nahe. Außergewöhnlich trifft auf diese Cannabissorte also ziemlich zu.

Wissenswertes zu Master Kush Hanfsamen und Pflanze

🔍 Was ist das Besondere an Master Kush Cannabis?

Als mehrfache Teilnehmerin und Champion beim Cannabis Cup dürfte klar sein, warum die Welt verrückt nach diesem genialen Rauchwerk ist. Zu der hohen Nachfrage beigetragen haben auch einige namhafte Künstler, darunter kein geringerer als Snoop Dog, der den Song Mountkushmore dem Master Kush widmet. Der Ursprung dieses populären Weeds geht natürlich in die Niederlande zurück. Mit einem Indica-Anteil von 80 Prozent ist es eine tolle Sorte, um nach einer stressigen Woche zu entspannen. Es kann auch bei allen möglichen physischen und mentalen Beschwerden helfen, so dass es sich auch perfekt als medizinisches Marihuana eignet. Das wirkungsstarke Cannabis hat einen dezenten fruchtigen Zitrusgeschmack mit einem Hauch von Blumen und Weihrauch, und ist damit die perfekte Wahl für Haschfreunde, die erdige Noten in ihrem Cannabis bevorzugen.

🔍 Kann ich Master Kush Hanfsamen überall anpflanzen?

Für den angehenden Hanfbauern kann Master Kush ein ziemlich lohnendes Projekt sein. Allgemein ist der Anbau als leicht zu bewerten, da die Hanfpflanzen kaum zu Problemen neigen. Hiesige Bedingungen sind eher für Indoor-Kulturen und den Anbau im Gewächshaus zu empfehlen. Mit bis zu 10 Wochen Blüte und bevorzugt tropischen Temperaturen wird es den prachtvollen Ladys im europäischen Herbst schnell zu kalt. Das heißt, es wachsen in einem Supersommer bombastische Blüten und eine kühle verregnete Septemberwoche zerstört den Großteil der Ernte. Master Kush regular ist prädestiniert für einen großzügigen Ertrag und reagiert gut auf kleine Zuwendungen des Züchters in Form von Düngen und regelmäßigem Gießen. Die Pflanzen sind sehr robust im Kampf gegen Schimmelpilze, Insektenbefall und anderweitige Probleme, womit sich die auserlesene Damenwahl das Prädikat pflegeleicht verdient. Allerdings ist der Freilandanbau hierzulande ein gewagtes Spiel und eigentlich nur für Gewächshäuser zu empfehlen.

🔍 Auf welche Wirkung muss ich mich bei Master Kush einstellen?

Die Master Kush setzt beim Konsumieren schleichend ein, es dauert eine gute Viertelstunde, bis sich der Wirkungskomplex aufgebaut hat. Der Zustand hält recht lang an mit einer erhebenden Stimmung, während der Körper tief entspannt im Sitz verankert bleibt. Das elegante Cannabis sorgt für einen losgelösten Geist, das einen von allen Sorgen befreit. Gleichzeitig hebt sie die Gemütslage und es gibt ein Überangebot an Glücksgefühlen. Das Hochgefühl währt lange an und Heißhunger ist ebenfalls garantiert. Wer sich auf eine Master-Kush-Party vorbereitet sollte ausreichend Snacks griffbereit haben, die werden garantiert gebraucht. Auf der Couch faulenzen und das ausgehungerte Verlangen stillen ist der wohl bekannteste Flash dieser Weed-Sorte.